Ladezustand sinkt abrupt

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon cpichler » Mo 14. Nov 2016, 15:27

Hallo!

Ich hatte heute meine Zoe an einer 22kW-Station ca. 2 Stunden stehen und die Ladung endete mit 99% - Reichweite 107 km.
Danach fuhr ich ein paar Hundert Meter zum nächsten Baumarkt und als ich dann weiterfuhr, war der Ladezustand plötzlich nur mehr auf 89% - Reichweite 97 km! Wie kann das sein?
Es ist natürlich gerade ziemlich kalt (-7°) - könnte das die Ursache sein?
Der Wagen ist ein Q210 (06/2015) mit 12.500 km.

Danke für eure Antworten,
Christoph
cpichler
 
Beiträge: 31
Registriert: So 23. Okt 2016, 13:44

Anzeige

Re: Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon Helfried » Mo 14. Nov 2016, 15:30

Bei Kälte steigt der Innenwiderstand stark, damit kann die Elektronik den Füllstand noch schwerer schätzen als bei Wärme.
Einen Akku-Füllstand anhand der Spannung exakt in Prozent zu schätzen ist übrigens ohnedies nicht wirklich sinnvoll.

Bei -7 Grad würde ich rasch eine Garage aufsuchen und einen heißen Tee trinken. :)
Helfried
 
Beiträge: 7993
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon SWERNER » Mo 14. Nov 2016, 15:38

cpichler hat geschrieben:
Hallo!

Ich hatte heute meine Zoe an einer 22kW-Station ca. 2 Stunden stehen und die Ladung endete mit 99% - Reichweite 107 km.
Danach fuhr ich ein paar Hundert Meter zum nächsten Baumarkt und als ich dann weiterfuhr, war der Ladezustand plötzlich nur mehr auf 89% - Reichweite 97 km! Wie kann das sein?
Es ist natürlich gerade ziemlich kalt (-7°) - könnte das die Ursache sein?
Der Wagen ist ein Q210 (06/2015) mit 12.500 km.

Christoph


Bei mir war die Ursache eine defekte 12V Batterie - nach dem Tausch war das Symptom verschwunden.
ZOE Zen 2013 energy blue / i3 94Ah
---------------------------------------------------------------
Hauskraftwerk E3DC S10
Batteriespeicher 9,2 KW
PV Anlage 8,67 KW
SWERNER
 
Beiträge: 183
Registriert: Do 19. Feb 2015, 16:37

Re: Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon Lenzano » Mo 14. Nov 2016, 15:52

wenn die Zoe selbst auch kalt war, dann hat sie an der 22kW Säule längst nicht mit 22kW geladen, wahrscheinlich eher irgendwas zwischen 8 und 11kW. Viele User von CanZE bestätigen, dass eine 99% Anzeige im Display irgend was zwischen 90 und 99% sein kann. Wenn Du dann wieder los fährst wenige 100m und dann bei -7° die Heizung noch an machst...
Geht das schnell runter, da anfangs die Heizung meist volle Pulle läuft.
7/14 Zoe Intens Q210 / EZ 05/13 83Tkm am 01.08.2018 SOH 94-97% / Bild
4/18 BMW i3 YelloStrom Edition 94Ah

22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

Model3 reserviert am 31.3.16 17:40 Uhr 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 535
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Re: Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 14. Nov 2016, 16:00

ne, da ist nix defekt, das ist alles ganz normal. Auch werden zwei Themen verwechselt:

.) Anzeige einer permanent viel zu niedriger Reichweite -> Batterie abklemmen und warten, natürlich wird es auch durch Tausch der Batterie besser :)

.) Viel zu rasches sinken des Ladezustandes nach dem Laden bis 99% SOC in der Anzeige.

Und die Frage bezog sich auf das zweitere, also der Frage wie viel ist wirklich drinnen. Ich habe beobachtet, dass die Anzeige immer der Prognose folgt, also wenn der Wagen beim Anstecken eine Ladezeit prognostiziert, wird diese dann auch mit 99% erreicht. Bei Ladestart also 22kW ergibt alle 40 Sekunden ein Prozent auch wenn die tatsächliche Ladeleistung, warum auch immer schon früher sinkt. Das führt dann dazu, dass die Anzeige zwar 99% zeigt, aber diese Anzeige beim Fahren viel schneller sinkt als die Fahrleistung das erklären lassen würde. Auch Abstellen führt nach dem Neustart zu der tatsächlich niedrigeren Anzeige. Das kann bei hohen Temperaturen an 43Kw passieren aber auch bei niedrigen Temperaturen wenn die Akkuspannung unter 15 Grad fällt. (Ab 10 Grad abwärts wird auch niedriger angezeigt, wenigstens etwas.)

Es stellt sich nun die Frage wie man damit umgehen kann, wie weiß ich also, was in meinem Akku drinnen ist?

.) Anzeige der abgegebenen Energie an der Ladesäule. Das ist das genaueste funktioniert aber nur bei Anlagen mit Anzeige...
.) Mitmessen mit Twizplay oder CanZE, die dort angegebenen SOC's entsprechen schon besser der Realität sind aber teilweise auch noch zu hoch. Aber die dort verfügbare Energie stimmt sehr gut, die ist erst in der Nähe von 0% zu klein, es ist also bei Erreichen von SOC 0% oder Verfügbarer Energie = 0 doch noch einiges im Akku.
.) Nach dem Laden 10 Minuten abstellen und beim Neustart die SOC Anzeige beachten und gegebenenfalls nochmal starten
.) immer ca. 20 Minuten bei 99% an der Ladesäule bleiben, dann sind aus meiner Erfahrung auch bei Eiseskälte mindestens 98% SOC drinnen und die Anzeige fällt nicht an der nächsten Kurve plötzlich ab.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3903
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon cpichler » Mo 14. Nov 2016, 16:11

Wow - danke für eure pfeilschnellen Antworten!
Dann mach ich mir mal keine Gedanken - werde einfach nächstes Mal länger an der Säule bleiben und vielleicht dann doch auch mal die 100% erreichen.

Vielen Dank!
Christoph
cpichler
 
Beiträge: 31
Registriert: So 23. Okt 2016, 13:44

Re: Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon HOSCHLA » Mo 14. Nov 2016, 16:42

Wenn Du schon an der Station angeschlossen bist, benutze den Comforttimer. Stelle ihn auf die Endladezeit ein. Dann hast Du bei dieser Kälte schon ein warmer Innenraum und die Heizung wird nicht sofort belastet.
ZOE-Intens weiss 26.6.2013 WBox Mennekes Amaxc2 11KW
Benutzeravatar
HOSCHLA
 
Beiträge: 294
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 20:42
Wohnort: Zürich

Re: Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon TeeKay » Mo 14. Nov 2016, 17:42

Wie schon von AbRiNgOi gesagt, ist das völlig normal. Vor 20min bekam ich die Mail, dass die Zoe mit 100% SOC fertig geladen hätte. Laut Canbus-Diagnose lag der Ladestand bei 98%. Jetzt ging ich eben zum Auto, öffnete die Tür, es wurden 96% angezeigt und laut Canbus 91,5%. Das Auto lädt an Schuko wieder mit 14,5A los und braucht laut Anzeige noch ne Stunde. Zelltemperatur ist 7°C.

Richtig blöd wird es, wenn du ein Auto mit warmer Batterie abstellst und auskühlen lässt. Beim Tesla sinkt die Spannung dann soweit ab, dass du am kommenden Tag 3% weniger Reichweite angezeigt bekommst. Darum auch nie eine fast leere Batterie im Winter abends abstellen mit dem Vorsatz, am nächsten Morgen zu laden. Am nächsten Morgen bewegt sich das Auto dann u.U. gar nicht mehr.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon cpichler » Mo 14. Nov 2016, 17:55

Ok, danke für den Tipp. Das Laden scheint ja doch eine eigene Wissenschaft zu sein. Das mit dem Vorwärmen muss ich auch unbedingt ausprobieren.

Christoph
cpichler
 
Beiträge: 31
Registriert: So 23. Okt 2016, 13:44

Re: Ladezustand sinkt abrupt

Beitragvon STEN » Mo 14. Nov 2016, 18:21

Das mit dem Vorwärmen würde ich gerne mal testen - da werden wir aber noch ein wenig
auf den R90 / Q90 warten müssen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2850
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BernhardLeopold und 6 Gäste