Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon Greenhorn » Di 14. Jun 2016, 09:35

xado1 hat geschrieben:
also wie jemand mit dem 24er 160-170 km schaffen kann ist mir auch nach 3 jahren leaf tekna noch ein rätsel.
mit dem 30er schaffte ich bei 20 grad,ebener fahrbahn und max. 60km/h mit den letzten gids gerade mal 180km.

Ich verstehe immer nicht, wie Du auf so wenig Kilometer auch bei deinem 30er Test kommst.
Wir liegen bei unserem täglichen Pendeln nach Hamburg nie unter 150 km Reichweite. Auf Autobahn sind 120 km möglich, aber schneller als 90 km/h.
Und ich bin keine Wanderdüne. Wir waren letztens mit beiden Autos unterwegs. Mit dem Leaf fahre ich unserem A140 locker weg, mit meiner Fahrweise.
Aktuell liegen wir zwischen 11 und 11,5 kWh/100 km.
Meine 2.500 km Tour habe ich noch nicht komplett ausgewertet, aber auf den ersten 900 km hatten wir einen Schnitt von 15,1 über AB.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Anzeige

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon AbRiNgOi » Di 14. Jun 2016, 09:37

da ist die ZOE anders, da schmelzen die Restkilometer gleich nach der Ladesäule dahin wie Eis im Sommer das einem schwindlig wird, die zu fahrenden Kilometer kratzen an der prognostizerten Restreichweite und am Schluss bleiben doch immer irgendie 40km übrig..
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3903
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon bm3 » Di 14. Jun 2016, 09:46

Hallo,

Japan-Leaf 24kWh ist nicht gleichzusetzen mit England-Leaf 24kWh. Beim England-Leaf hat man gut 20 Gids mehr zur Nutzung zur Verfügung. Das sind immerhin um die 7-8% Reichweite mehr. Trotzdem sind 170km Reichweite auch mit dem England-Leaf ziemlich unrealistisch. Mit dem 30 kWh-Leaf müssen eigentlich 200km zu schaffen sein.
Zur Reichweitenhochrechnung mit Rest-SOC, wird wohl meistens so gemacht, ob es passt ist die andere Frage und hängt auch davon ab wie gut das BMS anzeigt. Es müsste eigentlich berücksichtigen dass bei immer leerer werdendem Akku auch sein Innenwiderstand stetig höher wird, d.h., er beim Entladen wärmer wird und deshalb weniger zum Schluss entnehmbar ist.

Dann zählt auch noch das zurückzulegende Höhenprofil bei der Reichweite und das nicht wenig , wir haben ja hier auch viele "Flachländer" dabei.
Ich weiß nicht, wie man hier sieht fragt man drei Leute und jeder hat eine andere Reichweite :lol: , macht da ein Vergleich wirklich Sinn ?
Um zu wirklich verlässlichen Aussagen zu kommen braucht man wohl den direkten Vergleich der Fahrzeuge bei Fahrten auf der gleichen Strecke und dann auch noch mehrere Fahrzeuge der gleichen Sorte und mehrere Fahrer, die alle verschiedenen Fahrzeuge auch bewegen müssen um die Toleranzen einigermaßen im Griff zu behalten. Ist also nicht ganz so einfach, oder man bekommt nichts Brauchbares heraus, wie hier im Thread schon stark anzunehmen ist.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7691
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon eDEVIL » Di 14. Jun 2016, 11:03

AbRiNgOi hat geschrieben:
Das die ZOE 300km lang mit 45kmh fahren kann, ist Nett, aber irrelevant. Weil das benötigt 6 Stunden und 40 Minuten ohne Laden.

Kommt drauf an wo man hin fährt.

Wenn man mit nem Botschafter nach 80 km Nachladen will und bemerkt das der Chademo defekt ist und dann 6h mit 3,7kw läd, ist man langsamer, als mit ZOE ohne laden und schleichen. ;)

beispiel Fahrt von Magdeburg nach Rostock:

ZOE 268 km
Durchschnittstempo ~50 km/h 5,5h Fahrzeit

Zusammenfassung der Route
von Magdeburg, Deutschland nach Rostock, Deutschland - 352 km
Gesamt ca. 11 Stunden 34 Minuten
Fahrzeit ca. 5 Stunden 40 MinutenLadezeit ca. 5 Stunden 54 Minuten

Route
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12098
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon Greenhorn » Di 14. Jun 2016, 14:20

Das sind die typischen Einzelschicksale.
Velden nach Hamburg 1.200 km in 24 Stunden Reisezeit inkl. Laden.
Ich ziehe mal die 3 Stunden Vollsperrung ab, da kann weder Leaf noch Ladestation was für. Meine verlängerten Ladehalte wegen Nickerchen lass ich mal drin.
Das macht einen Schnitt von 60 km/h.
Ist doch super, oder?

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon Fotowolf » Di 14. Jun 2016, 14:40

Nothi hat geschrieben:
Habe Freitag letzte Woche bei 25grad 140km auf der Autobahn geschafft,
die ersten 20km Stadt (Stg) und dann immer 115 -120km/h Autobahn Richtung Straßburg. Auf der Rückfahrt über Freudenstadt Landstrasse und ab Herrenberg AB mit einer Ladung ohne Stopp 150 km. Rest 45km.

Hier muss ich einhaken, denn sonst glauben unsere ZOE Neulinge und die es werden wollen sogar irgendwann den NEFZ Wert im Prospekt. Hier war wohl sehr viel Rückenwind im Spiel.

Folgende Messung habe ich letztes Jahr im Mai durchgeführt:
Messbedingungen: gleiche Strecke hin und retour (2 x 8 km) relativ flach mit 20 m Höhenunterschied, Tempomat eingeschwungen (keine Abbrems oder Beschleunigungsvorgänge), 11° Außentemperatur, trockene Fahrbahn, keine Heizung oder Klimaanlage. Michelin Sommerreifen 2,8 bar.
Anm.: ZOE gibt den Verbrauch leider nur in ganzen kWh an. Daher wurde aus beiden Durchschnittsverbrauchswerten (hin, retour) der Gesamtverbrauch in kWh berechnet und daraus dann der gesamte Durchschnittsverbrauch berechnet.
Der Autobahnabschnitt dieser Route wurde in die Messung einbezogen: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/650739/

Ergebnis:
- bei 120 km/h ergaben sich 23,9 kWh/100km
- bei 116 km/h ergaben sich 21,6 kWh/100km
- bei 110 km/h ergaben sich 19,8 kWh/100km
Nun kann sich jeder ausrechnen, wie weit ich mit einer Ladung von 22 kWh gekommen wäre. Bei 120 km/h nicht mal 100 km.

Jetzt kann man einwenden, dass es ein Q210 und kein R240 ist und 11° gegenüber 25° einen Unterschied macht.
Zwischen 0° und 20° liegen 7% Unterschied im Luftwiderstand (Physik). Also werden die 25° gegenüber den 11° etwa 5% bringen.
R240 bringt rechnerisch 14% aus (NEFZ-Verhältnis).
Alles in allem erklärt mir das aber bei weitem nicht die zitierten Reichweiten.
ZOE Intens Q90 Atacama-Rot seit März 2017 | Leih-Fluence | ZOE Intens Q210 von Jänner 2015 bis 2.12.2016 (33500 km)
Fotowolf
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 1. Jan 2015, 21:22
Wohnort: Schörfling, Österreich

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon TeeKay » Di 14. Jun 2016, 16:23

AbRiNgOi hat geschrieben:
da ist die ZOE anders, da schmelzen die Restkilometer gleich nach der Ladesäule dahin wie Eis im Sommer das einem schwindlig wird, die zu fahrenden Kilometer kratzen an der prognostizerten Restreichweite und am Schluss bleiben doch immer irgendie 40km übrig..

Ja, weil der SOC im unteren Bereich kaum noch sinkt. Bei meinem letzten Reichweitentest dacht ich mir bei 20% SOC, dass ich schnell die 12km zur Schnellladesäule fahre, dort dreimal im Kreis drehe und dann leer bin. Das hat sich dann aber ewig gezogen, bis auch die letzten paar Prozent weg waren. Am Ende hatte ich fast 20km extra fahren müssen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon JoeElectric » Di 14. Jun 2016, 20:43

Dann hak ich mich als TO nochmal kurz ein.

Mich würden natürlich insbesondere die Erfahrungen derjenigen User interessieren, die diese drei Fahrzeugtypen auf ihren typischen Strecken im Vergleich bei mehr oder minder gleichem Fahrprofil kennengelernt haben. Egal wie das Profil dann erstmal aussah. Also nicht der Vergleich mehrerer User untereinander.

Ich kenne für meine Fahrstrecke den GB-Leaf 24kW (Bj Ende 2013), den Smart ED 22kW, den Ampera, die Mercedes B-Klasse, den Golf GTE und hoffentlich bald dann auch mal den ZOE R240.

Hintergrund ist die Frage, ob es sinnvoll wäre den Leaf im Leasing um 12-18 Monate zu verlängern (er läuft Ende 2016 aus), um dann ggf. auf die nächste Generation (insbesondere Bolt/Ampera-E) zu warten oder als Überbrückung für 1-2 Jahre den ZOE zu nehmen. Der 30kWh Leaf wäre grundsätzlich auch interessant, aber der Mehrpreis gegenüber dem bisherigen Leaf würde sich nicht so richtig lohnen.
WICHTIG wäre zunächst mal für mich, dass der ZOE NICHT WENIGER reale Reichweite bietet, denn der 24kWh Leaf. Das ich zum Erreichen von 80-100% der Maxreichweite bereit sein muss auf der AB störisch Tempo 85 zu fahren ist mir klar.

Logischerweise ist die Nachladezeit auch für mich sehr interessant und gerade hier im äußersten Westen finden sich bisher ChaDemO Stationen nur in Aachen oder bei einige ALDIs an der Rheinschiene. Schon mal gut nutzbar, aber immer noch wenig. Da ist der ZOE natürlich flexibler.

Interessant wäre daher für mich die max. Reichweite aus Hinfahrt, 2-3h Nachladefenster und Rückfahrt. Ich habe nicht unbedingt vor, mit dem E-Auto heutiger Art auf lange Strecken zu gehen. Dafür gibts den GTE oder auch noch klassische Verbrenner vom Vermieter.
JoeElectric
 
Beiträge: 51
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 15:29

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon Greenhorn » Di 14. Jun 2016, 22:17

Mit 2-3 Stunden Nachladen schaffst Du:
Mit der ZOE doppelte Reichweite, weil selbst an 11 kW wieder voll. Bestimmt 300 km
Beim Leaf mit 3,6 kW Lader 140 + max 75 km
Beim Leaf mit 6,6 Lader 140+ max 120 km.
Geschätzt mit deinen angegebenen max 85 km/h.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Reichweiten Vergleich Zoe R240 vs. Leaf 24kWh und 30kWh

Beitragvon Twizyflu » Di 14. Jun 2016, 23:54

Der 30 kWh Leaf lädt bedeutend flotter an 50 kW CHAdeMO als die Euro / JapanLeafs davor ;)

http://insideevs.com/2016-30-kwh-nissan ... ng-record/
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22225
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Marianne und 3 Gäste