Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon fbitc » Fr 26. Dez 2014, 14:23

Ja, es war eine Inzahlungnahme.
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4584
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Dez 2014, 14:30

Eben. Und ich habe nicht vor noch mal einen Renault zu kaufen. Das einzige was ginge:
einen renault Händler suchen der auch andere Sachen hat.
bei uns aber leider nur hyundai, jaguar, land rover, dacia...

Schöner wäre so: renault + nissan.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22194
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon Der Holländer » Fr 26. Dez 2014, 15:00

Twizyflu hat geschrieben:
Eben. Und ich habe nicht vor noch mal einen Renault zu kaufen. Das einzige was ginge:
einen renault Händler suchen der auch andere Sachen hat.
bei uns aber leider nur hyundai, jaguar, land rover, dacia...

Schöner wäre so: renault + nissan.


Was hat den dich am Zoe nicht gefallen dass du nicht noch einmal einen Renault (z.B. eine Zoe 2.0) kaufen würdest?

Dass ganze rundherum / Spekulationen um den Batterievertrag muss sich nochmals beweisen.

Hast du schon nachgefragt beim Händler was es bedeutet das Auto in Anzahlung zu geben am ende des Mietvertrages?

Wenn bei mir ende 2016 der Vertrag endet und möglich einen neuen Accu eingebaut wird mit doppelte Reichweite dan werde ich ihn /sie nochmals drei Jahre fahren. Unbedingt.
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 11:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Dez 2014, 15:14

Renault gefällt mir nicht. Deren After Sales Politik.
Kundenbetreuung. Ich habe Grund zu der Annahme dass sich am Zoe nicht mehr viel tun wird.

Habe es denen auch geschrieben:


Sehr geehrter Herr XXXXX.

Danke für Ihre Antwort.

Sehr bedauerlich, dass Renault kein Interesse daran hat, den App Store in Österreich zu pflegen.

genauso wie die ZE App wird hier also nichts verbessert um das Potenzial des Zoe auszunutzen.

Andere Fahrzeughersteller bieten hier mehr an, dies wäre ohne Weiteres schnell realisierbar, da softwaretechnisch zu lösen. 

Die Zoe Community ist im deutschsprachigen Raum mitunter eine der größten. 

Bei der Kritik am beigen Armaturenbrett waren wir ebenso federführend beteiligt, wie nun unsere Bemühungen hinsichtlich Kaufbatterie und/oder Batterie Upgrade im Zuge der Miete.

Renault möchte weiterhin Marktführer sein, verbaut sich aber selbst die Möglichkeiten?

Anscheinend hat auch die Beantwortung des Fragebogens der GfK Austria nicht viel bewegt.

Welchen Vorteil soll Renault seinen Kunden noch bieten wenn jetzt mit der neuen Elektromotorengeneration angeblich die 43kW Ladung wegfallen und somit ein Schnellladesystem nicht mehr gegeben ist? (22kW sind schnell aber nicht mehr 30 min sondern 1 Std).

Jemand hat mal zu mir gesagt: 

"Es ist wirklich komisch wieso der Zoe von Renault ist". 

Damit ist gemeint, dass das Auto toll sei aber der Support mangelhaft. Dies schließt Sie selbstverständlich NICHT mit ein, es geht mir um außen vor gelassene Funktionen...

Die Bemühungen vom Team Österreich insb Herrn S. sind vorbildlich (!).

Ich weiß nicht was die Zukunft bringen wird, aber sollte es jemals einen Nachfolger für den Zoe geben - wobei ich mir ein Upgrade im Zuge der Miete lieber wünschen würde und das auch gerne zahle (angekündigte 400 km NEFZ Batterie für neuen Leaf durch CEO Ghosn), muss ich mir doch überlegen ob es Sinn macht. Dann darf man sich nicht wundern wenn Verkaufszahlen rückläufig sind. 

Als Hardcore-Zoe Fan, der sogar seinen Beruf als Exekutivbediensteter, nach der Elektromobilität neu ausgerichtet hat, und der mit dem Zoe bis nach Kroatien ans Meer gefahren ist (175 km ohne Ladestopp in einem Zug usw.), verfolge ich alles was den Zoe betrifft sehr stark.

Renault müsste nur ein wenig mehr auf die hören, die den Zoe gekauft haben und die Mission Zero Emission leben. Niemand verlangt alles. Es geht auch um Geld keine Frage, aber ein wenig mehr "Gemeinsam" und die Welt sähe anders aus.


Nichtsdestotrotz weiß ich, dass diese Entscheidungen nicht in Ihren Kompetenzbereich fallen und daher möchte ich Sie damit auch nicht mehr weiter belästigen. 

Sollte Renault jedoch für Verbesserungsvorschläge zu haben sein, sende ich Ihnen gerne eine Liste ;)

Ich hab keine Lust mehr Geld für ein Auto auszugeben, dass qualitativ (haptik, knarzen usw) nur Probleme macht und wo der Service nicht wirklich gut ist.

Ein Batterie Upgrade ist natürlich was anderes.
aber das ist ja eben das Thema: After Sales Service
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22194
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon fbitc » Fr 26. Dez 2014, 16:26

Twizyflu hat geschrieben:
Eben. Und ich habe nicht vor noch mal einen Renault zu kaufen. Das einzige was ginge:
einen renault Händler suchen der auch andere Sachen hat.
bei uns aber leider nur hyundai, jaguar, land rover, dacia...

Schöner wäre so: renault + nissan.


es gibt in D schon auch noch andere Renault-Händler (z.T. sogar mit Skoda etc.)
Renault und Nissan findet man auch. Mein freundlicher hat Renault - Dacia - Kia - Mitsubishi -> deswegen war dann der Weg zum Outlander PHEV nicht mehr weit.
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4584
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon Der Holländer » Fr 26. Dez 2014, 16:27

Hallo,

da haben wir doch andere Erfahrungen gemacht.

Als wir den Zoe kauften hatten wir doch irgendwo schiss dass einen Fehler war.
Jetzt einen Jahr weiter völlig überzeugt von das Auto, doch auch die weiten erzielbar und auch doch Renault.

Vom Händler aus war alle Unterstützung da. (Aftersales)
Auch beim Wechsel des Armaturenbrett keine Probleme. (Aftersales)

Nur das R-link Dingsda hat sich nicht so gut getan.
Da ist richtig Nachholbedarf am platze.

Doch wo wir reklamiert haben kam immer eine Antwort und meistens auch eine Lösung.

Beim Batterie upgrade wird sich Renault (wen Wirklichkeit) nicht selber in den Füße schiessen um das nicht uns an zu bieten.

Im Algemeinen ist Renault nicht schlechter oder besser als andere Marken.
Würde mich wunderen ob ander Marken viel besser abschneiden in dieser Hinsicht.

Mein erster Renault war einen Leguna combi und habe damals gesagt "nie wieder Renault".
Aber das war damals den Händler zu verdanken, nicht das Auto oder Renault.
Der Zoe hat es aber rum gedreht und anderem Händler Terwolde Groningen ist einfach gut.
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 11:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon Der Holländer » Fr 26. Dez 2014, 16:33

fbitc hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Eben. Und ich habe nicht vor noch mal einen Renault zu kaufen. Das einzige was ginge:
einen renault Händler suchen der auch andere Sachen hat.
bei uns aber leider nur hyundai, jaguar, land rover, dacia...

Schöner wäre so: renault + nissan.


es gibt in D schon auch noch andere Renault-Händler (z.T. sogar mit Skoda etc.)
Renault und Nissan findet man auch. Mein freundlicher hat Renault - Dacia - Kia - Mitsubishi -> deswegen war dann der Weg zum Outlander PHEV nicht mehr weit.


Den Weg (Outlander) würden wir niemals gehen.
Ist doch scheiss, 30 km EV höchstens und dann mehr als 10 liter/100 km verbrauch.
Besser kann man sagen, ohne Sprit kann man ja nur um die Ecke.
Dass ist doch wirklich keinen Fortschritt.
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 11:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon fbitc » Fr 26. Dez 2014, 16:49

Nun, wenn es bei uns flächendeckend 43 kW Stationen geben würde, wäre es kein so großes Problem.
Wenn man allerdings für eine 250 km Strecke im Sommer noch mit 1x Zwischenstopp 4h 15 min braucht und im Winter fast 6 h, oder anderes Beispiel: 120 km Hinweg zum Kunden am Morgen, dann 8h Vor Ort Termin, dann noch 1,5 h laden und dann nochmal mehr als 300 km zum nächsten Zielort... geht sich nicht so ganz optimal aus.
Glaub mir, ich bin in den letzten 1,5 Jahre 26.000 km mit dem ZOE gefahren, aber wenn einfach ein gewisser Geldbetrag für Mietautos im Monat zusammen kommt - fängt man halt zu rechnen an.
Außerdem schafft der Outlander 50 km elektrisch (schon selber getestet) und verbraucht auch keine 10 l/100 km oder mehr (außer man jagt über die Autobahn mit Vollgas)
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4584
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon Twizyflu » Fr 26. Dez 2014, 17:36

Ich kann Mitsubishi als Marke nur empfehlen.
Die beste überhaupt bis jetzt.
Hatte vorm Zoe ja den Mitsubishi Lancer Bj 2011 1.8 DI-D.
Top Wagen. Schön, fair, echt toll.

Wenns den nur elektrisch gäbe. Sofort!
Der Outlander ist sicher ein super Auto.
ja PHEV ist schade aber sie werdens noch lernen nach dem iMiev wieder was zu machen :)

Vorallem aber die Qualität hat gepasst.
alles wurde gemacht. Da gab es nie Beanstandungen.

Einmal Rückrufaktion wegen "Kabel kann sich lösen und Lichtmaschine produziert keinen Strom mehr".

Was haben die gemacht:

Austausch der kompletten Lichtmaschine und Zusätze.

Ich war ganz baff. Bei nem 1 Jahr alten Auto.

Da knarzt auch nix. Fbitc hat von der Marke her nix falsch gemacht. Mitsubishi ist leider völlig unterbewertet in unseren VW gestörten Kreisen.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22194
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Renault Bank Batteriemietvertrag, Verkauf !! Achtung

Beitragvon Der Holländer » Fr 26. Dez 2014, 18:49

Herren,

ich kritisiere nicht die Marke Mitsubishi, habe da keine Erfahrung.

Jedoch was man mit dem Outlander auf die Strassen gesetzt haben ist mindestens :?:

Kollegen fahren dieses Auto und bestätigen dass die Reichweite nur 30-35 km ist, im Winter noch weniger und beim Spritverbrauch nur beim sehr sanftes bedienen max. 10-15 km pro Liter erreicht.

In Deutschland wie auch hier in die Niederlande fährt mann schneller als einen Spritverbrauch wie oben genannt erreicht werden kann.

Die Outlander fliegen mir förmlich vorbei.

Und ich fahre max. 100 km/St. und als Freizeit Pilot kann ich Geschwindigkeit schon sehr gut einschätzen.

Sonst stürzt mir der Flieger aus der Luft. :lol:

Da ist schon 120-130 km pro Stunde dabei.
Tut mir leit aber dann ist 10-15 liter pro Stunde nicht möglich mit 1800 KG eigenen Masse.

Enschuldigung für die Schreibfehler. :oops:
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 11:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast