Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Twizyflu » So 19. Feb 2017, 10:51

Und Allego habe ich gehört kassiert ab wie hier SMATRICS in Österreich:
Unterschreibe ich alles.
Wie schon gesagt. Aus vollster Überzeugung den ZOE gekauft. Eben weil AC das Maß der Dinge hier in Europa ist.
Aber nach 50 km Autobahnfahrt mit 8 kW dahinschleichen (und das bei SOC 70%) kann irgendwie nicht passen.

Wenn man das richtet, dann wäre das echt eine tolle Sache.

Aber so wie es sich im Moment darstellt, ist das wohl alles richtig so. Wie ThomasFM schon gepostet hat, laut Preisliste Renault STIMMT die Ladezeit, die ich habe, voll überein mit Renaults Angaben. Er kann halt nur kurz oder garnicht, mehr als die 30-34 kW. Wenn man es weiß - kein Thema. Besser als R90 ist das allemal.

Aber eh schon wissen, was vorher gesagt wurde und wie es dann war.

Nach 250 km Fahren sind die Zellen definitiv warm.
Trotzdem waren 34 kW die Deckelung.

Ihr werdet das schon in den nächsten 3-4 Wochen merken.

Allen Zoe 90er Besitzern aber Gute Fahrt und viel Freude!
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Karlsson » So 19. Feb 2017, 11:04

Du reitest immer nur auf der Ladeleistung rum, unterschlägst dabei aber völlig, dass das für die meisten Nutzer im Alltag relativ egal ist. Nicht egal ist aber die Reichweite, die beim Zoe einfach besser ist.
Und den viel schlechteren Ausbau von DC berücksichtigst Du auch nicht, auf deinen häufigen Strecken stehen ja ein paar von den Dingern und gut.

Die Hintergründe dazu kann ich mir schon vorstellen.

Für mich sind es letztlich beides Zweitwagen, die für mich beide OK wären. Die Stärken sind halt unterschiedlich, ich könnte mich aber mit beiden arrangieren.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14525
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Twizyflu » So 19. Feb 2017, 11:07

Nein ich reite nicht IMMER darauf herum.
Ich reite darauf herum, dass mein Auto nicht das beworbene und gekaufte Auto ist.
Und vielleicht macht so der eine oder andere erst mal eine Probefahrt und verlässt sich nicht auf irgendwelche Angaben.

Ist es also egal für die meisten Nutzer? Also laden wir daheim alle mit Schuko.
Ist sie das? Beweise es mir. Ich hab ne Q90. Kommst du mit deiner?

Wo ist er denn schlecht? Ich weiß ja nicht wo IHR alle wohnt. Ich kann da ja sowieso nur für mich sprechen.
Die AC und DC Thematik ist mir aber nicht so wichtig, mir gehts ums Auto.

Das ist so das Problem, das du hast. Du stellst es dir vor. Das heißt aber nicht, dass es wahr ist.

Und dann schreibst es sind alles Zweitwagen mit unterschiedlichen Stärken?
Ich seh beide als Erstwagen je nachdem wie man damit zu recht kommt.

Irgendwie klingt der letzte Satz wie ein Widerspruch des ganzen Postings... aber lassen wirs gut sein.
Hier gehts um 400 km NEFZ der neuen ZOE Batterie. Habe fertig.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Berndte » So 19. Feb 2017, 11:16

@ Twizyflu:

Es nervt einfach nur noch. Nur weil du einer der Ersten bist, die einen Q90 haben und hier berichten, tust du permanent einen auf Oberfachmann. Jeder, der keinen Q90 besitzt, darf deiner Meinung nach also nichts zu dem Thema schreiben?

Bleib mal auf´m Teppich!

Ich denke, die letzte Ecke im Forum hat jetzt kapiert, dass beim Q90 die Ladeleistung von 43kW aktuell nicht erreicht werden kann. Die Gründe werden wir schon noch heraus bekommen und vielleicht gibts ja mal wieder ein Wunderupdate von Renault und alles ist in Butter.
Wenn das Auto für dich nicht passt, ist doch ok! Mittlerweile gibt es ja ein wenig Auswahl.
Aber permanent immer und immer wieder auf den gleichen Gründen herum zu reiten.... nervt!

Jeder im Forum hat es kapiert... du kannst jetzt aufhören... :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6070
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Karlsson » So 19. Feb 2017, 11:38

Twizyflu hat geschrieben:
Und dann schreibst es sind alles Zweitwagen mit unterschiedlichen Stärken?
Ich seh beide als Erstwagen je nachdem wie man damit zu recht kommt

Der Ioniq ist dafür zu klein und auch wenn er schnell lädt - SOFERN DC ZUR VERFÜGUNG STEHT, WAS LÄNGST NICHT ÜBERALL DER FALL IST - muss er das entschieden zu häufig tun.
Mag er auch größer als ein Zoe sein (ist er beim Kofferraum aber ja noch nicht mal), reicht es zum Erstwagen trotzdem noch nicht.
Als Zweitwagen OK, signifikante Vorteile sehe ich da für mich gegenüber einem Zoe aber nicht. Einen Q90 habe ich natürlich nicht, wo ich den Q210 vor noch nicht mal 2 Jahren gekauft hab. Ich wechsele Autos doch nicht wie Wäsche, ein paar Jahre hat der noch zu halten. Und dafür reicht auch der kleine Akku, weil ich vor dem Kauf halt gründlich nachgedacht habe, ob das Auto meinen Ansprüchen gerecht wird.
Klar wäre der große Akku komfortabler, aber wenn das die Bedingung für mich gewesen wäre, dann hätte ich halt meinen Diesel heute noch.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14525
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Zoelibat » So 19. Feb 2017, 13:47

Ich bin sicher, du wirst auch beim Ioniq Sachen finden, die nicht passen.

Ja, der neue Zoe lädt nicht mehr so schnell. Das ist richtig.

Du erwähnst die Nachteile des Zoes in jedem Thread und das nicht nur einmal sondern gefühlte hundert Mal.

Es reicht.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p817052
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Twizyflu » So 19. Feb 2017, 14:14

Passt
Habe euch gehört.
Hier werden teilweise Tatsachen verdreht das ist unglaublich.

Es reicht wirklich ja .
Wen es nicht betrifft der kann ja groß herum maulen.

Macht wie ihr meint. Ihr werdet es schon wissen :)
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Karlsson » So 19. Feb 2017, 14:35

Twizyflu hat geschrieben:
Ioniq herum von dem ich kaum ein Wort erwähne

Na da sind wir dann natürlich auf Deine objektiven Berichte gespannt, die selbstverständlich völlig neutral sein werden, so dass es da auch keine Vermutungen geben wird, dass es hier andere Gründe als das private Interesse geben könnte.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14525
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Twizyflu » So 19. Feb 2017, 14:49

Es wird hier keine Berichte mehr dazu geben. Nicht im ZOE Forum und im IONIQ Forum fragen sie dich eh schon ob du nur wieder am Sticheln bist (habe übrigens Partei für dich ergriffen um der alten Zeiten Willen aber egal). Die Geld ausgeben Keule schwingen muss man halt nicht. Es wächst bei mir auch nicht aufm Baum, aber wofür ich mein Geld in welcher ausgebe oder nicht, das solltest du andere entscheiden lassen.

Aber wie schon gesagt, hier gehts nicht um den IONIQ. Und deshalb kehrt lieber zurück zum Zoe Thema.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22195
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Neue Batterie mit 400 km Reichweite für den ZOE?

Beitragvon Karlsson » So 19. Feb 2017, 15:05

Ach, die sticheln doch eh gegen jeden, der nicht erzählt was sie hören wollen. Das ist überall so, das kenne ich bestens und das war noch nie ein Problem für mich.
Ich denke gern selber und wenn einer Schmu erzählt, gibts eins auf die Mütze, ganz einfach :D
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14525
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bofi, khm, stjanb, vsmotorsport und 4 Gäste