Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon SunDance_879 » Sa 2. Dez 2017, 12:27

Erscheint mir auch ziemlich hoch, der Verbrauch.
Ich bin gestern gut 20km bei 0° über die A40 in die nächste Stadt, da bissl Stadtverkehr und später die gut 20km wieder zurück.
Kein Eco, Heizung 22°, minimale Anstiege auf beiden Wegen. Hin ca. 19kWh mit gut 100 im Schnitt und zurück knapp 18 mit 80-100 kmh. Auf Winterreifen übrigens ...
Mit freundlichen Grüßen
Tobi

Bild ZOE Intens Z.E.40; 08/2017 - Spritmonitor seit 12/17
Stevens E-CAYOLLE Human-Hybrid; X1 Dieselstinktier
Sangl #166
Aktuell: Model S 75D in 2-monatiger Langzeitmiete Bild
Benutzeravatar
SunDance_879
 
Beiträge: 136
Registriert: Do 23. Nov 2017, 11:56

Anzeige

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon Lewis » Sa 2. Dez 2017, 12:40

Realistische Werte erhält man erst über einen längeren Zeitraum.
Ich setze die Verbrauchsanzeige nur beim Reifenwechsel So/Wi zurück.
So stellt sich für das Sommerhalb- ~15,5 bzw. 18,9kWh/100km für das Winterhalbjahr ein.
R210 ZEN (MA 7) 06/13
Q90 INTENS (MB 17R) 07/17
Wer hört noch gerne Schiller (C.v.D.) im BEV ?
Benutzeravatar
Lewis
 
Beiträge: 242
Registriert: Di 23. Mai 2017, 17:23
Wohnort: Osthessen

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon ammersee-wolf » Sa 2. Dez 2017, 13:18

Wenn du Twitzy fahren kannst ( ich übrigens nicht) dann ist da was faul bei dir.
Ich denke nicht , dass es an dir liegt. Einstellungen hin oder her.
Fahre zum Freundlichen, der mit Eifer bei der Sache ist.

Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 792
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 18:29

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon Dömu » Sa 2. Dez 2017, 13:43

ammersee-wolf hat geschrieben:
Wenn du Twitzy fahren kannst ( ich übrigens nicht) dann ist da was faul bei dir.


Wie meinst du das? :lol:
Renault Zoe Q210 Intens Jg. 16 ab 11/2017
Renault Twizy ab 02/2016 - 12/2017

Ssangyong Korando 4x4
Benutzeravatar
Dömu
 
Beiträge: 125
Registriert: Do 9. Nov 2017, 19:57

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon Karlsson » Sa 2. Dez 2017, 13:47

ammersee-wolf hat geschrieben:
Eco lässt schnelleres fahren zu als ich selbst fahre. [emoji23

Das spricht halt schon Bände. Unter normalem Fahren auf der Autobahn verstehen viele sonst eben Richtgeschwindigkeit 130km/h.

ammersee-wolf hat geschrieben:
Und bei 19 Grad erscheint bei kaltem Wagen nur 1kW Leistung im Stand.

Nein, das ist eine Regelung. Wenn es draußen -3°C ist und der Wagen ist schön durchgekühlt, langt die WP auch bei Heizung 19°C voll rein. Bei kurzen Strecken geht der Heizanteil durch die Aufwärmphasen dann deutlich überproportional hoch.
Ich benutze Eco sonst auch nicht, aber an manchen Wintertagen kann es was bringen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14201
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon Dömu » Di 5. Dez 2017, 19:21

Hallo

Heute steht die gleiche Strecke an. Den hinweg habe ich schon hinter mir. Und da schau her, durchschnitt 15.1. Der Hinweg geht aber auch eher abwärts. Verschiedene Einstellungen der Heizung machten keinen grossen Unterschied. Nur, die 20 und als es kalt blieb 24 Grad, ob auf Auto oder manuell...es blieb kalt :(


Update: Daheim angekommen mit Durchschnitt 16.9...was auch immer ich bei der letzten Fahrt falsch gemacht habe... :o
Renault Zoe Q210 Intens Jg. 16 ab 11/2017
Renault Twizy ab 02/2016 - 12/2017

Ssangyong Korando 4x4
Benutzeravatar
Dömu
 
Beiträge: 125
Registriert: Do 9. Nov 2017, 19:57

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon sensai » Mi 6. Dez 2017, 10:02

die letzten Tagen bin ich nur Kurzstrecken im Ortsverkehr gefahren.
knapp unter Null Grad,
Innen auf 22°, kein Eco, und mein Verbrauch ist auf rund 23 kWh angestiegen.
Gestern und heute wieder meinen üblichen 60 km Pendlerstrecke mit rund 100 km/h AB und der Verbrauch ist
jetzt schon wieder auf 20,1 und wird in den nächsten Tagen sich bei rund 19 kWh einpendeln.

Kurzstrecken im Winter mit Heizung sind nicht optimal für den Verbrauch.

Hole dir eine Sitzheizung (ich habe diese da)
damit kann ich teilweise sogar auf die Heizung verzichten.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens (Q210) 12/2014 mit 17" TechRun
IONIQ Premium Blue Velvet: 03/2018 (vermutlich erster IONIQ mit Dachbox)
und damit: ein 100% Auspuff freier Haushalt 8-)
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 1113
Registriert: Do 23. Apr 2015, 14:26
Wohnort: Graz Süd

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon eDEVIL » Mi 6. Dez 2017, 10:16

sensai hat geschrieben:
Kurzstrecken im Winter mit Heizung sind nicht optimal für den Verbrauch.

Jep, aber ist beim Verbrenenr ja genau so. Von daher sollte das nicht großartig überraschend sein.

Liege aktuell im reinne Stadtverkehr auch so um die 20 kwh/100km
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12090
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon Dömu » Mi 6. Dez 2017, 10:20

Danke für eure Antworten.

Mir ging es in erster Linie darum, dass mit meiner Zoe alles in Ordnung ist. Ob ich jetzt im Alltag 2-3 kwh mehr brauche, ist für mich nicht entscheidend. Ich fahre um die 10-20km pro Tag.

Eine Sitzheizung wäre schon toll, da wäre meine Frau auch zu haben für 8-)

Muss ich mir mal anschauen.

Grüsse
Dömu
Renault Zoe Q210 Intens Jg. 16 ab 11/2017
Renault Twizy ab 02/2016 - 12/2017

Ssangyong Korando 4x4
Benutzeravatar
Dömu
 
Beiträge: 125
Registriert: Do 9. Nov 2017, 19:57

Re: Kriege den Durchschnittsverbrauch nicht unter 22kwh?

Beitragvon RaikundNici » Mi 6. Dez 2017, 14:37

Also das ist schon echt viel... hier im Erzgebirge (sehr hügelig) war unser Winterspitzenwert (im ECO-Modus) 19 kWh. Ich komme derzeit bei 40 km Hügelstrecke auf 14 kWh. Kann fast nur am Bleifuß und der Fahrweise (Start&Stopp) liegen. :D oder an deinem Auto is was faul
Renault ZOE, Bj 2003, seit 10/2016, Renault ZOE Zen R40 seit 10/2017 - Wärmepumpenheizer mit Flächenkollektor kontrolliertem, zentralen Lüftungssystem, 10 kWp PV inkl. 10 kWh LG Chem Batteriespeicher
RaikundNici
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 13. Okt 2016, 13:26
Wohnort: Rittersgrün/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast