Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon ritchy » Sa 12. Dez 2015, 21:46

Alex1 hat geschrieben:
ritchy hat geschrieben:
Oberheof abfahren hab ich gesehen, da muss ich wohl hin um bis Erfurt anzukommen :(
Wieso, von NES nach EF kommst Du auf jeden Fall in einem Rutsch.

Es sei denn, es ist 1 Grad und es regnet in Strömen und Du hast 100 kmh Gegenwind... :lol: Du hast ja eh 132 km auf dem Schätzeisen, wenn Du nach Resetten oder das erste Mal volllädst. DIE schaffst Du immer. Am Anfang (vor allem, wenn es hoch geht zur A71) werden die Reichweite-km schmelzen wie im Juli der Schnee, das gibt sich aber dann. Spätestens nach dem Rennsteigtunnel machst Du einen km nach dem anderen gut.


Gaaaanz sicher???? Biste das selber schon gefahren? :o Das wäre natürlich die Ideallösung, häng mich vorsichtig hinter was Großem und rekuperiere. Profil laut Routerplaner gibt es ja in etwa her.
ZOE-Besitzer ( wenn meine Frau mich lässt) :lol:
Benutzeravatar
ritchy
 
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Aug 2015, 23:45

Anzeige

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon Alex1 » Sa 12. Dez 2015, 22:02

ritchy hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
ritchy hat geschrieben:
Oberheof abfahren hab ich gesehen, da muss ich wohl hin um bis Erfurt anzukommen :(
Wieso, von NES nach EF kommst Du auf jeden Fall in einem Rutsch.
Gaaaanz sicher???? Biste das selber schon gefahren? :o Das wäre natürlich die Ideallösung, häng mich vorsichtig hinter was Großem und rekuperiere. Profil laut Routerplaner gibt es ja in etwa her.
Bin ich schon öfter gefahren. Mit den üblichen Kautelen wirst Du keine Probleme bekommen, außer eben ein dummes Gefühl auf den ersten km, wenn der Akku noch kalt ist und die Reichweite sehr konservativ angegeben wird. Da kann die RW schon mal unter die noch zu fahrenden km gehen. Ist aber nur für den Blutdruck schlecht. Und auch nur beim ersten Mal :D

Möbellaster mit Anhänger sind ideal, die nehmen viel Luft mit :D :mrgreen: Gesetzlicher Abstand (2 sec, halber Tacho) reicht eigentlich.

Wenn Du also Lkw-Surfen machst, macht Segeln in "N" keinen Sinn. Du steuerst das Tempo bzw. den Abstand eh mit dem Gaspedal (außer wenn der Laster scharf bremst), ansonsten rekuperiert ja auch die Bremse in "D". WENN der Motor warm und der Akku nicht voll ist. Aber die ersten 5 oder 10 km fährst Du ja eh zügig bergauf zur A71...

Dann mit Tempo 80 rasen, bis ein Lkw Dich überholt. Dann dranhängen... :mrgreen:

Noch ein Stromspartip: Antriebsleistung möglichst nicht über 22 kW kommen lassen (1C, Peuker-Effekt). Geht aber nicht, wenn der Laster stark beschleunigt. Dann lieber zügig dranhängen. NES auf die A71 braucht auch über 30 kW, wenn Du nicht bei Tempo 50 bergauf bleibhen willst... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe Q210+R90 92.000 km
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: www.atmosfair.de Goldstandard
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10343
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon ritchy » Sa 12. Dez 2015, 22:21

@Alex1: Jetzt kann ich ruhig schlafen und von meiner Französin träumen - das klingt gut und so mach ichs. Dienstag nachmittag wirds hier stehen wenn ich Zeit beim Laden habe.
ZOE-Besitzer ( wenn meine Frau mich lässt) :lol:
Benutzeravatar
ritchy
 
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Aug 2015, 23:45

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon Alex1 » Sa 12. Dez 2015, 22:34

Viel Erfolg!

Und grüß den Gerd! Anrufen in Hettstedt und Berleburg ist natürlich Pflicht...
Herzliche Grüße
Alex
Zoe Q210+R90 92.000 km
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: www.atmosfair.de Goldstandard
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10343
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon dervorausschaut » So 13. Dez 2015, 15:08

ich würde die erste fahrt mit wegstrecke knapp 130km durchaus als 'ambitioniert' bezeichnen.

so möchte ich dir dann wenigsten die notfallvariante Arnstadt mit auf die reise geben:

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -1-3/3171/

da steht zwar 'nur' eine 11kw-säule direkt vorm hotel/restaurant/brauerei und das aktivieren kosten ebenfalls 5,- eur (inkl. alk-freiem getränk), doch falls du merkst, dass Erfurt wohl nicht mehr zu erreichen ist, könnte man hier 15-20min. notladen, um sich dann über die B4 direkt nach norden (ohne A71 u. A4) gen Erfurt zu Gerd zu bewegen (Gerd sollte darüber übrigens auch informiert sein, damit er sein möglichstes tuen kann, um eine stellfläche freizuschaufeln, da diese aufgrund der allgemeinen parksituation und insbesondere des weihnachstmarktes 'schwierig' ist) :!:

ich drück' die daumen :thumb:
"Die Nutzung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu!"

CityEl von 2005-2008;

ZOE ist da!(seit 18.10.13 >35 Tsd. km abgasfrei) >Reichweiten'erfahrung' ca. 110-190km
Benutzeravatar
dervorausschaut
 
Beiträge: 175
Registriert: So 8. Jul 2012, 10:53
Wohnort: Erfurt

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon Gsxrreiter » So 13. Dez 2015, 17:23

Zur Not, Heizung aus und mit 80km/h über die Autobahn schleichen. ;)
Reservekanister mit 5kW geht ja schlecht. :D
Gsxrreiter
 
Beiträge: 110
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon Fluencemobil » So 13. Dez 2015, 18:53

Hallo Alex,
Gruesse sind schon angekommen. :)

Wenn es vor Erfurt knapp wird gibt's noch:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... eg-1/3068/
Da machen wir öfters unserem elektrostammtisch, evt. darfst du auch ohne Getränk 15 min. Laden.
Bei mir am besten 1-2 h vorher anrufen, da in der Weihnachtszeit ständig zugeparkt. Ich würde dann den Parkplatz einfach besetzen. Als Alternative haben wir noch 2x 22kw vom ladennetz die frei sein sollten.

Ob man besser die A9 statt soemmerda nehmen sollte, ist eine gute frage.
Auf alle fälle alle Säulen die in frage kommen, im Papier ausdrucken oder in PDF auf Handy/iPad speichern. Unterwegs mit evt. Schlechtem Netz eine Alternative zu suchen kann sehr zeitraubend sein.

Bis Dienstag Gerd
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1906
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon ritchy » So 13. Dez 2015, 22:04

Alex1 hat geschrieben:
Viel Erfolg!
Und grüß den Gerd! Anrufen in Hettstedt und Berleburg ist natürlich Pflicht...
danke - mach ich !!!! Glaub Du meinst Bernburg ( Wasserwerk) ?

Fluencemobil hat geschrieben:

Bis Dienstag Gerd
Soll ich Kuchen mitbringen? :lol: :lol: :lol: - Danke für die Geastfreundschaft - melde mich rechtzeitig

Gsxrreiter hat geschrieben:
Zur Not, Heizung aus und mit 80km/h über die Autobahn schleichen. ;)
:D
ich hoffe ja das ich ein bißchen ab dem Rennsteigtunnel nach Erfurt rollen kann.

dervorausschaut hat geschrieben:
ich würde die erste fahrt mit wegstrecke knapp 130km durchaus als 'ambitioniert' bezeichnen.
so möchte ich dir dann wenigsten die notfallvariante Arnstadt mit auf die reise geben
ich drück' die daumen :thumb:
Hui - in Arndstadt hatte ich mal ein Mädel und hab mit ihr Zwiebelzöpfe auf dem Arnstädter Zwiebelmarkt verkauft. Man wie lang ist das her ;) , ob sie da noch wohnt :oops: ?
ZOE-Besitzer ( wenn meine Frau mich lässt) :lol:
Benutzeravatar
ritchy
 
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Aug 2015, 23:45

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon Alex1 » So 13. Dez 2015, 22:22

Äääh Bernburg, klar, sorry :roll:

Jaja, der Altersheimer... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe Q210+R90 92.000 km
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: www.atmosfair.de Goldstandard
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10343
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Jungfernfahrt auf französisch - schaff ich es?

Beitragvon Fluencemobil » So 13. Dez 2015, 23:12

Kuchen muss nicht sein, außer zw. 14.30 - 15.30 Uhr ;)

Ja vom Rennsteig nach unten gibt's massig Energie zurück bzw. Man braucht nur halb so viel Energie wie normal. Außer man lässt ihn zu schnell rollen oder noch schlechter, man würde die Bremse benutzen.

Evt. Bin ich ab 15.00 Uhr nur noch unter 0178/27 27 227 zu erreichen, dann treffen wir uns an der Thüringenhalle und ich mache den hol und bringservice zur Säule. Hast du noch die alte (ab 2016 soll's eine neue geben) EWE Karte bekommen? Diese ging in Erfurt noch diese Woche.

Edit: Für zwischenladen sollte AH Kasper in Zella mehlis am guenstigsten sein. Sind nur 2x 3km Umweg und man kann durch den rennsteigtunnel fahren.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-69/7688/
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1906
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste