Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon rgoetz » Sa 9. Sep 2017, 20:10

Hallo,

Ich möchte mir demnächst ein E-Auto zulegen. Eigentlich hatte ich auf den neuen Nissan Leaf spekuliert.
Aber die Vorstellung hat mich doch etwas enttäuscht. Und eigentlich reicht mir auch eine kleines Auto.
Da kommt dann wieder die Zoe ins Spiel. Da ich nur eine Auto für alles möchte, sollten auch gelegentliche
Langstrecken drin sein. D.h. eigentlich kommt nur eine Q90 mit 41KWh in Frage.

Drei Fragen habe ich dazu aber noch:

1. Wie hoch ist typischerweise der Verbrauch bei 110-120 km/h auf der Autobahn?
2. Wie ist das mit dem Thermomanagement der Batterie bei der Zoe? Beim (alten) Leaf soll es ein Problem
sein, dass der Akku bei Schnellladen stark aufheizt, sodass und dann nur langsam abkühlt. Zum einen ist das für
den Akku natürlich nicht gut. Zu anderen soll bei einem zwei oder dritten Schnellladen, dann die Ladegeschwindigkeit
sinken. Nun braucht man das Schnellladen ja vor allem auf der Langstrecke. Wie sieht es damit also bei der Zoe aus?
3. Ich meinte gelesen zu haben, dass die Zoe grundsätzlich oder als Option eine Wärmepumpe hat. Nur finde ich dazu
in den Preislisten nichts? Hat die Q/R90 keine Wärmepumpe mehr?

Vielen Dank im Voraus

R"udiger Goetz
Renault Zoe Q90 (41kWh) seit 11/1017
rgoetz
 
Beiträge: 47
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 23:21

Anzeige

Re: Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon TheralSadurns » Sa 9. Sep 2017, 20:33

Hallo!

Ich versuche mich mal an den Antworten auch wenn ich einen R240 habe. Gerne dürfen mir andere Personen widersprechen :D

1. Hängt EXTREM auch von der Topographie ab. Sommer/Winter spielt eine Rolle. Sowie die ART des Beschleunigens. Beschleunige ich eher sanft auf die genannte Geschwindigkeit oder zügig. Oder baue ich sie durch Segeln berg-ab auf und halte danach nur. Bin ich bereit wenn es bergauf geht auch etwas langsamer zu werden. Man kennt das im Prinzip auch vom Benziner. All diese Dinge bestimmen den Verbrauch.
Ich persönlich habe als Jahresdurchschnitt 15kWh/100km.
Meine Fahrweise ist 75% Stadt mit Stop and go. 5% Landstraße. 20% Autobahn.
In der Stadt fahr ich eigentlich nur auf Sieg an der Ampel und 0-50km/h in 2sec.
Auf der Autobahn schleiche ich auch mal gerne nem LKW mit 95km/h hinterher. Wenn die Ladung passt (weg nach hause, wo ich sicher laden kann), geht's auch mal gerne ans Maximum von 142km/h :D

Insgesamt würde ich würde behaupten (gefühlt), dass man 110-120km/h bei ~20kWh/100km braucht.


2. Hier bin ich kein Experte... habe aber gelesen, dass sich ein Q90 schlechter verhält als ein Q210. Die ersten 0-40% gehen mit ca. 43kW Ladeleistung, von 40-70% ca. 30kW, danach gehts dann immer weiter langsam runter. Immernoch schnell als ein R90... keine Frage. Aber Wunder darf man hier nicht erwarten. Dafür sind mir aber auch keine Probleme wie vom Leaf her bekannt.

3. Eien Zoe hat IMMER eine Wärmepumpe. Den Wagen gibt es nicht ohne, weshalb es gar nicht erst als weitere Option aufgezeigt wird!

Ich hoffe, dass dir das erstmal hilft. Ansonsten kann ich nach knapp 2 Jahren Zoe sagen... nie wieder will ich nen antiquierten Verbrenner (schon GAR NICHT als Schaltwagen!!! fahren). Und dabei hatte ich gerade erst die "Freude" einen 131PS Megane GT fahren zu "dürfen". Oder gerne auch mal das... kA ~250(?!) PS Infiniti Monster vom Chef...
Ich bin immer froh wieder in meiner Zoe zu sitzen. Ist schneller in der Stadt... und rumpelt nicht so :D
TheralSadurns
 
Beiträge: 86
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 21:31

Re: Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon HubertB » Sa 9. Sep 2017, 20:54

Zu 2. Die Batterie wird gekühlt, aber nicht geheizt. Ich hatte bei der Q 210 noch keine Einbußen bei der Ladegexchwindigkeit im Sommer, wohl aber im Winter bei Kälte.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2527
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon Michael70 » Sa 9. Sep 2017, 23:10

Hallo Rüdiger, meine Erfahrungen mit einer ZOE Q210 in 44.000km sind:
Bei Autobahntempo 110-120 (langsamer in Baustellen) habe ich einen Verbrauch von rund 17 (Sommer) -19 (Winter) kWh/100km.
Auf Langstrecken hat die ZOE überhaupt keine thermischen Probleme. Im Sommer 2016 bin ich bei 30° die 600km mit 110km/h von Stuttgart nach Brügge gefahren und habe etwa alle 100km immer mit 43kW geladen. Nur 1x südlich von Köln musste ich auf eine 22kW-Säule von innogy zurückgreifen, weil sich der Umweg zur AC43-Crowdfunding-Box in Bocklemünd nicht gelohnt hätte. Der Lüfter hat zwar jedes Mal einen Mordsradau gemacht, aber die Ladung ging immer mit voller Leistung. Beim Q90 sieht es noch viel entspannter aus, denn 43kW stressen die Batterie mit 1C nur halb so stark wie die kleinere Batterie meiner "alten" ZOE.

Offtopic: Mit der ZOE nehmen wir im Oktober als Team "Magic Stairs - Die Stäffelesrutscher" an der RIVE Maroc teil - mehr Infos zu Marokkos 1. E-Fahrzeug-Rallye unter http://www.rivemaroc.com/de.
Auf Facebook könnte ihr uns unter https://facebook.com/Staeffelesrutscher folgen.
ZOE Intens Q210, EZ 03/2015
Benutzeravatar
Michael70
 
Beiträge: 237
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 09:34
Wohnort: Aidlingen

Re: Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon roxxo_by » So 10. Sep 2017, 01:53

meine q90 hat letzens bei tank&rast 17 minuten lang mit 38 kw im schnitt geladen. macht 11kWh. von ca. 20% auf 45%. bei sparsamer fahrweise können das 80-100km sein, dann kommt im idealfall der nächste schnellader ;)
wird bei strecken >500km sicher anstrengend. aber irgendwann muss man auch mal essen gehen und kann in der zeit etwas mehr laden. oder man kümmert sich vorher um eine alternative, bahn oder mietwagen. zumindest bei mir kommen solche fahrten nicht sehr häufig vor.
roxxo_by
 
Beiträge: 342
Registriert: Di 25. Apr 2017, 22:38

Re: Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon wp-qwertz » So 10. Sep 2017, 07:35

ich bin kein q90 spezialist (ist das der, der theoretisch 43kw kann?!?), aber was ich gelesen habe ist, dass er es nicht wirklich packt, die 43kW!

also, wenn es dir auf ein auto für möglichst alles ankommt + bis zu 120km/h auf der BAB + echte schnellladung, dann bleibt dir zZt. mMn eigentlich nur der ioniq (ccs bis 70kW beim ioniq) oder ein tesla (gebraucht) oder eben doch den alten q210er mit der echten schnellladung, in der offnung, dass du dann irgendwann mal ein akku-upgrade machen werden kannst.

vg.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5011
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon Djadschading » So 10. Sep 2017, 08:36

Wenn du keine Ahnung hast dann halt dich doch einfach mal zurück. Es muss nicht immer was geschrieben werden.
--> April 2014 - I-Miev
--> April 2015 - Zoe Q210 bis März 2018
--> März 2018 - Ioniq white 28kwh
Kein Verbrenner mehr
2x 4kwp PV-Anlage (2011+2012)
Crowdfunding 43KW Ladepunkt
Djadschading
 
Beiträge: 743
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 20:46

Re: Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon e-werni » So 10. Sep 2017, 16:51

Hallo zämme, aus der Schweiz

Bin kürzlich von meinem Wohnort in Graubünden an einem Tag quer durch die Schweiz nach Basel und zurück gefahren, insgesamt 467 km, wovon ca. 80% Autobahn, Geschwindigkeit (Tempopilot) hier 102 - 104 km/h, zum Überholen schon auch mal 135 :wink: :

Abfahrt 07:00h mit 100% Vollladung/41kwh, Reichweite (nach Reset) 300km.
Restreichweite in Basel 53 km (!) - Gratisladung auf 100%/41kwh (43 kw, ca. 2:15h) bei IKEA in Pratteln.
Besuch auf dem Grab meiner Mutter (ca. 1:00h), Mittagessen und Möbelbummel mit Kollege B. (ca. 3:00h).
Rückfahrt mit kleinen Umwegen nach Birsfelden, dann durch's Aargauer Hinterland zum Austauschen der Grabkerzen- sorry, "Scheinwerfer" -Leuchten gegen superhelle LED's (ca. 1:00h).

Ankunft zuhause 19:30h, Restreichweite 40 km.

Fazit:

Warum in aller Welt hätte ich statt der R90 die Q90 kaufen sollen???
:doof:??? - Vielleicht doch nicht ganz so...

Gruss vom e-werni
Zuletzt geändert von e-werni am So 10. Sep 2017, 22:58, insgesamt 1-mal geändert.
Seit 12.03.2018: HYUNDAI IONIQ electric Launch Plus Bj. 2017
Bis 12.03.2018: RENAULT ZOE R90 Intens Z.E. 40 Bj. 2017
im alter bereut man vor allem die sünden, die man nicht begangen hatBild
Benutzeravatar
e-werni
 
Beiträge: 95
Registriert: Di 22. Aug 2017, 08:42
Wohnort: Carrera GR Schweiz

Re: Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon fotorei » So 10. Sep 2017, 17:20

Sali Werni

Könntest Du noch was zu den LED sagen? Was, wie und wo? Wäre auch dran interessiert, anstelle von Kerzenlicht brauchbare Sicht nach Vorne zu haben in der Nacht...

lg Frank
BMW i3 94Ah BEV seit 01.05.2017 SW: I001-17-11-541
Renault Zoë Intens R90 seit 15.08.2017
Benutzeravatar
fotorei
 
Beiträge: 73
Registriert: So 5. Feb 2017, 21:47
Wohnort: Aargau, Schweiz

Re: Thermomanagement und Autobahnreichweite eine Zoe Q90

Beitragvon e-werni » So 10. Sep 2017, 22:32

fotorei hat geschrieben:
...was zu den LED...


Kein Problem, Frank: https://www.carlights.ch/
Wie Tag und Nacht - buchstäblich! Aber Achtung: die LED-Scheinwerfer sind von unseren Strassenverkehrsämtern eigentlich (noch) gar nicht zugelassen :cry:
Und so richtig billig sind die auch nicht wirklich (CHF 220.- für Scheinwerfer, Rückfahrlicht und Kofferraumbeleuchtung)!
Zudem nicht ganz einfach einzubauen - der gute Herr Hammel musste mehr als eine Stunde lang sägen, feilen und vor allem "chnüble", bis die Dinger endlich drin waren. Aber freuen tut der sich ganz bestimmt, wenn morgen früh schon wieder eine ZOE in Bellikon einfährt... :lol:

Hier noch ein Link zum Thema LED: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-modifikationen/zoe-led-h7-hauptscheinwerfer-umbau-nicht-gem-stvo-t20047.html

Gruss vom e-werni
Seit 12.03.2018: HYUNDAI IONIQ electric Launch Plus Bj. 2017
Bis 12.03.2018: RENAULT ZOE R90 Intens Z.E. 40 Bj. 2017
im alter bereut man vor allem die sünden, die man nicht begangen hatBild
Benutzeravatar
e-werni
 
Beiträge: 95
Registriert: Di 22. Aug 2017, 08:42
Wohnort: Carrera GR Schweiz

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast