Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon special_dalton » So 9. Apr 2017, 13:47

Ist es eigentlich so komplex/unmöglich einen Akku selbst zu fertigen?
special_dalton
 
Beiträge: 18
Registriert: So 21. Jun 2015, 16:01

Anzeige

Re: AW: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Helfried » So 9. Apr 2017, 15:57

special_dalton hat geschrieben:
Ist es eigentlich so komplex/unmöglich einen Akku selbst zu fertigen?

Wenn man beispielsweise bei meinem Fahrrad eine defekte Zelle wechseln würde, würde die Selbstzerstörung des BMS aktiv werden, und das Rad ist unrettbar verloren. Nur mit gewagten Tricks ist dies vermeidbar. Mit boshaften Techniken des Herstellers ist immer zu rechnen, auch bei Franzosen.
Helfried
 
Beiträge: 8226
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon steuerzahler » So 9. Apr 2017, 17:23

Hallo
Könnte mir vorstellen, dass es sich um dieses Inserat handelt:
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai ... geNumber=1
Die Röno-Bank steht bei mir auf der Matte bezüglich Verlängerung Batteriemietvertrag Fluse.
Hab mir heute die zwei Zoes angeschaut und die Damen sehen noch gut aus (blaue Schminke am Näschen blättert etwas :D ).
Sind aber definitiv ohne Traktionsakku, da bei beiden noch der Appschlepphaken montiert ist!
Ich möchte eigentlich unsere EV-Flotte ausbauen und werde mal bei RCI anfragen wieweit sie sich verbiegen wollen oder können.
Gruss Urs
Benutzeravatar
steuerzahler
 
Beiträge: 132
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 11:13
Wohnort: Bern

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon rocketfoxx » Mo 10. Apr 2017, 08:44

Würde mich auch sehr interessieren - mit dem Verkäufer des von steuerzahler genannten Zoe hatte ich auch schon Kontakt.
Leider war die Antwort auch nicht wirklich erhellend - der hat mir nur geantwortet, dass man eine Batterie mieten muss.
Ist aber anscheinend wirklich keine im Fahrzeug.
rocketfoxx
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 7. Apr 2017, 19:48

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon schwaben-steph » Mo 10. Apr 2017, 09:34

benwei hat geschrieben:
thomasfm hat geschrieben:
Gibt es zu dieser ZOE ohne Akku wo ein Inserat?


Ich geh mal davon aus, dass es das hier ist:


https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.h ... medium=ios

Renault Zoe Life ohne BATTERIE Frankreich Papiere
Erstzulassung: 03/2013
Kilometer: 38.000 km
Kraftstoffart: Elektro

Preis: 6.450 €


Hallo

Ich habe den Händler auch schon wegen dem Auto ohne Akku angerufen!!!
Er meinte es sei ein reparierter Unfallschaden und es ist kein Akku drin ...
Der Akku ist in Frankreich ausgebaut worden!!!

Somit war das Auto für mich erledigt ;)
Gruß
Zuletzt geändert von schwaben-steph am Mo 10. Apr 2017, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
schwaben-steph
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 7. Dez 2015, 20:25

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Elektro-Bob » Mo 10. Apr 2017, 09:58

Das würde ja bedeuteten

Unfallschaden = Batterie wird ausgebaut = Keine neue Batterie von der Renault Bank = Auto unbrauchbar

Oder abgekürzt: Unfallschaden = Auto unbrauchbar

Dann stellt sich aber die Frage, warum ein Unfallschaden, für dessen Reparatur die Batterie ausgebaut werden muß, überhaupt noch repariert wird, bzw. warum sie nach erfolgter Reparatur nicht einfach wieder eingebaut wird ? Denn das ist ja wohl eher eine Frage des Wollens und nicht des Könnens.
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 427
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Blue shadow » Mo 10. Apr 2017, 11:51

Wir reagiert die zoe, wenn zb mal ein akku gewechselt wird? Muss die technik (bordcomputer, bms) angelernt werden? Pairing? Welche komponenten müssten mitgewechselt werden und wie aufwendig ist dies?

Zummindest beim japanleaf gibt es keine künstlichen technischen hürden...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5736
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: AW: Gebrauchte Zoe

Beitragvon special_dalton » Mo 10. Apr 2017, 14:27

Helfried hat geschrieben:
special_dalton hat geschrieben:
Ist es eigentlich so komplex/unmöglich einen Akku selbst zu fertigen?

Wenn man beispielsweise bei meinem Fahrrad eine defekte Zelle wechseln würde, würde die Selbstzerstörung des BMS aktiv werden, und das Rad ist unrettbar verloren. Nur mit gewagten Tricks ist dies vermeidbar. Mit boshaften Techniken des Herstellers ist immer zu rechnen, auch bei Franzosen.


Meiner naiven Erwartungshaltung nach wäre solch ein Vorgehen doch nicht legal, oder?

Gibt es wirklich keine Informationen, dass das schon einmal jemand versucht hat?
Einem Eigentümer sollte es doch grundsätzlich möglich sein, in sein Fahrzeug, nach Belieben einen Akku einbauen zu können.
Hier könnten sich Zulieferer positionieren (z.B. Kreisel) und den Markt beleben.
Zumindest dem Käufer könnte man somit auch etwas mehr die Angst nehmen...
special_dalton
 
Beiträge: 18
Registriert: So 21. Jun 2015, 16:01

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Tho » Mo 10. Apr 2017, 14:32

Elektro-Bob hat geschrieben:
Das würde ja bedeuteten

Unfallschaden = Batterie wird ausgebaut = Keine neue Batterie von der Renault Bank = Auto unbrauchbar

Oder abgekürzt: Unfallschaden = Auto unbrauchbar

Wenn sie zur Reparatur ausgebaut wird, wird sie danach natürlich wieder eingebaut.
Sie wird nur dauerhaft vom Fahrzeug getrennt, wenn der Mietvertrag beendet wird. Das halte ich hier für den logischen Grund, dass ein Zoe ohne Batterie existiert. Dann gibts auch keine neue mehr von der Renault Bank.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6886
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Gebrauchte Zoe "ohne Batterie"

Beitragvon Blue shadow » Mo 10. Apr 2017, 14:38

Ok...und was ist wenn die zoe hülle kaputt und der kaufakku heil...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5736
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste