Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon dibu » Sa 9. Nov 2013, 16:49

elektroautotest hat geschrieben:
Hat jemand Erfahrung, wann die Reichweite der Batterie auf Grund von Altersschwäche nachlässt? Ist schon jemand mehr als 15.000 km mit einem Zoe gefahren?

Ich bin inzwischen ca. 10.000 km mit der Zoé gefahren. Einen Abfall der Batterieleistung habe ich noch nicht feststellen können. Die geringere Reichweite jetzt bei kalten Temperaturen kommt bei mir von der Heizung. Ich fahre nicht gerne mit kalten Füßen und habe daher die Temperatur auf 21 Grad gestellt. Das bedeutet aber ca. 1 kWh Zusatzverbrauch pro Stunde oder eine um ca. 5 bis 10% verringerte Reichweite. Wenn ich die Heizung abstelle, stelle ich keine reduzierte Reichweite fest, auch bei Temperaturen unter 5 Grad.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 1008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Anzeige

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon Twizyflu » Sa 9. Nov 2013, 19:18

Wieso haben die Fluence Fahrer so oft Akkuprobleme und wir nicht?
Sind die Akkus dieselben? Beide LG chem?
Glaube nämlich bald wirklich, dass die im Zoe qualitativ und von den Zyklen her besser sind als bei dem Fluence.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon ElektroAutoPionier » So 23. Mär 2014, 17:14

Halo Zusammen,

mal eine Frage! Ich möchte meinen Zoe aus Frankreich abholen. Um sicher zu planen zu können, möchte ich mal wissen wie viele Kilometer ich schaffen würde, wenn ich im ECO-Modus fahre und auch sonst alles abschalte was Strom verbrauchen könnte?
Ziel ist es die Ladestation von RWE in Starrenhoflaan 44, 2950 Kapellen, Belgien zu erreichen. Das wäre lt. Google 187 km.
Kann ich das schaffen? Ich wüsste sonst nicht wie und wo ich in Belgien laden kann. Was haben die dort denn fürladestecker? Die Gleichen wie in Deutschland?
LG
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon stromer » So 23. Mär 2014, 18:28

camelon hat geschrieben:
Halo Zusammen,

mal eine Frage! Ich möchte meinen Zoe aus Frankreich abholen. Um sicher zu planen zu können, möchte ich mal wissen wie viele Kilometer ich schaffen würde, wenn ich im ECO-Modus fahre und auch sonst alles abschalte was Strom verbrauchen könnte?
Ziel ist es die Ladestation von RWE in Starrenhoflaan 44, 2950 Kapellen, Belgien zu erreichen. Das wäre lt. Google 187 km.
Kann ich das schaffen? Ich wüsste sonst nicht wie und wo ich in Belgien laden kann. Was haben die dort denn fürladestecker? Die Gleichen wie in Deutschland?
LG


In einem Rutsch schaffst du die Strecke nicht. Um Dir Alternativen zu nennen wäre es hilfreich wenn man Start-u. Zielort kennen würde.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2339
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon ElektroAutoPionier » Mo 24. Mär 2014, 00:29

von 59190 HAZEBROUCK Frankreich nach Paderborn
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon Frank » Mo 24. Mär 2014, 00:56

Hallo Camelon,

bestell Dir hier eine Ladekarte. (hat bei mir 2 Tage gedauert)
http://www.thenewmotion.de/
hier siehst Du die nutzbaren Ladepunkte in Belgien, den Niederlanden und Deutschland.
https://my.thenewmotion.com/
Ich habe mit meiner TNM Karte noch nicht außerhalb Deutschlands geladen, hat das schon jemand aus dem Forum in den Niederlanden oder Belgien getestet?

Gruß Frank
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 494
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 18:23
Wohnort: Kreuztal

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon stromer » Mo 24. Mär 2014, 01:15

Die Ladesäulen in Belgien sind mit Typ2-Dosen ausgestattet. Deinem Zoe dürfte aber vermutlich ein Typ3-Kabel beiliegen.
Idealerweise würdest du dann in Ghent zwischenladen. Bei Plugfinder.de habe ich folgende Typ2-Ladesäulen gefunden:

image.jpg


image.jpg


image.jpg


(Da scheint übrigens noch ein Bug in Plugfinder zu sein. Statt Belgien wird Ungarn angezeigt.)

Eine der Ladesäulen steht bei IKEA, ist vermutlich kostenlos, hat aber nur 11 kW. Die anderen sind auf einem Parkplatz und in einem Parkhaus ( 6 x 22 kW ).
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2339
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon Nurmi » Mo 24. Mär 2014, 21:41

Hallo,

ich bin "theoretisch" begeistert vom Zoe. Ich habe eine 140km Pendlerstrecke, die ich aller 6 Tage fahre. Ob das überhaupt machbar ist? Ich möchte das mit einer Probefahrt testen. Lt. eurem Routenplaner hat die Strecke ca. 1450hm Steigung und auch 1430hm Gefälle. Sollte ich Zwischenstopps zum Nachladen von Vornherein einplanen? Es gibt aber nur RWE Ladesäulen.
Da ich auch mit meinem Diesel mit 95km/h über die A4 schleiche, sollte die Tour im Zoe doch machbar sein. Vllt. noch biss´l auf wärmeres Wetter warten um auf jeden Fall die Heizung auszulassen?
Würde mich von Tips eurerseits freuen!

Nurmi
Nurmi
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 10:31

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon fbitc » Mo 24. Mär 2014, 22:25

Nurmi hat geschrieben:
Hallo,

ich bin "theoretisch" begeistert vom Zoe. Ich habe eine 140km Pendlerstrecke, die ich aller 6 Tage fahre. Ob das überhaupt machbar ist? Ich möchte das mit einer Probefahrt testen. Lt. eurem Routenplaner hat die Strecke ca. 1450hm Steigung und auch 1430hm Gefälle. Sollte ich Zwischenstopps zum Nachladen von Vornherein einplanen? Es gibt aber nur RWE Ladesäulen.
Da ich auch mit meinem Diesel mit 95km/h über die A4 schleiche, sollte die Tour im Zoe doch machbar sein. Vllt. noch biss´l auf wärmeres Wetter warten um auf jeden Fall die Heizung auszulassen?
Würde mich von Tips eurerseits freuen!

Nurmi


Hallo Nurmi, ich fahre seit Januar wöchentlich zu 2 Tages Workshops zum Kunden (einfache Strecke um die 255 km), auf der Hinfahrt muss ich 2x Laden (1x Voll und 1x noch so 20 %), bei der Rückfahrt reicht einmal Vollladen auf Grund der "Gefälle"-Strecke. Dabei sind aber auch Autobahnabschnitte wo ich jetzt mit Sommerreifen auch mit 110 km/h dahin "gleite". Reine Fahrzeit ist ca. 15 min länger als mit den Verbrenner (+ Ladezeiten natürlich)
Streckenprofil und Geschwindigkeit machen viel aus (Höhenprofil siehe Bild) - von daher ist wohl ausprobieren das Beste.
Dateianhänge
1.jpg
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4590
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Reichweitenerfahrungen mit dem ZOE

Beitragvon Twizyflu » Mo 24. Mär 2014, 22:34

Ich fuhr heute bei 7°C + mit dem ZOE von Spittal an der Drau weg (560 Höhenmeter)
Mit 97% und 128 km lt. Anzeige nach Velden am Wörthersee (460 Höhenmeter)

Ich fuhr auf die Autobahn und fuhr dort so 95-100 km/h, Hälfte der Strecke aber im ECO Modus dann (wollte es mal testen ob sich was tut, ich fahre sonst nie eco).
Heizung aus, Gebläse aus, Radio an, Handy lud über Zigarettenanzünder, USB Stick war dran.

Licht war teilweise ein.

Angekommen bin ich mit 56% und ca. 77 km Restreichweite lt Anzeige.

Die Strecke war 95% Autobahn.

Der Tempomat hielt das Tempo.

Die Strecke ist 55km lang gewesen.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste