Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 27. Dez 2013, 20:32

Zuerst ein Gruß an alle von hier, einem kleinen Bergbauernhof (1110m) mitten in den Kitzbühler Alpen !

Gerne berichte ich Euch von unserer Reise die Westautobahn entlang nach Tirol....

07:20: Abfahrt 20km südlich von Wien, die ZOE befüllt mit dem Gepäck einer vierköpfigen Famile für den Schiurlaub, die Schischuhe befüllen die "Mulde" im Kofferraum, die Schi am Dach mit Magnetdachträger, 3 Koffer und eine Sporttasche im Kofferraum und los gehts! DIe A21 rauf bis Hochstrass leeren den Akku gleich mal um 50%, weiter bis Melk an der Donau
DSC01108.JPG

08:30: In Melk hat SMATRICS eine 22kW Ladestelle für uns bereitegestellt, Wartezeit 01:10 (15%-99%), Zeit genug ein Frühstück zu genießen. (Bäckerei Teufner ist stark zu empfehlen... Wegweiser gleich an der Kreuzung)
Weiter die A1 nach Linz und damit nicht alles glatt laufen sollte hier die ersten (einzigen) Probleme: die SMATRICS Ladestation in Linz liegt inmitten des Werksgeländes der Firma Siemens, und dort sind gerade Werksferien :evil:
Wir hatten Glück, ein Mitarbeiter der Firma hat uns den Schranken geöffnet und wir konnten laden (0:50 22%-99%). Ein Beschwerdebrief an SMATRICS ist hier wohl fällig.... Ausserdem eine ziemlich öde Gegend für die Ladeweile.
12:00: Weiterfahrt auf der A1 nach Hof bei Salzburg. Leider gibts die Station bei Mondsee noch nicht, kommt aber hoffentlich bald. 120km von Linz nach Hof ist im Winter mit Winterreifen, Schi am Dach und Kälte nicht so wenig, hier hat uns aber ein LKW auf der A1 weitergeholfen und mit einem Schnitt von 15kWh/100km im Windschatten wars dann kein Problem.
DSC01112.JPG

Hof liegt nun wirklich toll am Fuschlsee, die Ladestelle mit 22kW direkt am Hotel Sheraton und dem Jagdhof. Das Essen, gerade jetzt zu Mittag (13:40), sehr gut aber ein wenig teuer ( Schnitzerl-Index: 22€, Pizza um 10 - 14€ na ja), war es die Langsamfahrt hinter dem LKW oder dass die ZOE meinte wieder einmal Balancieren zu wollen, die Ladezeit an der 22kW Station war 02:10.... Aber ein Spaziergang am See war nach dem Essen auch toll:
DSC01113.JPG

Weiter gings um 15:40 Richtung Kitzbühl, 97km. Anfangs gehts nur bergab, und die Restreichweitenangabe doppelt so hoch wie die TomTom Anzeige des Weges bis zur Ladestelle AcheNeo in Oberndorf bei Kitzbühl. Tatsächlich sind wir dort um 17:30 mit Rest Akku von 32% angekommen, kurz probiert, ja das ist eine 11kW Ladestation, diese funktioniert und würde 3:30 brauchen, aber eigentlich sollte es sich ausgehn, es fehlen nur mehr 13km und 400 Höhenmeter.
Für die Akten: 400m steil bergauf benötigen 10% Akku, also so fast ein Kästchen im Display, der Rest ist Reichweite wie gewohnt, auch wieder etwas gelernt. Jetzt nuggelt unsere Französin friedlich an einer 10A Schuko, 15 Stunden am Display, aber was solls, wir sind nach 430km und 10 1/2 Stunden da !!! :P
(Ein Foto von hier reiche ich morgen nach, wenn es wieder hell ist, es ist einfach toll hier...)
Entspannte Urlaubsgrüße von der ganzen Family.

PS: Die Batterie Temperatur habe immer mitgemessen, war vor dem Laden meist knapp über 10°C und nach dem 22kW laden um 13°C, wie man die Temperatur ohne Reichweitenverlust beim Fahren höher kriegt hab ich nicht rausgekriegt. aber es hat ja für 22kW Laden gereicht.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3686
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon micky4 » Sa 28. Dez 2013, 00:11

Super Bericht über eine "neue Art des Reisens". Danke !
Ich nehme an, alle waren bei Ankunft entspannt und nicht abgehetzt ...
Liebe Grüße, Michael ! (begeisteter Ampera- und eGolf-Fahrer)
myampera.wordpress.com
Benutzeravatar
micky4
 
Beiträge: 569
Registriert: Di 12. Mär 2013, 22:58
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon Oeko-Tom » Sa 28. Dez 2013, 06:33

AbRiNgOi hat geschrieben:

PS: Die Batterie Temperatur habe immer mitgemessen, war vor dem Laden meist knapp über 10°C und nach dem 22kW laden um 13°C, wie man die Temperatur ohne Reichweitenverlust beim Fahren höher kriegt hab ich nicht rausgekriegt. aber es hat ja für 22kW Laden gereicht.


Sehr schöner Bericht!
Wie misst du die Batterietemperatur????

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon AbRiNgOi » Sa 28. Dez 2013, 11:27

Oeko-Tom hat geschrieben:
Wie misst du die Batterietemperatur????
Tom

In dem zugegen etwas langen posting über die Ladung einer kalten Batterie habe ich berichtet:
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-ladung/zoe-reduziert-ladeleistung-bei-tiefen-temperaturen-t2679-70.html#p50195

PS: jetzt um 10:22 ist die Ladung an 10A noch nicht abgeschlossen.... 99% seit 8:00.

Und hier das versprochene Bild vom 200 Jahre alten Bergbauernhof:
DSC01115[1].JPG

Echt cool hier, der Urlaub kann beginnen, Schi aufs Dach und ab auf die Piste :D
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3686
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon EVplus » Sa 28. Dez 2013, 11:40

Schöne Lage !

Habe mir mal erlaubt aus Deinem Foto die Autodetails herauszuholen. Leider ist das Foto etwas unscharf.

DSC01115[4].jpg
Links im Bild hängt wohl die EVSE mit dem grünen Kabel ? Die Nacht scheint kalt gewesen zu sein.


DSC01115[2].jpg
...der Hahn schaut ja auch ganz intertessiert zu. Ein schönes Tier !
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon Oeko-Tom » Sa 28. Dez 2013, 18:11

AbRiNgOi hat geschrieben:
Oeko-Tom hat geschrieben:
Wie misst du die Batterietemperatur????
Tom

In dem zugegen etwas langen posting über die Ladung einer kalten Batterie habe ich berichtet:
http://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-ladung/zoe-reduziert-ladeleistung-bei-tiefen-temperaturen-t2679-70.html#p50195

Danke für den Hinweis. Habe ich scheinbar übersehen!
Am schönsten wäre Renault macht ein vernünftiges Software-Update und man kann dann die Batterietemperatur am R-link ablesen. Kann ja keine Hexerei sein da die Batterietemperatur von der Software sowieso gemessen wird für die Regulierung der Ladeleistung.
Dieses Jahr ist Weihnachten bezüglich Wünsche ans Christkind ja schon vorbei aber vielleicht bringt der Osterhase ein vernünftiges Softwre-Update.
"Renault schau oba" :idea:

Tom
ZOE INTENS bis 07/2017 ZOE BOSE seit 07/2017 + Tesla X seit 09/2016
Benutzeravatar
Oeko-Tom
 
Beiträge: 604
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:39
Wohnort: Scheifling, Österreich

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon stefander » So 29. Dez 2013, 19:21

Du traust dir was so weit in den Urlaub fahren? Ich würde lieber mit dem Zug fahren. Warum fährst du nicht nach Hinterstoder?Nur halb so weit, und wahrscheinlich billiger und jede Menge 16A Lademöglichkeiten.
Viel Glück beim Heimfahren (In Linz bei Keba gibt's Typ2)
Benutzeravatar
stefander
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 20:28
Wohnort: Nähe St.Florian Oberösterreich

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon Blue Flash » So 29. Dez 2013, 19:51

Warum sollte man keine weiten Strecken mit Zoe fahren? Ich war auch schon in Kärnten, nur mit dem Typ2-kabel.
Im Frühjahr fahre ich nach Ingolstadt, auch nur mit dem Renaultkabel.

@AbRiNgOi
Weiter so... super wenn immer mehr EV-Fahrer die Langstrecken fahren und beweisen, das es möglich ist.
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler, Kaufakku und 6,6kW Lader
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens mit ZE40 Kaufakku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
für die Jungs: 4/2018er Super Soco TS Limited
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 790
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 03:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon dibu » So 29. Dez 2013, 20:10

Langstrecke mit der Zoé funktioniert gut. Ich habe bisher nur den Standard-Ladestecker (Typ 2) verwendet und bin über 12000 km gefahren. Im Sommer war ich von Bremen aus auf der Schwäbischen Alb, dann im Spessart. Insgesamt 3 Wochen Urlaub von der ruhigsten Art. Na gut, für die Anreise von 700 km braucht's halt 2 Tage, aber ich finde das im Urlaub ok. Und positiver Effekt: ich habe viele schöne Orte kennengelernt, wo ich früher nie auf die Idee kam, dort mal vorbeizufahren.

Ein Problem ist für mich im Moment der Osten (östlich von Magdeburg und außerhalb von Berlin). Ich würde gerne in den Spreewald/Lausitz fahren, aber dort ist's verdammt eng mit Typ-2-Lademöglichkeiten (und oft nur 11 kW).

Also: das "Problem" ist für mich nicht die Langstreckentauglichkeit der Zoé sondern die fehlenden 22-kW-Lademöglichkeiten.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 1004
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: Mit Schi am Dach von Wien in die Tiroler Alpen

Beitragvon Blue Flash » So 29. Dez 2013, 20:22

dibu hat geschrieben:
Also: das "Problem" ist für mich nicht die Langstreckentauglichkeit der Zoé sondern die fehlenden 22-kW-Lademöglichkeiten.


Amen Bruder, Amen!
Meine Frau: 5/2014er Nissan Leaf Tekna mit Solarspoiler, Kaufakku und 6,6kW Lader
Ich: 6/2013er Renault Zoe Intens mit ZE40 Kaufakku
zum Spaß: 7/2016er Renault Twizy 80 White Sport mit Kaufakku
für die Jungs: 4/2018er Super Soco TS Limited
Benutzeravatar
Blue Flash
 
Beiträge: 790
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 03:12
Wohnort: Günselsdorf (NÖ)

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Flowerpower und 3 Gäste