Größere Batterie für die Zoe?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon Alex1 » So 9. Mär 2014, 18:11

evolk hat geschrieben:
Ich möchte auch ne größere Batterie!!!!!!!!! :mrgreen:

Ich aaaaauuuuuch!!!!!!!!!!!!!!!! :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10594
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon mlie » So 9. Mär 2014, 18:34

Und was für einen Aufschlag wollt ihr dafür bezahlen? ;-)
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3343
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon Alex1 » So 9. Mär 2014, 19:09

...was es halt wert ist...

50% mehr Kapazität - 40% teurer. In 10 Jahren 30% Preisverfall durch Scaling up. Dann passt das :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10594
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon Alex1 » So 9. Mär 2014, 19:47

Aus dem Nachlass von Better Place:
For the next five days, these 24-kWh packs will be available for a mere $3,600.

Wär doch was :?:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10594
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon Twizyflu » So 9. Mär 2014, 21:09

driveE hat geschrieben:
Eigentlich könnte Renault dann ab 2017 aus der Tesla-Megafactory Batterien kaufen :D


Eigentlich könnte Tesla 2017 die Renault E-Sparte abkaufen und endlich aufräumen ;)
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22227
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon steuerzahler » So 9. Mär 2014, 21:41

Imho bekäme Tesla noch heraus, wenn sie die Sparte schon heute von Renault übernehmen würden.
Benutzeravatar
steuerzahler
 
Beiträge: 132
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 11:13
Wohnort: Bern

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon Turbothomas » Mo 10. Mär 2014, 07:45

Bei der Batterievergrößerung bin ich dabei. Nach N ohne zwischenladen und ich hätte 2h gespart (Hin und zurück)
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- 22kW AC als Notfalllader, darunter nicht notfalltauglich!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten
Turbothomas
 
Beiträge: 1686
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon driveE » Mo 10. Mär 2014, 13:24

@ Twizyflu: Bisher bin ich noch von Renault überzeugt :D Trotz der Probleme immer noch das beste Gesamtpaket für mich
Twizy Technic seit 6/2012
Zoe Intens seit 7/2013
Benutzeravatar
driveE
 
Beiträge: 160
Registriert: Do 23. Jan 2014, 12:44
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon Robert » Mo 10. Mär 2014, 14:56

Twizyflu hat geschrieben:
driveE hat geschrieben:
Eigentlich könnte Renault dann ab 2017 aus der Tesla-Megafactory Batterien kaufen :D


Eigentlich könnte Tesla 2017 die Renault E-Sparte abkaufen und endlich aufräumen ;)


:lol:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Größere Batterie für die Zoe?

Beitragvon Twizyflu » Mo 10. Mär 2014, 19:08

Ja Robert ich finds auch lustig :D

@driveE

Nunja das Auto ist technisch absolut in Ordnung, der Schnelllader, die Wärmepumpe usw.
Das Interieur ist mager aber "geht noch".
Dafür passt der Einstiegspreis, wohingegen natürlich die Miete auf die Jahre gerechnet nicht so günstig kommen, dafür hat man Sicherheit.

Einen i3 hätte ich wohl trotzdem lieber. Ich lege viel Wert auf Qualität. Ja ich weiß, da ist man bei Renault nicht in der Premium Liga aber der i3 kostet ja auch gut das doppelte :D
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22227
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BinKino und 3 Gäste