Q210 upgraden oder gleich Z40?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon Mike » Di 7. Mär 2017, 12:43

darklight hat geschrieben:
nächstes Jahr die neue Zoé holen mit CCS und noch größeren Akku.

Wie kommst du darauf, dass es nächstes Jahr eine neue ZOE gibt?
Nicht, dass ich etwas dagegen hätte ... ;)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon darklight » Di 7. Mär 2017, 12:57

Wurde mir nun mehrmals seitens einer Renaultquelle bestätigt.

Natürlich lege ich dafür nicht meine Hand ins Feuer aber die Quelle hatte schon mit der doppelten Batterie und dem Upgrade recht.

Na das heißt aber noch nicht dass eine komplett neue Zoé kommt da würde ich mal auf 2019 tippen.
darklight
 
Beiträge: 276
Registriert: Di 28. Jul 2015, 18:57

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon TomTomZoe » Di 7. Mär 2017, 15:25

MineCooky hat geschrieben:
Was ist eigentlich eine Z40? Da Stimmt ja weder Buchstabe noch Zahl :?

Z40 soll woll Z.E. 40 bedeuten, also Q90 bzw. R90 :)
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 32 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2468
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon MineCooky » Di 7. Mär 2017, 15:28

Ahhh, dann macht das auch Sinn :danke: :thumb:
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4148
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon Alex1 » Di 7. Mär 2017, 17:48

MineCooky hat geschrieben:
Ahhh, dann macht das auch Sinn :danke: :thumb:
Für mich nicht :doof: Q 400 oder R 400 wären viel sinniger gewesen :o
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10593
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon Hermann » Di 7. Mär 2017, 21:01

Nachdenklich :o

Zoe R90 26200 CHF
Sonderausstattung +300 CHF
Total 26500 CHF minus Swissrabatt -2000 CHF, Spez. Rabatt -725 CHF., Bereitstellung +350 CHF

Fahrzeugpreis netto inkl. 8% MWST 24125 CHF

Eintausch: Zoe R240 Intens, Jahrgang 2015 ( also noch Garantie ) 7000km -10500 CHF

Kaufpreis Zoe R90: 13635 CHF

Der Abschreiber nach noch nicht mal zwei Jahren ist mir zu hoch. Warte mal auf ein Batterieupdate!
Mit freundlichen Grüssen
Hermann
Bettermann Box für 32kW inkl. aller Adapter
Hermann
 
Beiträge: 15
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 17:23

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon Berndte » Di 7. Mär 2017, 21:13

Es ist auch beim Akkuupgrade möglich von Miete zu Kaufakku zu wechseln.

Akkuheizung gibts wie gewohnt nur in Skandinavien...Österreich und auch Deutschland befinden sich lt. Renault in der "gemässigten Klimazone" und deshalb gibts keine Akkuheizung .... und das ist liegt hier im Forum sogar schriftlich von Renault vor. Da würde ich nicht auf die Verkaufsgespräche eines Händler bauen... oder anders gesagt: Lasse dir schriftlich die Akkuheizung garantieren... bekommst dann keine, Wandlung! Ich wette eine Vollladung darauf, dass der Händler das nicht unterschreibt!

Selbst wenn der Q210 Zoe nach Akkuupgrade nur noch mit 35kW in der Spitze lädt... besser als 22kW und dann bei den schweineteuren Zeittarifen 2 Stunden auf der Autobahnraststätte rumgammeln!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6077
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon Noritz » Mo 3. Apr 2017, 15:30

Wenn ich statt eines Batterieupgrades mich für einen Eintausch des Wagens also für einen Neuwagen entscheide, dann müsste ich doch auch die staatliche Kaufprämie in Anspruch nehmen können?! Oder ist die im Angebotspreis von Renault schon eingerechnet? Wenn nicht, wäre der Eintausch ja noch ein Stück günstiger.
seit Juli 16: Zoe Q210.
seit August 17: Zoe Q90.
Fahren, als wennste schwebst ;)
Benutzeravatar
Noritz
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:37
Wohnort: Wuppertal

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon Greg68 » Mo 3. Apr 2017, 15:59

Hm, mir wurde neulich vom :D erzählt, dass die Q210er generell nicht auf den ZE.40-Akku aufrüsten könnten :o , das ginge nur bei den R240ern. Warum, wusste er auch nicht. Baugröße passt jedenfalls. Wäre in der Fortbildung von Röno Thema gewesen. Vielleicht verwechselt er den Q210er ja auch nur mit dem Kangoo oder Twizy? Bei Röno halte ich inzwischen alles für möglich :shock: . Die haben mir schließlich auch erzählt, es gäbe kein BMS-Update und woanders bekomme ich es endlich 8-) .

Weiteres Problem wäre wohl die Verfügbarkeit. Derzeit braucht Röno alle neuen Akkus um die Nachfrage nach neuen ZOEs zu befriedigen. Mit Update-Akkus rechne er dieses Jahr nicht mehr.

Aus anderen Quellen hatte ich gehört, dass es ein Kontingent von etwa 3000 Update-Akkus in D (oder EU?) gäbe und man sich möglichst bald anmelden müsste um noch einen abzubekommen. Danach sei "Schicht im Schacht".

Mir reicht der 22er eigentlich, wenn ich ihn den denn hoffentlich ab Donnerstag (BMS-Update-Termin) endlich voll nutzen kann. Für 3500 € habe ich mir ausgerechnet, kann ich etliche Male ein anderes Auto für lange Strecken ausleihen... Einzig die Überlegung mit dem Wiederverkaufswert macht mich nachdenklich. Ich tendiere allerdings dazu die ZOE bis zum bitteren Ende zu fahren. Mache ich bei den meisten meiner Autos so.

Habt ihr schon mal bei Euren Händlern nachgefragt? Was haben die gesagt? Ich frage Donnerstag auch noch mal nach dem neuen Akku, mal sehen, was der mir erzählt... Märchenstunde bei Röno :lol:

Gruß, Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei und Spaß dabei :) seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 451
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 15:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Q210 upgraden oder gleich Z40?

Beitragvon harlem24 » Mo 3. Apr 2017, 16:20

Mittlerweile traue ich Renull alles zu.
Ist aus deren Sicht auch nachvollziehbar, denn die wollen die Q-Motoren nicht mehr in Deutschland haben...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3999
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast