Reichweite t. Navi/R-Link - konkretes Reiseziel

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Reichweite t. Navi/R-Link - konkretes Reiseziel

Beitragvon Alex1 » So 29. Dez 2013, 00:58

fbitc hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:

Aber da hat vermutlich jeder seine eigenen Vorlieben.

Allerdings kann ich Deine Aussage das der Tempopilot energiesparender als der Tempomat sein soll nicht nachvollziehen.

Gruß Frank


ich meinte den Begrenzer (ist das der Tempopilot?)
ich finde, der Begrenzer ist sparsamer (bei mir). Da fall ich dann auch mal ein paar km/h runter wenn es sein muss und kann dann "sparsam", sanft (wie auch immer) beschleunigen. Der Tempomat ist hier relativ unsensibel. Probiers aus. Stell den Tempomat auf 100 km/h und brems dann mal (oder deaktivier ihn vorübergehend) und dann bei ca. 93/95 km/h aktivierst du ihn wieder. Da gibt das Auto fast Vollgas. Leider eine Renault-"Krankheit" - bei unserem Scenic ist das auch so. Mein Benz war da vorher besser programmiert - der hat die Geschwindigkeit sanft angeglichen.

Außerdem kann man den Benz in 1-km-Schritten einstellen und die Zoe nur in 2-km-Schritten. Das gibt jedes Mal einen recht fühlbaren Schub und ist deutlichst auf der kW-Anzeige zu sehen.

Gibts für sowas nicht auch "Chiptuning"?
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10541
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Reichweite t. Navi/R-Link - konkretes Reiseziel

Beitragvon fbitc » So 29. Dez 2013, 02:25

Hm, ist mir bis jetzt nicht untergekommen
Allerdings muss ich jetzt nach einem halben Jahr Zoe und Leaf fahren sagen... Mir fehlt meine E-Klasse nicht! Hat sich allerdings auch meine Einstellung erheblich geändert!
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4583
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Reichweite t. Navi/R-Link - konkretes Reiseziel

Beitragvon Batterie Tom » Sa 11. Jan 2014, 22:20

Hey Leute,
also ich habe schon aufgegeben mir darüber Gedanken zu machen was das R Link macht oder nicht macht oder irgendwie rechnet.
Kurz gesagt: wenn ich ein Ziel eingebe hat es mir schon hundert mal geschrieben, dass dieses nicht erreicht werden kann.
Und ich habe mein Ziel bis jetzt immer erreicht. Ein bisschen Gespür und Erfahrung mit dem ZOE ist mehr wert,
als dieses voller fehler steckende R-Link. ;) Mich kann das Teil nicht mehr aus der Ruhe bringen. Aber es schafft das sehr gut bei Beifahrern, die jedesmal beunruhigt sind, wenn sie mitlesen, dass das Ziel nicht erreicht werden kann.
Leider kann man diese blöden Meldungen bei Navieeingabe nicht deaktivieren.
Beste Grüße Tom

1.ZOE neu INTENS Q210 weiß seit 06/2013. 2.ZOE gebraucht 02/14 INTENS Q210 grau seit 03/2016. 3.ZOE neu Q90 grau neu seit 06/2018 - ges. 85.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus - www.elektromobil-gf.at
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 9. Okt 2012, 22:18
Wohnort: Wien

Re: Reichweite t. Navi/R-Link - konkretes Reiseziel

Beitragvon zoefahrer » Sa 11. Jan 2014, 23:30

Ich freu mich jedes mal wenn es ab den letzten 20 Km nicht mehr Orange anzeigt.
zoefahrer
 
Beiträge: 33
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 01:36

Re: Reichweite t. Navi/R-Link - konkretes Reiseziel

Beitragvon Twizyflu » So 12. Jan 2014, 00:03

Letztens hab ich mit 70% soc also gut 80km lt Anzeige via rlink ein Ziel mit 35km entfernung angegeben.
Ruckweg betrug nur 15km. Gabs nie ne Meldung außer Geschwindigkeit einhalten.

Der Händler sagte mir neulich nochmal dass Updates noch nicht funktionieren.
Was meint er damit?
Systemaktualisierungen spielte das rlink immer einwandfrei selbstständig ein.

Vielleicht meint er ein major update also ein großes, das jetzt mal kommen soll angeblich?
Dies muss ja dann wohl sowieso über obd 2 eingespielt werden
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22189
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Reichweite t. Navi/R-Link - konkretes Reiseziel

Beitragvon Great Cornholio » Fr 21. Mär 2014, 23:02

fbitc hat geschrieben:
gut, dann anders herum... ;-)

110 - 120 km/h per Begrenzer (wichtig, da hier wesentlich weniger Verbrauch erzeugt wird, als mit Tempomat)


Das ist ja ne klasse Idee, das probiere ich gleich mal aus. Ich habe auch schon gemerkt das der "Tempopilot" nicht sehr feinfühlig ist.

fbitc hat geschrieben:
wie und welche Parameter das R-Link nimmt ist (noch) ein Geheimnis.


Das ist wirklich ein Witz. Ich bin heute von Heidelberg nach Stuttgart gefahren. Akkuanzeige 100% 130km Navi sagt Ziel in 113 km kann nicht erreicht werden. Angekommen bin ich mit 34 km Restreichweite. Den Warnhinweis kann man also ruhig übersehen. Echt Schade das das R-Link Teil so komische Sachen macht. Wo ich doch so zufrieden mit meiner ZOE bin :)
Benutzeravatar
Great Cornholio
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 14. Feb 2014, 21:47
Wohnort: im Thüringer Wald

Re: Reichweite t. Navi/R-Link - konkretes Reiseziel

Beitragvon Alex1 » Sa 22. Mär 2014, 00:55

Mir ging das ähnlich: Am Mittwoch hatte ich 136 km vor mir mit vollem Akku. Ist meine erste Vollladung gewesen von 33 auf 100%, hatte glaubich auch 136 km als Anzeige, aber ich wusste ja, dass das die letzte Fahrt (oder die letzten 2) als Vorlage genommen werden und bei zahmer Fahrweise locker 150 km drin sind (beim Probewochenende hatte ich die Anzeige auf 154 km bei 100% gebracht).

30 km vor dem Ziel war aber Schluss, und ich musste 6% nachladen (ich hatte berichtet...), um dann nach gaaanz zahmer Fahrweise trotz Umweg mit 6% Reserve anzukommen.

Im Hotel aufgeladen mit Schuko auf 100% und 130 km Restreichweite. 136 waren vor mir.

Also schön mit Tempopilot Landstraße 70 (vor/nach Laster 88 bis 96 kmh), Städte 50, bergab segeln. Und was passierte: Die Restreichweite schrumpfte viel LANGSAMER als die restliche Strecke. 35 km vor dem Ziel ging ich von der "eco"-Strecke auf die Autobahn (80 bis 98 ohne/mit Laster vorne dran), kam aber mit 40 km Restreichweite an.

40% Restreichweite oder 25%! Also 160 km Reichweite! Auf der Hinfahrt nicht einmal 130!

Als einzige Gründe kann ich mir vorstellen:
- Kalibrierprobleme des Akkus bzw. Einstellung auf eine höhere Kapazität,
- Der Wind; der war beide Male recht heftig, auf der Hinfahrt eher gegen, zurück eher für mich.

Am Sonntag hab ich knapp 400 km vor mir, die Zwischenladestationen mit 22 kw so alle 100 km, das müsste mit schwerpunktmäßig ruhiger Fahrweise zu machen sein. Ich hab ja Zeit... :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10541
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cfleischmann, stjanb, Zoe1114 und 3 Gäste