Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Guy » Sa 5. Jan 2013, 20:16

Ich tippe darauf, dass Renault das genauso handhabt wie beim Fluence.

Nutzbar werden also knapp 20 kWh sein (Reichweitenanzeige basiert auf 19 kWh + eine kleine Reserve). Im NEFZ wird ja solange gefahren bis das Auto das Profil nicht mehr erfüllt, bei den gemütlichen Vorgaben ist das vermutlich länger als man selbst noch fahren möchte.

Ich tippe deshalb auf einen Verbrauch ab Batterie von um die 100 Wh / km.

@midimal
Der Luftwiderstand fällt im NEFZ nicht so einfach unter den Tische, ebenso wenig das Fahrzeuggewicht. Diese werden als Widerstand an den Laufrollen simuliert.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3563
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Anzeige

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon umberto » So 6. Jan 2013, 01:11

Moin,

in der neuen Preisliste wird der NEFZ-Verbrauch mit 14.6 kWh/100km angegeben...und NEFZ ist ohne Heizung/Klimaanlage.

Die 210 km schafft man nur, wenn man irgendwie anders rechnet...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4001
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon BuzzingDanZei » So 6. Jan 2013, 01:33

Der NEFZ beinhaltet ja auch Überland und Autobahnfahrten. Die wird aber nicht jeder regelmäßig haben. Wer zum Beispiel selten Autobahn fährt, dürfte es einfach haben. Mehr werden wir in einem halben Jahr sehen, wenn es die ersten wiederholbaren Alltagserfahrungen gibt.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2627
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Guy » So 6. Jan 2013, 11:22

umberto hat geschrieben:
in der neuen Preisliste wird der NEFZ-Verbrauch mit 14.6 kWh/100km angegeben

Reichweite und Verbrauch im NEFZ hängen zwar zusammen, werden jedoch unterschiedlich berechnet.

Aus der Reichweite könntest du den Verbrauch ab Batterie bestimmen, wenn man die nutzbare Kapazität kennt. Es wird quasi so lange gefahren, bis das Auto die Geschwindigkeitsvorgaben nicht mehr erfüllt.

Der Verbrauch, meist kombiniert gewichtet genannt, wird ab Steckdose bestimmt. Dazu wird der NEFZ einmal durchlaufen und gemessen, wie viel Energie ab Steckdose zum vollständigen Laden benötigt wird. Hier spielen Ladeverluste eine große Rolle. Da es ja doch eine große Diskrepanz zwischen Verbrauch ab Batterie und ab Steckdose geben muss, scheint der ZOE die hohen Ladeverluste mit dem Fluence zu teilen.

In beiden Fällen, Reichweite und Verbrauch, wird der Zyklus nach NEFZ Vorgaben durchfahren, also ohne Heizung / Klima, inklusive Rekuperation.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3563
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon umberto » So 6. Jan 2013, 12:23

Guy hat geschrieben:
scheint der ZOE die hohen Ladeverluste mit dem Fluence zu teilen.


Hast Du für den Fluence Zahlen? Hier kommen überschlagsmäßig mehr als 30% Ladeverluste raus...das wäre ja grausam.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4001
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Ampera » So 6. Jan 2013, 12:32

umberto hat geschrieben:
Guy hat geschrieben:
umberto hat geschrieben:
scheint der ZOE die hohen Ladeverluste mit dem Fluence zu teilen.


Hast Du für den Fluence Zahlen? Hier kommen überschlagsmäßig mehr als 30% Ladeverluste raus...das wäre ja grausam.

Gruss
Umbi


Also es ist immer die Frage wie gemessen wurde. Wenn jemand am Hauszähler abliesst bekommt man den falschen Wert. Am besten mit einem separaten geeichten Zähler. Eco'Drive vom Ampera-Forum hat das gemacht und ca. 20 % Ladeverlust ermittelt. Bei Ladung mit geringer Stromstärke werden es weniger Verluste. Ich finde bei Opel oder GM werden die Verbräuche realistich angegeben mit 40 - 80 km pro Ladung. Selbst jetzt im Winter erreichen über 95% der Forumsmitglieder mind. 40 km.
Ich fahre im Sommer bis 95 km. in der Regel meistens über 80 km. Selbst im Winter schaffe ich meistens 60 km. Mal sehen was beim Zoe möglich ist.

Gruss Joe
Gruss Joe

2009 - 2015 Renault "Zebra" Twingo
23.03.2012 - 03.02.2015 Opel Ampera
2013 I-Miev
2015 KIA Soul EV
Ampera
 
Beiträge: 404
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 16:06

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Batterie Tom » Di 8. Jan 2013, 16:01

Ich kann euch zur Messung des Ladeverbrauches den dreiphasigen digitalen Zähler DRT428BC von B+G E-Tech wärmstens empfehlen. Kostet knapp 50 Euro und ist sehr zuverlässig (davon habe ich schon viele im Photovoltaikbereich verbaut). Der Zähler hat eine S0 Schnittstelle und zeigt abwechselnd die Kilowattstunden/aktuellen Verbrauch in kw an und man montiert ihn einfach im
Verteiler auf der Hutschiene. Mehr braucht man nicht. Das Teil gibts auch einphasig

ebay:
http://www.ebay.at/itm/Dreh-Stromzahler ... 1c2f095c96
Beste Grüße Tom

1.ZOE neu INTENS Q210 weiß seit 06/2013. 2.ZOE gebraucht 02/14 INTENS Q210 grau seit 03/2016. 3.ZOE neu Q90 grau neu seit 06/2018 - ges. 85.000 Kilometer mit ZOE gefahren - 18 kWp PV Anlage am Haus - www.elektromobil-gf.at
Benutzeravatar
Batterie Tom
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 9. Okt 2012, 22:18
Wohnort: Wien

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Oeko-Tom » Di 5. Mär 2013, 12:35

Google-Übersetzung aus einer französischen Autozeitung:

Beachten Sie, dass die angegebene Kapazität von 22 kWh nutzbare Kapazität und Renault, die tatsächliche Kapazität der Packung offen ablehnt. Die Informationen sind nach ihm die Grenzen der Geschäftsgeheimnisse.

Das wäre ja super!

Hier der ganze Bericht:

http://translate.googleusercontent.com/ ... NYXQG3FMQw

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon BuzzingDanZei » Di 5. Mär 2013, 13:11

Unter der Annahme einer stabilen Bremsens, die in 10 Scheiben, die erste und die letzte durch die hydraulische Bremse getan würde, während 1-9 der Effekt der Nutzbremsung wäre schneiden würde. Aber fahren, macht die meiste Zeit ein eine Sache. Es ist nur nach mehreren Bremssystem eigentümlich reagieren können. Wir haben daher vermeiden, fahren Sie mit dem Fuß auf dem Bremspedal. Es verlangsamt geradezu, oder Sie nicht bremsen. Aber die Tatsache bleibt, dass Renault hat eine überraschende Wahl für einen elektrischen gemacht: es gibt praktisch keine Motorbremse. Abbremsen bis zum Beschleuniger ist deutlich geringer als auf einer Fluence ZE oder Kangoo. Es ist eine Wahl im Gegensatz zu allen anderen Herstellern, aber wir annehmen, dass Renault konnte wegen seiner ausgezeichneten Regenerationssystem leisten, wenn es durch das Bremspedal betätigt wird.


Sagt mal, verstehe ich den Bericht richtig? Der ZOE segelt, wenn man vom Gas geht und rekuperiert erst, wenn man die Bremse betätigt? Klingt innovativ, kann mich aber gerade ohne Probefahrt nicht entscheiden, ob ich das nun gut oder schlecht finden soll.
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2627
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:21
Wohnort: Wuppertal

Re: Nutzbare Energie des 22 KW Akkus???

Beitragvon Robert » Di 5. Mär 2013, 13:21

Ich habe es vom 3L Lupo sehr positiv in Erinnerung. Am Anfang ist man speziell beim Eintritt ins Ortsgebiet IMMER zu schnell und muss bremsen...
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast