Prozentverluste

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Prozentverluste

Beitragvon Elektrolurch » Mo 25. Aug 2014, 15:55

Sagt mal, habt ihr das auch und ist das normal oder nicht?:

Ein paar Mal in den letzten Wochen hatte ich jetzt folgendes Phänomen:

- Ich lade. Nicht immer voll. Gestern Mittag z.B. bis 93%.
- Ich lasse die ZOE einige Stunden oder über Nacht stehen.
- Beim Starten dann zählt sie deutlich weniger SOC% hoch als zuletzt beim Laden im Display (und im Ladelog) stand. Heute z.B. nur bis 88%.

Wo sind die 5% geblieben?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
„Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist die falsche.“ (Umberto Eco)
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2969
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Anzeige

Re: Prozentverluste

Beitragvon Twizyflu » Mo 25. Aug 2014, 18:15

Vielleicht ist im Standby was eingeschaltet geblieben? Oder das RLINK hat soviel gesaugt? Das Relais hat nicht abgeschaltet?
Vielleicht war der ZOE noch warm und musste die Batterie nachkühlen und das kostete Energie!
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21851
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Prozentverluste

Beitragvon Elektrolurch » Di 26. Aug 2014, 07:57

Hm. 5% von 22kW sind immerhin 1,1kW. Wenn das irgendeine Standby-Verlustleistung wäre, wäre wahrscheinlich irgendwas verdampft. ;)

Ich werde das mal beobachten.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
„Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist die falsche.“ (Umberto Eco)
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2969
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Prozentverluste

Beitragvon chris_bonn.de » Di 26. Aug 2014, 08:46

Energieangaben in % oder kWh sind nicht so einfach wie zB Liter Benzin zu messen, sondern Kalkulationen aus mehreren Parametern (zB durchschnittliche Zellspannung, Temperatur, Einzelzellspannungen, ua). Da in den Formeln zur Abschätzung der Restkapazität offensichtlich nicht alle Parameter perfekt einfließen, sind Schwankungen der Anzeige bis zu einem gewissen Grad normal. Man denke nur an die vom i3 Service Menü ausgegebene Gesamtkapazität des Akku: Mal 19,5kWh, mal 19,8kWh, mal 19,3kWh.

Das kann im Ernstfall irritieren: Hilden Wendepunkt 12,7 kWh/100km laut BC bei km 78 entspricht verbrauchten 9,9kWh. Servicemenü wieß allerdings Restkapazität von 53% aus, also verbrauchte 47%. Dh 100% entspräche 21,1kWh Kapazität zum Fahren? Das gibts beim i3 nicht - wenn der i3 dann seine Meinung über die Restkapazität mal wieder ändert, kommen wir nicht mehr zurück... Am Schluß standen nach 157km 12,0kWh/100km auf dem BC, dh 18,84kWh verbraucht bei 6% Rest (also 94% verbraucht) hieße das Gesamtkapazität 20,0kWh. Ein Unterschied von 1,1kWh bezogen auf die Halbstreckenkalkulation.

Also, locker sehen. Sind alles nur Abschätzungen des Board-Computers.
MS 2015, i3 ohne REX 2014, 22kW Ladehalt 2014 für DSK-Mitglieder und Leute, die nett fragen, K100RT 1986
chris_bonn.de
 
Beiträge: 156
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 15:57

Re: Prozentverluste

Beitragvon TeeKay » Di 26. Aug 2014, 14:13

Das passierte mir in Hilden auch. Mit 63A auf 99% geladen, zwei Stunden stehen gelassen und dann waren es nur noch 94%. Ich merke es auch, wenn ich unterwegs nachlade. 99% ergeben dann nicht die gleichen 99% Fahrleistung wie 99% nach einer 100% Ladung inklusive Balancing. Daher lasse ich nach dem Erreichen noch etwas länger laden, wenn ich die Reichweite auch benötige.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12286
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Prozentverluste

Beitragvon Elektrolurch » Di 26. Aug 2014, 14:45

TeeKay hat geschrieben:
Das passierte mir in Hilden auch. Mit 63A auf 99% geladen, zwei Stunden stehen gelassen und dann waren es nur noch 94%.

Ha - ziemlich genau das hatte ich in Hilden auch: 63A-Ladung bis 95%, dann stand ich 2h, dann waren es noch 88%. Ich bin jetzt etwas beruhigt, scheint normal zu sein.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
„Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist die falsche.“ (Umberto Eco)
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2969
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Prozentverluste

Beitragvon Twizyflu » Di 26. Aug 2014, 17:18

Nunja ich lies meinen 10 Tage stehen und er hatte glaub ich 1% weniger SOC.
MANCHMAL stell ich ihn ab und er sagt 99% und beim nächsten mal sinds plötzlich sogar 100%.
Oder: Restreichweitenanzeige. 120 km abgestellt. Stunde später 124 km.

Witzig. Und ja 99% sind nicht 99%. Wer wirklich Reichweite braucht in dem pseudo-prozent da sind noch gut 1.5 kWh angeblich.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21851
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Prozentverluste

Beitragvon eDriver » Di 26. Aug 2014, 20:24

Das mit der Restweitenanzeige habe ich auch schon öfter gesehen, ich bin der Meinung das es mit der Außentemperatur zusammen hängt.
Die % Anzeige ist beim Laden voreilend, deswegen steht die ZOE auch so lange auf 99% zum Ladeende.
Ist eben nicht immer drin was drauf steht ;)
eDriver
 
Beiträge: 214
Registriert: Do 6. Feb 2014, 12:04

Re: Prozentverluste

Beitragvon Twizyflu » Mi 27. Aug 2014, 00:30

Habe heute das bis an die Spitze getrieben.

100%. Abgesteckt. Tür auf. Zeigt er 99% an.
Ich wieder angesteckt. Lädt 0,12 kWh nach.
100%. Tür war offen.
Kurz abgesteckt. Wieder 99%.

Ich wieder angesteckt. Lädt wieder 0,10 kWh rein.

Beim 3. Mal wars mir dann einfach egal. Manchmal steck ich ihn bei 99% ab und er zeigt mir 100% an.

Einmal fuhr ich mit 99% weg und das 3km aufwärts und oben zeigte er 100% an nachdem ich ihn abstellte.

Daher schaue ich sowieso nur mehr im Rlink auf die Verbrauchsanzeige wieviel kWh er wirklich verbraucht bzw. rekuperiert hat!
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21851
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Prozentverluste

Beitragvon Nik » Mi 27. Aug 2014, 21:02

Ich habe den Temperatureinfluss heute schön beobachten können.
Allerdings über die Restreichweite. Die Restkapazität gucke ich eigentlich nie drauf - egal
Also heute morgen abgestöpselt Reichweite 120km
30km zur Arbeit hin und abgestellt bei 6°C Außentemperatur, Restreichweite 96km
Nach der Arbeit Außentemperatur 24°C eingestiegen, Restreichweite 108 km

- Faszinierend
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 797
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Nordharz

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste