Renault baut weiter auf LG Chem

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Renault baut weiter auf LG Chem

Beitragvon Twizyflu » Sa 24. Mai 2014, 09:14

Ja aber nochmal.
Batterie wird 3 Jahre mit 79 mtl bezahlt.
Sind also gut 3000 Euro.
Jetzt mietet man weiter aber bekommt die neue Generation.
Die kriegen ja für die alte auch noch was.
Keine Ahnung wohin die die verkaufen oder was genau da passiert aber ich denke dass die da schon noch was wert ist.
und dann wird man das schon hereinholen. Denn wenn du sagst trotz alle dem: 3 jahre und dann ende weil es gibt nen drittanbieter dann müssen die auch was machen damit. Kann ja leicht passieren dass das kommt. Hellsehen können sie ja nicht.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21851
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: Renault baut weiter auf LG Chem

Beitragvon kai » Sa 24. Mai 2014, 10:02

Hi Leute,

die aktuelle Batterie wurde durch den Verkauf ( wo es ja keine Rabatte gibt) bereits bezahlt.
In 2012 wohl zu 50%, 2013 zu 70% und aktuell zu 100%, da die Batterien günstiger wurden.

Die aktuelle Miete ist damit für alle bereits die "Anzahlung" bzw. Vorkasse für die nächste Generation und Grundlage der lebenslangen Garantie.

Für Renault wird es jetzt sehr einfach "positive Signale" zu setzen.

1.) Behälst Du Deine jetzige Batterie kostet die Miete im Anschluß 20€ weniger.
2.) Möchtest Du die neue und hast schon 3 Jahre Miete gezahlt, ist Sie im Preis enthalten
3.) Möchtest Du die neue und hast erst 1 Jahr Miete gezahlt, kannst Du gegen Mieterhöhung / Einmalzahlung eine bekommen.
4.) Wer will kann die alte zu X€ kaufen
5.) Wer will kann die neue zu Y€ kaufen

Genau diese ganzen Optionen sind in Diskussion. Wann was kommuniziert wird wissen nur die Franzosen.

Technisch ist das Thema aber durch und es wird möglich sein die neue Batterie einzubauen.

Warum 2016 fragen jetzt viele ? Weil es dann auch zusätzlich zum ZOE den Twingo electrique geben wird und man nur eine Batterietechnologie durchziehen möchte.

2016 wird auch nicht Januar 2016 sein, sondern eher November 2016. Man möchte schließlich bis dahin auf 50.000 ZOEs in Europa kommen. Na da fehlen ja noch schlappe 40.000 in den fehlenden 2 1/2 Jahren. Aber was wäre die Welt ohne Ziele ?

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2396
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Renault baut weiter auf LG Chem

Beitragvon Twizyflu » Sa 24. Mai 2014, 19:55

Renault kanns ja eigentlich egal sein wieviel ZOE rumfahren wenn sie das Programm so gestalten möchten.
Es wird nur wichtig sein, dass kostendeckend bzw. gewinnbringend die Leute die neuen Batterien kaufen.
Und das wird wohl fast jeder ZOE Besitzer wollen :P

Aber Ende 2016... da naht eh schon der Tesla.
Mal sehen, wie Renault sich da schlägt :)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21851
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Renault baut weiter auf LG Chem

Beitragvon kai » Sa 24. Mai 2014, 20:19

Genau,

ich prophezeie das der "kleine Tesla" für 39.900€ zu haben sein wird und 350KM nach NEFZ an Reichweite.
Allerdings muss man da real dann 46.000€ reinstecken um was "vernünftiges" zu bekommen.
Lieferbar in D: Herbst 2017.

Ich spare schon :)

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2396
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Renault baut weiter auf LG Chem

Beitragvon Twizyflu » Sa 24. Mai 2014, 20:39

Nein lieber kai, das wird sich nicht spielen.
Ja, vielleicht "mit GESCHEITER Ausstattung" vom Preis her (sieht man ja beim Model S -> Basis 65.000 und geht rauf bis 120.000!)

Aber Basispreis wird unter 30.000 bleiben.

Schon als Signal. 35.000 Dollar peilen sie an.

Das Model S kostet in den USA auch 69.900 Dollar.
Das wären nur gut 52.000 Euro!

Es kostet aber mehr. Um den Faktor 1,25.

Also ein Viertel mehr als nach Wechselkurs.

Beim Model C / E wäre das dann:

35.000 Dollar -> 25.680 Euro
Faktor 1,25 -> 32.100

Da aber die Batteriepreise weiter fallen gehen sich Basispreis 30.000 sicher aus.
(Es sei denn i3 und e-Golf bleiben auf dem Niveau wie jetzt, dann passt sich Tesla denen vielleicht an.).

Aber 35.000 Basis bin ich nicht bereit zu zahlen. E-Golf hat ja auch gute Ausstattung für seinen Preis.

Ich sage:

29.900 Basispreis. Und man schafft damit 250-280 ECHTE km.
Dafür Ausstattung eher "Zoe Intens Niveau" (da fehlt ja auch einiges wenn mans genau nimmt, nur ist das Auto auch günstiger!).

Mit der Supercharger Option und ein bisschen Ausstattung sind wir bei 35.000+ Euro.

Ich glaube fest daran, dass die die 30.000 knacken.

In der Zeitung stand neulich: 25.000 Euro (sagte der Tesla Gebietsleiter oder so). Das ist utopisch und wohl nur von den 35.000 Dollar, die man anpeilt, mit Wechselkurs runtergerechnet. Das wird sich nie spielen.

Aber unter 30.000 Euro und man tut den anderen ganz schön weh, in Reichweite, Preis und Infrastruktur ;)

Und ich bin nicht ganz sicher, OB die Lebenslang gratis SC Option auch für das Model E / C so gelten wird.
Wir werden es ja sehen.

Aber ich bin nur gesund pessimistisch und hoffe dennoch das beste :)
Ich will den ja immerhin haben :D
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21851
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Renault baut weiter auf LG Chem

Beitragvon fbitc » Sa 24. Mai 2014, 20:48

die SC Option wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch aufpreispflichtig sein; denkbar wäre aber evtl. ein etwas geringerer Preis als beim Model S für die SC Option.
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4486
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Renault baut weiter auf LG Chem

Beitragvon Twizyflu » Sa 24. Mai 2014, 21:14

Weil ja auch die Akkus kleiner sind und somit weniger kWh geladen werden.
Wobei wenn man trotzdem ne weite Strecke fährt, lädt man halt öfter :P

Also es kommt echt drauf an wie die Preise sind.
Ich bin einem 3 Jahre alten Model S auch nicht abgeneigt ;)
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21851
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste