Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon Karlsson » Mo 30. Mai 2016, 13:28

tommy_z hat geschrieben:
Bzgl. Fahrzeugwechsel warte ich zunächst mal ab, was aus Model 3 und Bolt so wird.

Ich nicht. Bolt oder M3 gehen in den Bereich Erstwagen, das ist für mich unabhängig vom Zoe, der angeschafft wurde, ohne Langstrecken übernehmen zu müssen.
Der Zoe wird irgendwann durch einen anderen Zweitwagen ersetzt. Das ist bloß so eine Sache - wenn es da eine Auswahl an echten Alternativen gibt, wird man den Zoe auch schlecht los werden. Dann wird die Frage sein, was das geringere Übel ist - den großen Wertverlust beim Zoe realisieren oder ihn deswegen noch weiter fahren und die Akkumiete weiter zahlen.
Wenn Renault die Miete senkt oder beim neuen Akku (weil der alte defekt ist) den auch zum Kauf anbietet, würde das die Entscheidung vereinfachen.


Bzgl Kaufakku aus GB - das ist mir zu kompliziert. Ich möchte das über einen regulären Weg in Deutschland abgewickelt sehen und mich nicht noch mit der Renault Bank rumschlagen müssen, weil die mich garantiert nicht aus dem Vertrag lassen. Das sollen andere ausfechten.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 30. Mai 2016, 13:35

Wenn Du tatsächlich einen Akku in UK kaufen kannst und Dein Mietvertrag ausläuft wird es sicher kein großes Problem sein den Vertrag zu kündigen und den Renault Akku ausbauen zu lassen. Nach deutschen Recht werden sie den Zwangsvertrag sicher nicht durchsetzen können. Da schon Twizys und Kangoos aufgetaucht sind, die ohne Akku zum verkauf angeboten werden muß es einen Weg geben.


mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 1052
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon Karlsson » Mo 30. Mai 2016, 17:08

Grundsätzlich hast Du Recht, aber Recht haben und Recht bekommen, sind verschiedene Dinge. Ich habe da kein Interesse dran, mich mit denen abzukämpfen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon Twizyflu » Mo 30. Mai 2016, 23:45

Renault könnte auch einfach den Vertrag beenden nach einer bestimmten Gesamtlaufzeit und euch den Akku übertragen - dann ist es Eigentum und euer Problem.
Ist ja bei meiner Leaf Kaufbatterie nicht anders.
Garantie drauf - danach: bye
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21925
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon Karlsson » Di 31. Mai 2016, 10:42

Nein, nicht bye, sondern Nissan bietet Dir die Erneuerung zum recht attraktiven Preis an.

Wobei Dein Akku ja vielleicht noch ein paar Jahre gut ist und danach willst Du auch keine 24kWh mehr haben. Wäre von daher schon nett, wenn sie Dir auch den 30kWh Akku bei der Erneuerung anböten.

Bei Renault würde es mir reichen, wenn sie mir den alten Akku für 6400€ (GB Preis) minus 1000€ für jedes Nutzungsjahr anböten und 10 Jahre eine gesicherte Ersatzteilversorgung nach Auslauf des Modells, Akkuerneuerung für 5000 wie beim Leaf.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14397
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon tommy_z » Di 31. Mai 2016, 16:33

Karlsson hat geschrieben:
Bzgl Kaufakku aus GB - das ist mir zu kompliziert.

Sehe ich auch so. Ich glaube, @wp-qwertz hat das ja auch nicht ganz ernst gemeint.

Wenn ich in dem Fall erst noch mit der Rechtsabteilung von Renault streiten müsste, ob ich das darf - dann habe ich wohl das verkehrte Auto. Wenn der Autohersteller mir "Spaß am {elektrisch} fahren" austreibt, statt es mir zu ermöglichen, dann muss er sich seine Kundschaft wo anders suchen.

Diese Alternativensuche kann auch was kosten, so altruistisch / elektrophil bin ich durchaus, solange der "Spaß" keine 85.000 EUR + X kostet. Es muss halt ein realistisches Angebot sein, das nicht nur das CO2-Flottenverbrauchsinteresse des Herstellers befriedigt.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 461
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon wp-qwertz » Di 31. Mai 2016, 18:00

ja, ich habe es eigentlich nicht ganz ernst gemeint - und doch: in jeder ironie steckt ein stückchen wahrheit drin :D
auf einen rechtstreit habe ich auch keine lust - aber eigentlich müsste das gehen. ist ja mein auto und "ihr" akku ist ja dan draußen...
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5113
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon tommy_z » Di 31. Mai 2016, 19:16

wp-qwertz hat geschrieben:
ja, ich habe es eigentlich nicht ganz ernst gemeint - und doch: in jeder ironie steckt ein stückchen wahrheit drin :D
auf einen rechtstreit habe ich auch keine lust - aber eigentlich müsste das gehen. ist ja mein auto und "ihr" akku ist ja dan draußen...

Das würde ich auch annehmen wollen. Wenn man aber die Allgemeine Batterie-Mietbedingungen liest, könnte man schon meinen, dass Renault in diesem Fall noch mitreden will. Wenn ich keinen Mietvertrag mehr mit der Renault-Bank habe, dürfen sie mir die Auflade-Möglichkeit sperren, oder habe ich da was falsch verstanden :?:
Allgemeine Batterie-Mietbedingungen (Ausschnitte)
MDV1492/4-0613 / 01.07.2013 / 17.01.26
VI. Flexibilität des Vertragsverhältnisses, Vertragsanpassung, Vertragsverlängerung
2. Der Mietvertrag kann nicht mehr verlängert werden, wenn die der Konditionierung zugrunde gelegte maximal mögliche Gesamtlaufleistung von 200.000 km erreicht ist. Die Vermieterin bietet in einem solchen Fall die Möglichkeit des Abschlusses eines neuen Batteriemietvertrages an.
XVI. Folgen der Beendigung der Leistungserbringung durch die Vermieterin
Die Vermieterin darf die Leistung über die Batterie einstellen, sobald die Kündigung des Mietvertrages aus von den Mietern zu vertretenden Gründen wirksam wird bzw. der Mietvertrag durch Zeitablauf beendet wird. Im Falle der vorzeitigen Kündigung wird die Vermieterin die Auflademöglichkeit der Batterie sperren und die Sperre mit 14-tägiger Frist vorher ankündigen. Die Androhung kann auch zusammen mit der Kündigung erfolgen. Die Vermieterin ist in diesem Fall berechtigt, die Stromversorgung des Elektrofahrzeugs über die Batterie zu unterbrechen bzw. zu sperren. Die Geltendmachung des Herausgabeanspruchs bleibt hiervon unberührt.
XVIII. Vorzeitige Vertragsbeendigung durch Kündigung des Batteriemietvertrages
1. Ein ordentliches Kündigungsrecht ist während der vereinbarten Mietzeit ausgeschlossen.
XX. Regelungen zum Ende des Batteriemietverhältnisses
8. Die Vermieterin ist berechtigt, zur Erhärtung ihrer Ansprüche die Auflademöglichkeit der Batterie gem. Abschnitt XVI. der obigen Mietbedingungen zu sperren, so dass durch diese das Elektrofahrzeug nicht mehr mit Batteriestrom versorgt und angetrieben werden kann.
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 461
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon umberto » Di 31. Mai 2016, 20:10

tommy_z hat geschrieben:
Wenn ich keinen Mietvertrag mehr mit der Renault-Bank habe, dürfen sie mir die Auflade-Möglichkeit sperren, oder habe ich da was falsch verstanden :?:


Ich lese das so:
Die Vermieterin (=Renault Bank) darf sperren ja, aber wenn Du keinen Akku von Renault mehr drin hast, ist die Renault Bank nicht mehr Deine Vermieterin.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4007
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Renault Bank: Ihr Batteriemietvertrag (Verlängerung)

Beitragvon Tho » Di 31. Mai 2016, 21:04

Solange es keiner versucht bzw. versuchen möchte, sind das reine Spekulationen.
Ich gehe davon aus, dass Renault einen nach Kündigung des Vertrags in die Werkstatt einbestellt und man dann das verbliebene Dekostück "Zoe" auf dem Hänger wieder mit heimnehmen kann. Einen neuen Mietakku oder Service würde ich dann aber nicht mehr erwarten.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6794
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste