Eco oder nicht Eco?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Eco oder nicht Eco?

Beitragvon inlovewithzoe » Di 26. Aug 2014, 20:37

Hallo ihr. Ich wollte mal meine Erfahrungen betreffend Eco Nutzung oder eben nicht und die damit verbundene Reichweite austauschen. Also. Hier zu Hause im Flachland hab ich die besten Reichweitenerfahrungen im Eco Modus gemacht. I Österreich wo es "etwas" bergiger ist als hier hab ich festgestellt das die zoe sich im Eco Modus viel mehr anstrengen muss und wesentlich höhere kW werte anzeigt als wenn ich im normalen Modus fahre. Heute, beim Heimfahren hab ich ganz vergessen wieder in Eco umzuschalten und bin immer zwischen 95 und 115 km gefahren. Wichtigstes Kriterium : wenn irgend möglich unter 20 kW Leistung fahren. Ganz ganz selten , wenn ich ansonsten im Spessart den Verkehr behindert hätte auch mal kurz 25 kW gezogen. Nach 118 km kamen wir mit 37 % Restakkuleistung an.
Wie sind eure Erfahrungen ? Habt ihr das auch schon mal beobachtet das im Eco Modus bergauf die kW Anzeige wesentlich höher geht als im normalen Modus ?? Kann mir das jemand erklären oder hab ich mir dass nur eingebildet? Bin sehr gespannt auf eure Erfahrungen
Ps : ich stell mir das Display immer so ein das ich den kW verbrauch aktuell sehe. UND ich fahre kaum noch mit tempomat da dabei der Wert auch oft über 20 kW steigt und ich mit meinem " sensiblen" Füßchen ökonomischer "Gas"geben kann
Zoe Zen weiß:)
Dreamteam seit 6.5.2014:-)
mobile chrombox und pv=> superkombi:)
Durchschnittsverbrauch 12,6 kWh auf 100km im Sommer, jetzt 17,5 kWh :-CCCCC
inlovewithzoe
 
Beiträge: 117
Registriert: So 6. Jul 2014, 11:04
Wohnort: großkrotzenburg

Anzeige

Re: Eco oder nicht Eco?

Beitragvon stromer » Di 26. Aug 2014, 22:01

Den Eco-Modus habe ich von Anfang an nicht benutzt. Den Tempomat verwende ich dagegen so oft wie möglich. Gleichmäßiges fahren ist meiner Meinung nach sparsamer, als bei bei jeder kleinen Steigung das Fahrpedal zurückzunehmen um die momentane Leistung unter einem bestimmten Wert zu halten.

P.S. Ich habe deinen Aufklebers nicht vergessen. Musste noch welche nachplotten und jetzt nachdem du von deinem Trip nach Österreich zurück bist werde ich ihn dir zusenden.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Eco oder nicht Eco?

Beitragvon ZoePionierin » Di 26. Aug 2014, 22:29

Ich habe den Eco-Modus auch aufgegeben. Da er leider auch die Heizung drosselt, was im Winter jedenfalls bei mir zu Frostbeulen führt. Und was Leistung und Höchstgeschwindigkeit angeht habe ich das inzwischen im Fuß und immer die Verbrauchsanzeige im Blick.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Eco oder nicht Eco?

Beitragvon Twizyflu » Di 26. Aug 2014, 23:08

Ja aber der Tempomat hat den Nachteil, dass er immer die Geschwindigkeit halten will bzw. muss.
Gehts jetzt bergauf dann reagiert er viel zu stark darauf und "gibt ordentlich Strom".

Der ECO Modus in Kombination mit Tempomat bis max. 96 km/h (mehr geht im ECO eh nicht) kann man machen.

Im ECO Modus auf die kühlste Einstellunge drehen (blaue Markierung) und dann manuell auf Gebläsestufe stellen und AC OFF kostet so gut wie garnix aber bringt Frischluft.

Dennoch fahre ich selbst fast immer im Normalen Fahrmodus, da man wie schon richtig gesagt mit dem Strompedal selbst wählt, wie viel man verbraucht.

Und das klappt recht gut.

Der ECO Modus ist mehr eine One-Click-Drosselung bzw. eine "Hilfe" für (wenn ichs jetzt sag klingt das eher abfällig.... aber ist nicht so gemeint) "Anfänger".

Damit man halt (außer bei Kickdown) nicht in den gelben Verbrauchsbereich bekommt.

Ich hoffe, Renault bessert da noch nach und lässt via RLINK einstellen, was der Druck auf ECO bewirken soll.

Ich könnte mir vorstellen wenn man Motorleistung da lässt aber nur Heizung drosselt oder umgekehrt, dass das vielleicht besser funktioniert.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18759
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: Eco oder nicht Eco?

Beitragvon Alex1 » Mi 27. Aug 2014, 00:06

Auch ich bin vom Tempomat zum Begrenzer gewechselt. Geläutert...

Die 25 kW lassen sich allerdings selbst in den Mittelgebirgen oft nicht einhalten, wenn man mit mehr als 40 khm bergauf fahren will...

Eco lass ich aber immer an als "Reserve", damit ich weniger "Fahrlässigkeiten" begehe. Heizung und Klima sind nicht so meine Schwerpunkte, das lässt sich mit Kleidung regeln :mrgreen: .
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8129
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Eco oder nicht Eco?

Beitragvon Elektrolurch » Mi 27. Aug 2014, 06:44

Ich hab grundsätzlich ECO an und nutze auf Langstreckenfahrten den Tempopiloten und in der Stadt den Begrenzer. Mein Verbrauchsschnitt nach jetzt über 9.000km liegt damit unter 14kWh/100km.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Eco oder nicht Eco?

Beitragvon DeJay58 » Mi 27. Aug 2014, 06:53

Es kann nicht sein dass in einem Modus bei gleicher Strecke und konstanter Geschwindigkeit mehr verbraucht wird als im anderen (sofern auch die Verbraucher gleich sind). Ein Motor strengt sich auch nicht an. Um eine bestimmte Höhe, den Lufftwiderstand und bestimmte Reibungswiderstände zu überwinden brauch man eine bestimmte Energie. Egal ob im ecomodu oder nicht. Dass er im ecomodus mehr Energie verbraucht, ist also nicht möglich sondern muss eine Täuschung gewesen sein.
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3838
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Eco oder nicht Eco?

Beitragvon inlovewithzoe » Sa 6. Sep 2014, 16:52

Ohne Eco 192,6 km geschafft. Dank Tempo 30er Zone , Baustellen und viel grüner Welle
Was mir auch aufgefallen ist = der Scheibenwischer frisst ziemlich viel Energie.
Gut das es in den letzten Tage NICHT geregnet hat, Smile. Zur Krönung des Ganzen will die Zoe jetzt nicht geladen werden. Diese Zicke. Jetzt war ich doch gerade so stolz auf sie. Tssstt
Zoe Zen weiß:)
Dreamteam seit 6.5.2014:-)
mobile chrombox und pv=> superkombi:)
Durchschnittsverbrauch 12,6 kWh auf 100km im Sommer, jetzt 17,5 kWh :-CCCCC
inlovewithzoe
 
Beiträge: 117
Registriert: So 6. Jul 2014, 11:04
Wohnort: großkrotzenburg

Re: Eco oder nicht Eco?

Beitragvon LX84 » Sa 6. Sep 2014, 17:13

inlovewithzoe hat geschrieben:
Ohne Eco 192,6 km geschafft. Dank Tempo 30er Zone , Baustellen und viel grüner Welle
Was mir auch aufgefallen ist = der Scheibenwischer frisst ziemlich viel Energie.
Gut das es in den letzten Tage NICHT geregnet hat, Smile. Zur Krönung des Ganzen will die Zoe jetzt nicht geladen werden. Diese Zicke. Jetzt war ich doch gerade so stolz auf sie. Tssstt

Ich glaub nicht dass es am Scheibenwischer liegt, sondern eher am Rollwiderstand der Reifen auf nasser Fahrbahn und Fahrt/Windwiderstand, sowie Aussentemperatur :roll:
Müsste mal probieren, bei Schönwetter die Scheibenwischer einzuschalten...
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 828
Registriert: Do 5. Dez 2013, 20:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Eco oder nicht Eco?

Beitragvon biker4fun » Sa 6. Sep 2014, 18:15

Ich fahre fast ausschließlich im Eco-Modus. Wenn es der Verkehr zulässt auch mit Tempomat. Leistung ist aus meiner Sicht ausreichend. Allerdings muss ich dazu sagen, dass die gefahrenen Strecken zum Flachland zählen.
Mals sehen, ob ich im Winter wegen Heizung auf den Eco-Modus verzichten muss...
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1221
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rgoetz und 12 Gäste