Isses die Rekuperation?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Isses die Rekuperation?

Beitragvon umberto » Mi 13. Nov 2013, 00:04

Moin,

habt ihr auch den Eindruck, daß es die Rekuperation ist, die den Großteil des Reichweitenverlustes bei den tiefen Temperaturen ausmacht?

Ich bin heute mal wieder ne Standardstrecke gefahren, die eine ordentliche Steigung und ein langes Gefälle enthält.

Im Sommer so das so aus (aus der Verbrauchsdetails-Anzeige im Fahrzeug-Menü):

Fahrenergie 2 kWh, Klimaenergie 0.2 kWh, Rekuperiert 0.6 kWh= 1.6 kWh gesamt

Heute bei 0°-1° sah das so aus:

Fahrenergie 2 kWh, Klimaenergie 0.3 kWh, Rekuperiert 0.3 kWh = 2.0 kWh gesamt.

Macht ca. 25% Mehrverbrauch. Der Durchschnittsverbrauch ist auch von knapp 17 auf über 20 kWh/100 km gestiegen (>20 %).

Hauptunterschied also die Rekuperation. Die Frage ist jetzt
- ist der Batterie zu kalt, dass man sie nicht so stark wie im Sommer laden kann (die Gefällstrecke kommt nach der Steigung, also den Akku hatte ich schon ordentlich belastet vorher, Momentanleistungsanzeige lag schon so um die -6 bis -10 kW bergab)
- verbraten das die Winterreifen (Rollwiderstand lt. Label C)?

Noch Ideen?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4001
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Anzeige

Re: Isses die Rekuperation?

Beitragvon ZoePionierin » Mi 13. Nov 2013, 00:22

Der kalte Akku nimmt den Strom nicht so gut auf. Da geht viel potentielle Energie beim Verzögern verloren. Ich hatte im Sommer auf einer längeren Strecke mal eine Störung an der Reku, so dass sie beim Betätigen des Bremspedals nicht stärker wurde. Hat mich gut 20 km Reichweite gekostet. Da die Zoe eine ziemliche effektive Reku hat, fällt deren Verlust, etwa bei tiefen Temperaturen ziemlich ins Gewicht. Wenn der Akku aber warm gefahren ist, geht auch die Reku wieder besser.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 18:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Isses die Rekuperation?

Beitragvon liftboy » Mi 13. Nov 2013, 07:47

Ihr bedenkt aber, dass die Reku bei vollem Akku nicht bzw. nicht so viel arbeiten kann, da in den Akku ja nichts mehr reinpasst?
Gruß Uli
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Nissan-Leaf 06/13 bis 06/16, Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp.
liftboy
 
Beiträge: 1129
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 09:09
Wohnort: Ostsee

Re: Isses die Rekuperation?

Beitragvon bm3 » Mi 13. Nov 2013, 11:02

Also normalerweise wird das von der Motorsteuerung spannungsabhängig abgeregelt.
Wenn die Akkuspannung über einen bestimmten Wert ansteigt wird die Reku zurückgenommen.
Das kann, je nach Auslegung, schon im Sommer bei ziemlich vollem Akku auftreten oder spätestens dann in Winter da bei kalten Zellen wenn ihr Innenwiderstand deutlich höher ist und deshalb auch die Spannung beim Rekuperieren deutlich ansteigt.
Die Zoe -Fahrerinnen und Fahrer sind trotzdem recht gut dran. Mit LG Chem hat Renault im Vergleich sehr gute Zellen, auch beim Temperaturverhalten ausgewählt.

Viele Grüße:

Klaus
Zuletzt geändert von bm3 am Mi 13. Nov 2013, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7418
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Isses die Rekuperation?

Beitragvon smigel1 » Mi 13. Nov 2013, 11:27

Hi,
Ich sehe das die Reku. schon über 85% zurück geht und das im Winter eher auffällt weil man den Akku eher voll hält anstatt aus zu reizen.
Wenn die Reku. mit der Akkutemp. mit geht müsste theoretisch auch die Ladung [22kW] auch länger dauern.

SG
Smi
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 180
Registriert: Di 10. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Re: Isses die Rekuperation?

Beitragvon Twizyflu » Mi 13. Nov 2013, 12:54

Aber eines würd mich interessieren.
Wenn der innere Widerstand in den Zellen bei Kälte größer ist und dadurch nicht soviel rekuperiert werden kann bzw weniger effizient, müsste es dann nicht Funktionieren wenn der Zoe warmgefahren ist? Also Akkus usw.?
Oder seh ich da was falsch?
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21861
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Isses die Rekuperation?

Beitragvon beefeater » Mi 13. Nov 2013, 20:58

wenn die reku über 22kw steigt dann weiss ich dass der akku bereit ist fürs schnellladen, also 22kw.
so kann ich abwiegen wie lange ca. die ladung braucht.
ist eben für mich sehr wichtig da ich aufs schnellladen stehe und davon beruflich abhängig bin.
lg beefy, der bereits 14k km gestromt ist :-)
unterwegs im schwarzen zoe intens auf 17" im ladeparadies kärnten :-)
Benutzeravatar
beefeater
 
Beiträge: 299
Registriert: Sa 13. Apr 2013, 19:10
Wohnort: 22kw typ2 paradies kärnten

Anzeige


Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste