Reichweitenverlust im Winter

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon DerMarodeur » So 25. Feb 2018, 20:53

EV-Jens hat geschrieben:

Ist leider "normal", da Renault bei den 22kWh-Modellen noch gar keine Akkuheizung hatte, und sie bei den ZE40 nur für die skandinavischen Versionen verbaut.
Alle übrigen Kunden bekommen sie nicht mal gegen Geld und gute Worte in Form eines "Winterpakets", ist wohl organisatorisch viel zu aufwendig und für einen Kleinbetrieb wie Renault nicht machbar :evil: .


https://www.renault.de/modellpalette/renault-modelluebersicht/zoe/Reichweite.html hat geschrieben:
5.1) Batterievorklimatisierung

Die neue Z.E. 40 Batterie des Renault ZOE besitzt eine Einrichtung zur Vorwärmung unter kalten Witterungsbedingungen. Diese Funktion erwärmt die Batterie Ihres Renault ZOE und kann sie bei Bedarf auch abkühlen. Das System sorgt beim Fahren automatisch für eine optimale Batterietemperatur.


Die Akkuheizung ist die "Mehrausstattung" der Batterie. :klugs:
ZOE Life ZE 40 abgeholt am 9.3.2018
Absolutes Halteverbot für Verbrenner vor Ladesäulen!
PHEV = technologische Sackgasse & Ladesäulenblockierer (Art. 5 GG - Meinungsfreiheit)
Benutzeravatar
DerMarodeur
 
Beiträge: 180
Registriert: Mi 17. Jan 2018, 22:46
Wohnort: Oldenburg (Oldb.)

Anzeige

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 26. Feb 2018, 11:54

EV-Jens hat geschrieben:
Ursache für den erhöhten Energiebedarf und damit Reichweitenverlust ist tatsächlich, wie ich gestern definitiv festgestellt habe, ein kalter Akku und nicht die Heizung.

So. morgen meine "Stammstrecke" nach München, ~90km auf B12/A94. Fr/Sa nur 2 kleine Kurzstrecken und Vollladen des Akkus mit 11kW, d.h. der Akku war praktisch auf Umgebungstemperatur knapp über 0°C.
Verbrauch: 20,5kWh/100km!


Ja das kann ich bestätigen, wenn der Akku zu 100% geladen ist, wenn ich das Fahrzeug vor temperiere, aber der Akku unter 0 Grad hat, komme ich nicht unter 1%/1km, das ist zwar schön und leicht zu rechnen, aber gelinde gesagt eine Katastrophe. (ich habe eine alte Q210, mit 20,6kWh verfügbarer Energie nach Vollladung)

Ich denke der Grund ist der hohe Innenwiderstand vom Akku, da sind dann die Verluste im Akku sehr hoch. Aber im Prinzip ist das eine gewisse Akku Heizung, weil schon nach 50km und 50% im Akku kann man mit 22kW nachladen.

Und: obwohl ich eindeutig 1%/1km Verbrauch habem zeigt der BC immer maximal 16kWh/100km an. Ich denke der hat einfach keine Ahnung was im Akku passiert, weil eben nur 8kWh aus dem Akku raus genommen wurden, im Akku aber zusätzlich mehr als 2kWh am Innenwiderstand hängen geblieben sind...

Meine Frau ist heute mit der -10 Grad kalten ZOE ca. 45km unterwegs, lässt den Wagen dann dort drei Tage bei wiederum -10Grad rum stehen und wird dann am Mittwoch direkt zum Elektromobilitätstreffen Wien kommen. Haltet schon mal die Ladekabel bereit, das wird sich nicht leicht ausgehen, vor allem wenn man beide male ohne Vorheizen losfährt und den ECO ignoriert..... (Meine Tochter meinte letztens, nachdem meine Frau sie aus Rust bei Minusgraden abgeholt hatte: Ne die Mama fährt nicht mit ECO, sonst müssen wir ja frieren, die ist da mutiger als Du....)
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4037
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon fidelio1985 » Mo 26. Feb 2018, 12:49

Mhm, also bei mir ist der Verbrauch laut BC in den letzten Tagen durch die Decke gegangen durch die Kälte.

Also scheint er bei wir den Innenwiderstand mit einzuberechnen. Kann das wieder an irgendwelchen Softwareständen liegen?
fidelio1985
 
Beiträge: 245
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 14:22

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon Curd » Mo 26. Feb 2018, 13:22

fidelio1985 hat geschrieben:
Mhm, also bei mir ist der Verbrauch laut BC in den letzten Tagen durch die Decke gegangen durch die Kälte.

Also scheint er bei wir den Innenwiderstand mit einzuberechnen. Kann das wieder an irgendwelchen Softwareständen liegen?


R240 aus 03/2017: 20,9 bis 21,6 kWh/100km lt. BC.

- Akkutemperatur CanZE = 0 Grad, heute ggf. kälter.
- Laternenparker
- Standard-Profil: 2x 7 km pro Tag, 1x vorheizen an der Wallbox (3x32A)
- Z.E. online: 1% = 1 km Reichweite.


Leider wohl normal, hat die Q210 aus 06/2013 vorher leider auch so gemacht und bei älteren Softwareständen auch so angezeigt.

Gruß
Curd
Curd
 
Beiträge: 32
Registriert: Di 15. Mär 2016, 13:20
Wohnort: Hemmingen

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon steiner » Mi 28. Feb 2018, 14:28

fidelio1985 hat geschrieben:
Mhm, also bei mir ist der Verbrauch laut BC in den letzten Tagen durch die Decke gegangen durch die Kälte.

Also scheint er bei wir den Innenwiderstand mit einzuberechnen. Kann das wieder an irgendwelchen Softwareständen liegen?


Bei mir steigt der Verbrauch auch durch das vorheizen.
Pro vorheizen um 0,1 kWh ( beim durchschnittsverbrauch )
Gruss
Andreas

R90. Intens Bj. 10.2017
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 409
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon Niko22 » Mi 28. Feb 2018, 15:38

Hoffe das passiert nicht mit unserem neuen ZOE :(
Niko22
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 15:33

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon steiner » Do 1. Mär 2018, 14:11

Niko22 hat geschrieben:
Hoffe das passiert nicht mit unserem neuen ZOE :(


Es wird auch wieder Frühling und da freuen wir uns alle auf den Zusatzreichweitengewinn.
( Was für ein Wort, wenn es denn so ein Wort gibt. )
Gruss
Andreas

R90. Intens Bj. 10.2017
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 409
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon roxxo_by » Do 1. Mär 2018, 14:24

nachdem ich diese woche die standheizung viel genutzt habe, liegt mein durchschnittsverbrauch jetzt bei 28kWh/100km :D
roxxo_by
 
Beiträge: 347
Registriert: Di 25. Apr 2017, 22:38

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon MarkusM » Do 19. Apr 2018, 12:31

Wir haben im Winter (um die 0 °C) angezeigte Reichweiten von ca. 200 km. Normaler Stadtbetrieb, d.h. Akku dürfte immer kalt gewesen sein.
Als wir einmal zum Skifahren gefahren sind, haben wir nach eine Fahrstrecke von 190 km noch eine Restanzeige von 25 km(hinzu/bergauf) und 45 km (zurück/bergab) gehabt. Daran sieht man, dass längere Fahrzeiten etwas Reichweite rausholen.
Bei ca. 10 ° Umgebungstemperaturen ist die Reichweite (im Stadtbetrieb) auf 250-260 km hochgegangen. Aktuell geht die Anzeige auf ca. 300 km hoch.

Gruß
Markus
Twitter-admin "solar mobil Heidenheim e.V." --> @SolarMobilHDH

Renault ZOE Q90 Intens mit AHK
Benutzeravatar
MarkusM
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 16. Jan 2018, 18:04
Wohnort: Heidenheim (a. d. Brenz)

Re: Reichweitenverlust im Winter

Beitragvon steiner » Fr 20. Apr 2018, 17:03

Exakt auf 299km bei mir. :lol:
Gruss
Andreas

R90. Intens Bj. 10.2017
Benutzeravatar
steiner
 
Beiträge: 409
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:00
Wohnort: 78086 Brigachtal

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste