Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon TeeKay » Di 1. Mär 2016, 12:22

leonidos hat geschrieben:
wie an anderer Stelle schon geschrieben, wünsche ich mir für die ZOE die Rekupperation des Tesla.

Du meinst, Rekuperation mit 0,66C? Ich hab lieber eine Reku mit 1,66C wie im Zoe.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12530
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon ElektroAutoPionier » Di 1. Mär 2016, 13:41

leonidos hat geschrieben:
wie an anderer Stelle schon geschrieben, wünsche ich mir für die ZOE die Rekupperation des Tesla.
Wer den mal gefahren hat, weis, wie Rekupperation richtig geht :)

Jepp und dann fahre Tesla bei -4 Grad heute morgen ohne Batterievorheizung. Dann weisst du wie sch*sse fahren ohne Reku ist. :lol: Aber wenn die Batterie warm ist, dann fahre ich nur mit dem Gaspedal, einfach geil. Wünsche ich mir bei der Zoe auch.
Zuletzt geändert von ElektroAutoPionier am Di 1. Mär 2016, 23:33, insgesamt 1-mal geändert.
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon umberto » Di 1. Mär 2016, 21:18

Lenzano hat geschrieben:
Gerade bei der Reku aus 90km/h oder so wünschte ich mir ein leuchtendes Bremslicht. Was sonst nur in Reku-Stufe2 (mit Bremse) an geht.


Ich müßte mich schon arg täuschen, aber das Bremslicht geht auch bei der Zoe an, wenn man nur vom Gas geht und eine entsprechende Reku einsetzt (warmer, halbwegs leerer Akku). Ob das Bremslicht leuchtet oder nicht hängt am negativen Verzögerungswert.

Und wie jemand schon schrieb: die Reku hängt von der Akkugröße und von der Leistungsfähigkeit des Frequenzumrichter ab. Da ist die Zoe mit 43 kW schon gut ausgereizt, wenn es auch haltbar und bezahlbar sein soll.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4028
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon Lenzano » Mi 2. Mär 2016, 12:29

Hallo Umbi,
bin schon wenige Male angesprochen worden, beim normalen Loslassen des Strompedals und somit voller Reku bis 21kW (erster blauer Balken) ginge bei mir NICHT das Bremslicht an.
Ich muss das mal nachstellen und ausprobieren, wenn nicht ich fahre, sondern meine Frau es tut. Nicht dass bei mir hier ein Fehler im System vorliegt.
Für die Reku über 21kW ist das Bremspedal definitiv nötig und somit auch das Licht an.
7/14 Zoe Intens Q210 / EZ 05/13 83Tkm am 01.08.2018 SOH 94-97% / Bild
4/18 BMW i3 YelloStrom Edition 94Ah

22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

Model3 reserviert am 31.3.16 17:40 Uhr 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 535
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon Berndte » Mi 2. Mär 2016, 12:35

Beim Zoe leuchtet das Bremslicht erst, wenn man auch auf die Bremse latscht.
Beim "Gaswegnehmen" leuchtet auch aus Tempo 140 nichts auf.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6069
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon leonidos » Mi 2. Mär 2016, 15:55

hat vielleicht nichts mit der Reku zu tun, (vielleicht bremst der Tesla ja zusätzlich)

Im Ort, ein steiler Berg, 30er Zone,
einmal mit Tesla Tempomat (auf 30) gefahren, hält der die 30.
dann mit Zoe Tempomat (auf 30) gefahren, wird immer schneller bis die Tempomatanzeige rot blinkt und ich bremsen muss ( und damit der Tempomat rausfällt :-( )
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 74Tkm, wird an SmartEVSE mit EWS Strom gelanden.
leonidos
 
Beiträge: 566
Registriert: Do 17. Okt 2013, 13:53
Wohnort:

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon umberto » Mi 2. Mär 2016, 20:29

Hmm, muss ich mir noch mal an meiner Zoe anschauen. Gewundert habe ich mich damals auch.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4028
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon Lenzano » Do 3. Mär 2016, 11:05

@leonidos,
habe ich auch bei 30er Zonen mit der Zoe... die 3-6kW Reku reichen mit Tempomat nicht aus um 30km/h zu halten.
Da die verstärkte Reku erst mit aktivem Tritt auf die Bremse aktiviert wird - dann eher 9-12kW reichen bei meinem Berg auch die nicht aus, um die 30km/h zu halten. Der Tempomat ist dann eh wieder aus.
Wie beim Tesla die Rekuwerte bei niedrigen Geschwindigkeiten aussehen weiss ich nicht. Könnte mir aber denken, dass bei 30 auch keine 70kW mehr rekuperiert werden können.

Nicht ganz so steile Berge und Geschwindigkeiten ab 50km/h kann die Reku schon den Tempomaten am Laufen halten.
7/14 Zoe Intens Q210 / EZ 05/13 83Tkm am 01.08.2018 SOH 94-97% / Bild
4/18 BMW i3 YelloStrom Edition 94Ah

22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

Model3 reserviert am 31.3.16 17:40 Uhr 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 535
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon RonnyRakete » Do 3. Mär 2016, 13:31

Beim eGolf hat man die Möglichkeit im Modus D (durch nach Links/rechts drücken des Wählhebels) 0 bis Stufe 3 der Reku durchzuschalten. Und für ganz harte Fahrer gibt es hinter Modus D noch B... Vielleicht für "Besonders dolle Reku"
Fahre meist in B. Dann gehen aber selbst in der Stadt die Bremslichter an, wenn man komplett vom Fahrpedal geht.
Sieht für die anderen Fahrer manchmal bestimmt nach einer recht merkwürdigen Fahrweise aus.
Ab welchem Schwellenwert der negativen Beschleunigung das Spektakel beginnt hab ich noch nicht geschaut. Vielleicht denke ich nächste Woche mal dran. Geht ja am besten Nachts...
Seit 31.03.'16: Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß / Sommer 17" - Winter 16"
Auf Arbeit: VW eGolf
Benutzeravatar
RonnyRakete
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 13. Jan 2016, 19:04
Wohnort: Landkreis Göttingen

Re: Maximale Rekuperation ohne Bremsen

Beitragvon tyman » Do 3. Mär 2016, 19:48

Danke Folks. Das deckt sich dann ja mit meinen Beobachtungen.
Aus dem KFZ Sicherheitstraining mit dem ZOE kann ich bestätigen, dass die Bremslichter nicht angehen, wenn man nur vom Gas geht sondern erst bei Betätigung des Bremspedals.
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/2013-09/2017)
Hyundai Ioniq Aurora Silber - STORNIERT
B250E Electric Art - Migaloo (ab 09/2017)
29x 300wP = 8,7kWp mit LG Chem Resu 10 im Keller und 43kW Wallbox Wallb-e in der Garage
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:07
Wohnort: Pinneberg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste