ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon Tho » Di 20. Mär 2018, 17:12

Das heißt du erwartest dir in den Prospekten zum Fahrzeug noch die Ladekurve je Starttemperatur und Start-SOC?
Welcher Käufer soll denn das verstehen und richtig deuten?
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6829
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon eve » Di 20. Mär 2018, 17:32

Twizyflu hat geschrieben:
Ja die verkauft sich aktuell noch sehr gut
Der Leaf verkauft sich jedoch besser
Sind bei über 20.000 Stk in Europa bereits jetzt vom Neuen
In 2017 waren es 30.000 Zoe
Heuer wohl um die 40.000?

Leaf 2 hat angeblich NCM622 die ähnlich empfindlich sind wie die (in der Zoe verbauten?!) NCM811. Und da der Leaf 2 auch kein TMS (Thermal Management System) hat könnte es ladeleistungstechnisch ähnlich zugehen wie bei der Zoe ZE40.
Quelle: https://pushevs.com/2018/03/18/2018-nis ... ctric-car/
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 849
Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon AbRiNgOi » Di 20. Mär 2018, 18:10

Der Leaf hat ja laut diesen Bericht ein Hitze Problem, was erst im Sommer so richtig zuschlagen könnte. Da ist die ZOE mit der Klima ja bestens gerüstet. Das Thema kalter Akku beim Leaf kommt jetzt in dem Bericht noch gar nicht vor....
Ob und wie man das Auskühlen der Batterie bei der ZOE verhindern kann, muss man noch finden. All die Tricks mit wärmen des Außentemperaturfühlers muss erst bestätigt werden. Was genau bei warmen Akku und kalter Außentemperatur noch zusätzlich die Ladeleistung bremsen kann. Wir werden sehen.. oder nicht, weil wir den Akku ja nicht bekommen :(
Aber das der PTC Heizer unter 0 Grad so extrem in den Verbrauch schlägt... Das kenn ich jetzt zwar auch von der ZOE, zwar erst bei -5 Grad, und nicht sooo krass.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3887
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon Hausdorfer62 » Di 20. Mär 2018, 18:21

So erledigt,
habe seit Freitag meine 41er Akku drin. Hat 2 Tage gedauert. Funzt alles zur vollsten Zufriedenheit. Das Softwareupdate für die Klimaanlage habe ich auch gleich machen lassen :thumb: . Jetzt wird es richtig warm.
War heute in der Zulassungstelle, die Damen hatten natürlich ein paar Probleme. Aber nach ner halben Stunde bin ich mit ner neuen Zulassung und 12 Euro weniger nach Hause gefahren.
:D
Zoe Intens, Black Pearl, Eon 11kW BasisBox

"gehst du mit der Herde, folgst du nur den Ärschen"
Benutzeravatar
Hausdorfer62
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 15:38
Wohnort: Glashütte OT Hausdorf

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon Mittelhesse » Di 20. Mär 2018, 18:41

Hausdorfer62 hat geschrieben:
So erledigt,
habe seit Freitag meine 41er Akku drin. Hat 2 Tage gedauert. Funzt alles zur vollsten Zufriedenheit. Das Softwareupdate für die Klimaanlage habe ich auch gleich machen lassen :thumb: . Jetzt wird es richtig warm.
War heute in der Zulassungstelle, die Damen hatten natürlich ein paar Probleme. Aber nach ner halben Stunde bin ich mit ner neuen Zulassung und 12 Euro weniger nach Hause gefahren.
:D


Unglaublich bei mir wollen die 2-3 Tage brauchen für diesen Vorgang, k.a. was die bei der Zulassungsstelle Wetzlar vorhaben :shock: :?
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1099
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon eve » Di 20. Mär 2018, 19:31

Hausdorfer62 hat geschrieben:
So erledigt,
habe seit Freitag meine 41er Akku drin. Hat 2 Tage gedauert.

Glückwunsch zu mehr Auto-nomie :tanzen:
Дворец, на который запрещено смотреть - Der Palast, auf den man nicht schauen darf (03/2018-ru/en UT)
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 849
Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon dibu » Di 20. Mär 2018, 22:51

Mittelhesse hat geschrieben:
Unglaublich bei mir wollen die 2-3 Tage brauchen für diesen Vorgang, k.a. was die bei der Zulassungsstelle Wetzlar vorhaben :shock: :?

Ich kann deinen Frust verstehen. Ich hatte dann ja noch Glück, dass ich nur etwas mehr bezahlen musste als geplant, aber der Brief wurde sofort neu ausgestellt. Ich hatte anscheinend den Chef der Etage erwischt, der hat sich die TÜV-Unterlagen angesehen, ein wenig gegrantelt und dann kategorisch festgelegt, dass es ohne neuen Brief nicht geht.

Was ich nicht verstehe: wenn einige Zulassungsstellen der Meinung sind, dass die Betriebserlaubnis erlischt nach Umbau und ein neuer Brief her muss, dann müsste doch Renault davon wissen, oder? Vielleicht haben sie ja auch deswegen kalte Füße bekommen und die Umbauaktion erstmal auf Eis gelegt.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 1008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon dibu » Di 20. Mär 2018, 22:59

Die einzigen Änderungen am Brief zur Eintragung der neuen, großen Batterie sind diese:
Feld (2.2) neu: "AZX 0000 -" alt: "AZX000012" (Code zu D.2 mit Prüfziffer)
Feld (17) neu: "A" alt: "K" (Merkmal zur Betriebserlaubnis)
Das Feld (23) ist jetzt leer, vorher standen hier diverse kryptische Nummern.

Warum braucht's dazu einen neuen Brief?

Edit: habe im Internet gesucht und folgende Aussage in einem anderen Forum gefunden:

Es gibt 3 Arten

K=konform, das Fz. hat eine EG-Typgenehmigung bzw. eine ABE

A=abweichend von der Typgenehmigung sind Veränderungen am FZ vorgenommen wurden, welche in die Fz-Papiere eingetragen wurden

E=Einzelabnahme, das Fz entspricht keiner Typgenehmigung und wurde von einem Sachverständigen durch eine Einzelabnahme für den öffentlichl. Straßenverkehr abgenommen.


Das heißt, der Buchstabe A ist entscheidend, denn er weist darauf hin, dass im Fahrzeugschein eine Veränderung eingetragen wurde.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Eon-Wallbox 22 kW
Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 1008
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon Twizyflu » Mi 21. Mär 2018, 00:27

Mike hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Kapazität ist nicht alles wie wie seit einiger Zeit wissen.
Ein Fass bringt mir auch nichts, wenn ich es durch einen Strohhalm wieder vollmachen muss.

Sehr gute Erkenntnis! Danke Twizyflu! :thumb:

Das gilt nicht nur für 1-Phasen Lader (das ist immerhin vor dem Kauf bekannt) sondern auch für schnell überhitzte oder sehr kälteempfindliche Akkusysteme, die dann die Ladung stark reduzieren müssen. Insbesondere, wenn keine wirksame aktive Kühlung bzw. Heizung verbaut ist.

Meine Meinung dazu:
Es wird Zeit, das die Hersteller die Ladeparameter/Ladeeigenschaften der verbauten Akkupacks ebenfalls veröffentlichen. Diese Angaben sind mindestens genauso wichtig wie die Akkukapazität oder der Verbrauch bzw. die Reichweite nach Norm. Es kann nicht sein, dass ich als Kunde diesbezüglich "die Katze im Sack" kaufe! Oder abwarten muss, bis ich diese wichtigen Infos von den ersten Käufer hier im Forum bekomme!


Ja das sehe ich auch so.
Ich lade deshalb auch fast nur am CCS - hier kann ich mich auf die schnelle Ladung verlassen.
Das muss das Auto einfach verkraften - bisher tut es das auch ganz gut :)
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22194
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon Twizyflu » Mi 21. Mär 2018, 00:29

eve hat geschrieben:
Twizyflu hat geschrieben:
Ja die verkauft sich aktuell noch sehr gut
Der Leaf verkauft sich jedoch besser
Sind bei über 20.000 Stk in Europa bereits jetzt vom Neuen
In 2017 waren es 30.000 Zoe
Heuer wohl um die 40.000?

Leaf 2 hat angeblich NCM622 die ähnlich empfindlich sind wie die (in der Zoe verbauten?!) NCM811. Und da der Leaf 2 auch kein TMS (Thermal Management System) hat könnte es ladeleistungstechnisch ähnlich zugehen wie bei der Zoe ZE40.
Quelle: https://pushevs.com/2018/03/18/2018-nis ... ctric-car/


Aber der Zellenhersteller ist AESC und die haben den Mangananteil weiter reduziert.
ZOE hat NCM622 wie Ampera e auch :)
Ich denke nicht, dass der Leaf das Problem so gravierend hat.
Ja im Winter wird die CHAdeMO DC Ladeleistung reduziert sein (Annahme) im Sommer wird es wohl kein Problem sein.
Das Thema mit der hohen Temperatur ist natürlich absolut richtig - darum kaufe ich kein Auto mehr ohne TMS ;)
Aber das werden die Leaf Leute schon noch rausfinden im Sommer.
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22194
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste