Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon flow2702 » Mo 7. Aug 2017, 16:09

Twizyflu hat geschrieben:
Und danach sind die Dinge eh abgefrühstückt weil sich manche dann nach anderen EVs umschauen dürften.
Leasing Ende... oder schon Q90/R90 bestellt... oder anderes EV...


So ein Quatsch.
Wenn ich jetzt zwei Jahre lang mit 23kWh klargekommen bin, wieso sollte ich das nicht noch ein Jahr länger können? Klar ist es ärgerlich, dass Renault sich nicht an seine Ankündigungen hält, aber auch kein Weltuntergang.
Zumal ich persönlich vermutlich mit einem Tausch eh warten würde, bis die drei Jahre des Mietvertrags um sind, weil für mich (mit 15.000 km/a) die Miete bei einem Wechsel steigen würde.
flow2702
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Anzeige

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon Martin206 » Mo 7. Aug 2017, 16:10

Das Thema ist m. E. eh längst durch, sprich es wird so eine Option zu sinnvollen Konditionen nicht geben, zumind. nicht für Privatleute.
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, 1x Schuko, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom. PV in Überlegung.
Benutzeravatar
Martin206
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 22:32
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon Vanellus » Mo 7. Aug 2017, 16:48

Leute, was rechnet ihr da?
Der Akku gehört Renault und ein größerer Akku in einer bestehenden Zoe gehört unverändert Renault. Ich kaufe keinen.
Und wer sagt: 3.500 € sind dafür viel Geld, der hat sicher recht.
Aber 10.000 € sind noch mehr Geld. Das ist die Summe, die BMW aufruft, wenn man seinen (Kauf!-) Akku (60 Ah) gegen einen (Kauf!-)Akku mit 94 Ah getauscht haben möchte. Und das schönste ist, der alte, den man ja gekauft hat, geht ohne Ausgleich an BMW.
So geht es einem, wenn man einen Kauf-Akku hat und einen größeren haben möchte im selben Auto.
Ich find's gut, dass ich einen Miet-Akku habe.
Fehlt nur noch das Schreiben des Händlers, mit der Mitteilung, dass die Austausch-Aktion anläuft :mrgreen:
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1655
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon STEN » Mo 7. Aug 2017, 17:04

Die könnten das Upgrade auch für 1000€ anbieten und machen dabei keinen Verlust, wenn Renault, wie bisher,
niemals mit dem Austausch beginnt.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2851
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon Vanellus » Mo 7. Aug 2017, 17:10

Ja, das ist richtig. :shock:
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1655
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon Martin206 » Mo 7. Aug 2017, 19:05

Vanellus hat geschrieben:
Leute, was rechnet ihr da?
Der Akku gehört Renault und ein größerer Akku in einer bestehenden Zoe gehört unverändert Renault. Ich kaufe keinen.
Und wer sagt: 3.500 € sind dafür viel Geld, der hat sicher recht.
Aber 10.000 € sind noch mehr Geld. Das ist die Summe, die BMW aufruft, wenn man seinen (Kauf!-) Akku (60 Ah) gegen einen (Kauf!-)Akku mit 94 Ah getauscht haben möchte. Und das schönste ist, der alte, den man ja gekauft hat, geht ohne Ausgleich an BMW.
So geht es einem, wenn man einen Kauf-Akku hat und einen größeren haben möchte im selben Auto.
Ich find's gut, dass ich einen Miet-Akku habe.
Fehlt nur noch das Schreiben des Händlers, mit der Mitteilung, dass die Austausch-Aktion anläuft :mrgreen:


Der Mietakku gehört dem Leasinggeber, also der Bank. Warum sollten die einen gebrauchten gegen einen fast doppelt so großen neuen tauschen für eine Summe bei der sie draufzahlen?
Das würden die nur machen, wenn ihnen jemand den alten Akku für gutes Geld sicher abnehmen würde. Aber wer sollte das sein? Abnehmen ja, aber dann auch wissen was der Preis dafür ist...
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, 1x Schuko, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom. PV in Überlegung.
Benutzeravatar
Martin206
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 22:32
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon STEN » Mo 7. Aug 2017, 19:19

Renault hat schon vor längerer Zeit ein Second life Programm für die gebrauchten
Fahrzeugakkus gestartet.

Das werden zum Teil Hausspeicher. Da geht erstmal nichts über den Jordan.

https://www.cleanenergynews.co.uk/news/storage/renault-drives-storage-boom-with-second-life-powervault-deal

oder

http://www.car-it.com/renault-nutzt-e-auto-batterien-im-smart-home/id-0050790
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2851
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon Martin206 » Mo 7. Aug 2017, 23:15

STEN hat geschrieben:
Renault hat schon vor längerer Zeit ein Second life Programm für die gebrauchten
Fahrzeugakkus gestartet.

Das werden zum Teil Hausspeicher. Da geht erstmal nichts über den Jordan.

https://www.cleanenergynews.co.uk/news/storage/renault-drives-storage-boom-with-second-life-powervault-deal

oder

http://www.car-it.com/renault-nutzt-e-auto-batterien-im-smart-home/id-0050790


Hi Sten,
und das nicht nur als "Versuch" und mit wirtschaftl. Erfolg?
Wir wissen ja, daß man das nicht einfach da raus baut und dann wo anders anschließt.
Und wir wissen ja, daß es schon ein paar Euronen kostet...
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, 1x Schuko, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom. PV in Überlegung.
Benutzeravatar
Martin206
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 22:32
Wohnort: Fränkisches Seenland

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon panoptikum » Di 8. Aug 2017, 08:43

Martin206 hat geschrieben:
Der Mietakku gehört dem Leasinggeber, also der Bank. Warum sollten die einen gebrauchten gegen einen fast doppelt so großen neuen tauschen für eine Summe bei der sie draufzahlen?

Weil Renault den Tausch angekündigt hat, werden die auch die Alten von der Bank zurücknehmen. Da wird es schon entsprechende Verträge geben (muss es ja bereits schon, wegen der < 75%). Außerdem zahlt die Bank insofern nicht drauf, da ja die Miete um 10 € höher wird für die gleiche km-Leistung.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Preise für Akku-Update auf 41kwh?

Beitragvon Vanellus » Di 8. Aug 2017, 13:16

@ Martin 206:
guckst du hier:
renault-zoe-allgemeines/pressekonferenz-am-29-9-9-15-uhr-t19054-30.html?hilit=Eric%20Feunteun
Das war noch vor deiner Zeit.
Eric Feunteun ist der Spartenchef bei Renault für E-Mobilität.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1655
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast