Für's BMS-Update muss man zuweilen sehr hartnäckig sein

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Wie viele Anläufe habt ihr gebraucht, um für Eure ZOE ein BMS-Update zu bekommen

Umfrage endete am Di 18. Jul 2017, 11:56

Klappte auf Anhieb :)
31
82%
Beim zweiten Händler/Anlauf hat's geklappt
3
8%
Beim dritten Händler/Anlauf hat's geklappt
1
3%
Beim vierten Händler/Anlauf hat's endlich geklappt
1
3%
Bin noch auf der Suche nach einem Händler, der dazu bereit ist
1
3%
Klappte zwar, habe aber seitdem Probleme (Ladetempo, Heizung, Klima, Tempomat...)
1
3%
Habe aufgegeben :(
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 38

Re: Für's BMS-Update muss man zuweilen sehr hartnäckig sein

Beitragvon Greg68 » Fr 26. Mai 2017, 11:27

Stimmt, das war am Anfang auch mein Fehler. Offenbar lassen sich die Werkstätten nicht gerne konkret "vorschreiben", was sie zu tun haben ;). Der Meister beim Weil hat mir demnach auch gesagt, wir schreiben lieber "Balancing dauert Stunden" als Überschrift für den Werkstattauftrag drauf, obwohl er genau verstanden hat, was ich gemacht haben wollte.

Von daher wünsche ich allen, die noch auf das Update warten alles Gute, dass es auf Garantie läuft (habe gehört, dass das in Einzelfällen verweigert wurde) und möglichst baldige und korrekte Ausführung. Es scheint auch einfach etwas gedauert zu haben, bis sich das Thema bei den Z.E.-Autohäusern rumgesprochen hat. Offenbar ist Renault da nicht pro-aktiv rangegangen (wohl zu viel erwartet). Ein AH zum Beispiel, bei dem ich es zuerst versucht hatte, wusste im März noch nix davon und auch im System von Renault hätte nix von fälligen Updates gestanden. Jetzt habe ich von einem Bekannten gehört, dass dieses AH das Update bei ihm im Mai durchgeführt hätten.

Immerhin hat es ja lt. der Umfrage hier bei den meisten auf Anhieb geklappt :). Das ist doch super und lässt hoffen. Der Aufwand, hinter dem Update herzurennen hat sich jedenfalls gelohnt. Ich schaffe jetzt über Landstraße deutlich mehr als 170 km, vorher waren es knapp 130. BAB habe ich noch nicht ausprobiert. Gehe bei 96 km/h Tempomat mal von ca. 130 - 140 km im Sommer aus. Demnächst mache ich eine Urlaubsfahrt, dann werde ich es ausführlich ausprobieren ;).

Gruß,
Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei und Spaß dabei :) seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 446
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 15:00
Wohnort: Mainz (D)

Anzeige

Re: Für's BMS-Update muss man zuweilen sehr hartnäckig sein

Beitragvon Greg68 » Sa 27. Mai 2017, 21:52

Leider gibt es doch noch ein Problem. Das Laden mit meiner Bettermann-Box klappt nicht mehr :(. Siehe "BMS-Update - bekannte Probleme" ( renault-zoe-batterie-reichweite/nach-bms-update-bekannte-fehler-t23007.html ).

Gruß, Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei und Spaß dabei :) seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 446
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 15:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Für's BMS-Update muss man zuweilen sehr hartnäckig sein

Beitragvon sirdir » Fr 8. Sep 2017, 02:04

Ich hab's ja auf die 'Balancing dauert Stunden' Art versucht, aber wenn man dann als Lösung angeboten kriegt, den Trip Meter vor dem Aufladen zurückzusetzen... grrr.
Ein Hindweis auf Updates hat dann allerdings auch nichts mehr genützt.
sirdir
 
Beiträge: 41
Registriert: So 18. Jun 2017, 01:57

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste