Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Ampera » So 23. Dez 2012, 13:55

Hallo Zusammen

Wie sieht es aus mit der nutzbaren Energie des Akkus? Beim Ampera ist ein 16 KW Akku verbaut. Nutzbar sind jedoch nur ca. 10,4 KW. Der Akku wird nicht 100% ig geladen, ca. 85% wegen der Lebensdauer und am unteren Ende werden ca 25% für die Unterstützung des RE gelassen. Sind beim Zoe die vollen 22 KW nutzbar??? Dann müsste der Akku aber mehr haben. Wer weiss mehr?

Gruss Joe
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 16:06

Anzeige

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon midimal » So 23. Dez 2012, 14:19

Hi
Habe beim ZOE was von 17kWh gehört. Aber ohne Gewähr :ugeek:
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6319
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Desti » So 23. Dez 2012, 20:14

midimal hat geschrieben:
Hi
Habe beim ZOE was von 17kWh gehört. Aber ohne Gewähr :ugeek:


Damit wären die angegeben Reichweiten nicht möglich.
Benutzeravatar
Desti
 
Beiträge: 397
Registriert: Do 23. Aug 2012, 02:31

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon STEN » So 23. Dez 2012, 20:33

Bei Zoe waren aber auch schon 24kWh im Gespräch, damit 22kWh nutzbar sind.
Aber offizielles konnte ich direkt auch nicht erfahren.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2847
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Ampera » Mo 24. Dez 2012, 10:03

Desti hat geschrieben:
midimal hat geschrieben:
Hi
Habe beim ZOE was von 17kWh gehört. Aber ohne Gewähr :ugeek:


Damit wären die angegeben Reichweiten nicht möglich.


In der Tat würde es für die angegebenen 210 km für die ZOE nicht reichen. Beim Ampera ca 250kg schwerer, erreiche ich mit sparsamer Fahrweise im Sommer immer mehr als 80 km. Rekord bei mit war knapp 95 km mit 10,4 KW/h. Start und Ziel auf gleicher höhe.
3 Forumskollegen haben die 100 km Marke geknackt. Absoluter Rekord lag bei 106 km mit 10,4 KW/h.

Wenn wir bei sparsamer Fahrweise bei der Zoe mit 10 KW/h pro 100 km ( was ein sehr guter Wert ist) rechnen, müssten mindestens 21 KW brauchbare Energie da sein. Da der Akku wegen der Lebensdauer nie ganz voll geladen werden darf und auch nicht komplet entladen werden sollte, sollten mind 25KW/h Bruttoleistung vorhanden sein.

Gruss Joe
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 16:06

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon midimal » Mo 24. Dez 2012, 12:30

Wenn wir bei sparsamer Fahrweise bei der Zoe mit 10 KW/h pro 100 km ( was ein sehr guter Wert ist) rechnen, müssten mindestens 21 KW brauchbare Energie da sein

Sorry aber das ist nicht ganz richtig :roll:

NEFZ = Abkürzung für Neuer Europäischer Fahrzyklus (Neu heißt übrigens: seit 1996). Engl. Bezeichnung: NEDC (New European Driving Cycle). Der Test findet auf dem Rollband statt (kein Luftwiederstand usw) In Europa vorgeschriebenes Standardfahrprofil zur Ermittlung des Treibstoffverbrauchs, bestehend aus den 3 Ergebniswerten:

Stadtverkehr
Landstraße
Mix

Die Geschwingikeitsverteilung während des Tests sieht so aus:

Bild

Es gibt also viele Bremsvorgänge (Stadt). Dabei wird die Bremsenergie in Stromumgewandelt (ebenso beim Rollen an die Ampel wird durch Rekuperattion aus Rollenergie Storm erzeugt und in die Batterie gespeichert.)

Rekuperation: Rückgewinnung von Energie

Das Fachwort geht auf das lateinische "recuperare" zurück, was wiedererlangen oder wiedergewinnen bedeutet. Wer beim Autokauf über Spritspartechnik wie eine Start-Stopp-Automatik nachdenkt, stößt oft auf den Begriff Rekuperationsbremse. Denn beide Verfahren zur Effizienzsteigerung werden meist gemeinsam angeboten.
Beim Rollen wird ein Generator angetrieben

"Prinzipiell bedeutet Rekuperation, dass Bewegungsenergie wieder in elektrische Energie umgewandelt wird"

Ich fahre mit meinem Prius in der Stadt sehr oft elektrisch obwohl der Prius nicht an der Steckdose geladen werden kann.
Sämtliche Energie stammt entweder aus Rekuperation, Bremsenergie oder vom Verbrenner (der Prius versucht dies aber zu vermeiden)

Bild

Aus den o.g. Gründen (je nach Fahrstrecke und Fahrer :mrgreen: ) kann man schon mit 17kwH 200KM schaffen, da sehr viel Energie zugewonnen wird!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6319
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Ampera » Mo 24. Dez 2012, 14:01

Hallo midimal

Ich fahre schon seit mehreren Jahren E-Mobil. Ich weiss was Rekuperation ist. Der Ampera und sogar der Twingo haben das auch. Also keine neue Erfindung von Renault oder Toyota. Du behauptest also, dass die Zoe mit 8,5 kw/h 100 km weit fährt. Glaub ich nicht. Laut dem neuen Messverfahren NEFZ hat der Ampera einen Verbrauch von 1,2 lt pro 100 km für die ersten 100 km. 80 km rein elektrisch und 20 km mit RE. Das könnt hinkommen. Aber für die 80 km werden 10,4 KW/h vernichtet. Ergibt 130 W/h pro km. Trotz Rekuperation, welche auch der Ampera macht. Wenn wir die ca. 250 kg mindergewicht rechnen, die die Zoe hat komme ich 112 W/h pro km. Der Akku muss, sollte mindestens 22 KW/h brauchbare Kapazität haben. Mit 17 KW/h ist das unmöglich.

Meine Meinung. Sorry.

Gruss Joe
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 16:06

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon midimal » Mo 24. Dez 2012, 16:40

Alles klaro - warten wir mal ab wenn der ZOE da ist.
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 6319
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon tom » Mo 24. Dez 2012, 18:45

Als ich den ZOE in Zürich Probesitzen durfte wurde mir vom Standpersonal gesagt, dass der Akku 24 Kw/h fasst, wovon 22 auch tatsächlich zur Verfügung stehen. Ich gehe davon aus, das dies stimmt.

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch
tom
 
Beiträge: 1819
Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
Wohnort: Region Winterthur CH

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Vivien » Sa 5. Jan 2013, 18:27

Bitte redet bei Batteriekapazitäten nicht von kW/h, Energie wird in kWh angegeben.
Verbrauch ist dann Wh/km oder kWh/100km, dabei ist es immer wichtig anzugeben ob ab Steckdose oder Batterie, grundsätzlich gilt "ab Steckdose".

Mit 130Wh/km ab Batterie würde die Zoe mit der 22kWh ca. 170km kommen ich denke das ist von einem geübten Fahrer, ohne A/C mit sehr vorsichtiger Fahrweise knapp erreichbar.
Da die Batterie gemietet wird ist bei 20% SOC garantiert Schluss. Um den NEFZ 210km zu erreichen währen das bei einer 22kWh Batterie 84Wh/km. Ein ungeübter Fahrer wird gut das doppelte brauchen.

Ich hoffe sehr dass es tatsächlich 22kWh nutzbare Energie ist ansonsten: 22000(Wh)x0.8/130(wh/km)=135km :-(
Da währen wir dann wieder bei dem fast 20 Jahre alten Citroen AX Electrique mit NiCd, der hatte die gleiche Reichweite...



Wir Elektroautofahrer werden bei unseren konventionell fahrenden Kollegen seit jeher schon genug ausgelacht, daher braucht es mindestens bei den physikalischen Einheiten ein fehlerfreises Auftreten.
Vivien
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 20. Okt 2012, 22:37

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste