Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon lingley » Di 5. Mär 2013, 13:26

Nach Gewöhnung fand ich persönlich das Verhalten des Fluence Z.E. Klasse !!!.
In der Stadt "verkümmert" der Bremsfuß nahezu. :mrgreen:
Ist wohl wie BDZ schreibt da anders, schade.
lingley
 

Anzeige

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Oeko-Tom » Di 5. Mär 2013, 13:30

lingley hat geschrieben:
Nach Gewöhnung fand ich persönlich das Verhalten des Fluence Z.E. Klasse !!!.
In der Stadt "verkümmert" der Bremsfuß nahezu. :mrgreen:
Ist wohl wie BDZ schreibt da anders, schade.


Wird wohl auch nur eine Gewöhnungssache sein. Der ZOE fährt sich dann wohl eher wie ein Benziner wobei das "Segeln" dann ja kein Problem sein wird.

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon lingley » Di 5. Mär 2013, 13:32

Tom,
der fuhr sich wie ein Autoscooter - Gas - kein Gas - mehr brauchte es nicht.
Meine Frau und ich waren begeistert wie "einfach" Autofahren sein kann !!!
Gewöhnung hin oder her, ich habe es genossen :mrgreen:
lingley
 

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Jogi » Di 5. Mär 2013, 13:38

Hat alles Vor- und Nachteile.

Mit der Reku, die schon beim Lupfen des Stromfußes einsetzt, verkümmert nicht nur der Bremsfuß, sondern auch die Reibwerte zwischen Bremsscheibe und -belag (Schmutz/Korrosion).

Heute, nach langer Zeit, endlich mal wieder das Auto gewaschen und anschliessend die Bremsen trockengebremst, wie man das halt so macht.
Bei den ersten zwei Vollbremsungen war die Bremswirkung katastrophal schlecht!
Erst bei der Dritten brachte ich das ABS zum Ansprechen.
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3426
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 5. Mär 2013, 15:41

lingley hat geschrieben:
Tom,
der fuhr sich wie ein Autoscooter - Gas - kein Gas - mehr brauchte es nicht.
Meine Frau und ich waren begeistert wie "einfach" Autofahren sein kann !!!
Gewöhnung hin oder her, ich habe es genossen :mrgreen:


So ist es aber ja wohl dann nicht beim ZOE! :shock:

Die Bremse wird trotz Bremspedalbetätigung auch nicht direkt aktiviert, sondern erst, wenn man zu kräftig für die Reku drückt.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2629
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Uwe » Di 5. Mär 2013, 16:52

Meine Erfahrung mit älteren E-Mobilen bzw. Solarmobilen war die, dass es günstiger ist, eine eindeutige Pedalstellung für's Segeln zu haben (heißt, alle Füße weg von den Pedalen). Denn vergesst nicht, dass beim aktiven Bremsen, also Rekuperieren, zwar Energie zurückgewonnen wird, aber üblicherweise mit einem ungünstigen Wirkungsgrad. Will sagen, segeln ist oft energetisch günstiger als zu rekuperieren und neu zu beschleunigen.
Dazu wäre es nur praktisch, wenn die Bremslichter erst ab einer gewissen Verzögerung angehen, statt sofort zu leuchten, wenn man die Bremse berührt. Sonst gäb's ein ziemliches Geflacker.
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 28
Registriert: So 30. Sep 2012, 17:28
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon ZoeZen1 » Di 5. Mär 2013, 22:30

BuzzingDanZei hat geschrieben:
Unter der Annahme einer stabilen Bremsens, die in 10 Scheiben, die erste und die letzte durch die hydraulische Bremse getan würde, während 1-9 der Effekt der Nutzbremsung wäre schneiden würde. Aber fahren, macht die meiste Zeit ein eine Sache. Es ist nur nach mehreren Bremssystem eigentümlich reagieren können. Wir haben daher vermeiden, fahren Sie mit dem Fuß auf dem Bremspedal. Es verlangsamt geradezu, oder Sie nicht bremsen. Aber die Tatsache bleibt, dass Renault hat eine überraschende Wahl für einen elektrischen gemacht: es gibt praktisch keine Motorbremse. Abbremsen bis zum Beschleuniger ist deutlich geringer als auf einer Fluence ZE oder Kangoo. Es ist eine Wahl im Gegensatz zu allen anderen Herstellern, aber wir annehmen, dass Renault konnte wegen seiner ausgezeichneten Regenerationssystem leisten, wenn es durch das Bremspedal betätigt wird.


Sagt mal, verstehe ich den Bericht richtig? Der ZOE segelt, wenn man vom Gas geht und rekuperiert erst, wenn man die Bremse betätigt? Klingt innovativ, kann mich aber gerade ohne Probefahrt nicht entscheiden, ob ich das nun gut oder schlecht finden soll.


So hab ich es auch von Anfang an verstanden. Die Reku-Stärke wird über das Bremspedal gesteuert.
Ähnlich wie beim Nissan Leaf, da halt nur nicht so effektiv.
ZoeZen1
 
Beiträge: 227
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 20:39
Wohnort: Hannover

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon BuzzingDanZei » Mi 6. Mär 2013, 00:22

Ich dachte immer, dass es wie beim Fluence sein wird. Rekuperation beginnt, wenn man den Fuß vom Gas nimmt. Aber was Uwe schreibt, macht wohl Sinn. Also bin ich jetzt erst recht auf eigenes Erfahrung machen gespannt. Noch 3 Monate...
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2629
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon EVplus » Mi 6. Mär 2013, 00:58

Beste Vorraussetzungen zum Ausleben der " Nempimanie ". Bitte nicht mit Nymphomanie verwechseln ! Das ist was anderes... :oops:

Nempiamanie = Nenpimanie siehe hier : http://priuschat.com/threads/nempimania.48492/
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Oeko-Tom » Di 19. Mär 2013, 16:46

Hier eine sehr umfangreiche Medienbroschüre von Renault Österreich:

http://www.media.renault.at/?article=1293&tab=downloads

Interesant Seite 2 bzw. Seite 5: Akkukapazität 65Ah bei 400V
Das bedeutet bei 400V Systemspannung eine Gesamtakkuleistung von 26 kWh.
Davon sind dann die angegebenen 22 kWh nutzbar und 4 kWh die Reserve für den Schildkrötenmodus.

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pfälzer68, quasimodo und 2 Gäste