ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon joschka » Mo 12. Mär 2018, 08:15

Mittelhesse hat geschrieben:
Es fehlt definitiv die Möglichkeit die Ladeleistung und den Ladeendstand im Auto einzustellen.


hmmm.... ganz naive endverbraucherfrage .... wozu? .... immer so schnell wie möglich und so voll wie möglich 8-)

nicht falsch verstehen ... ich frage bewusst so ... mir ist die problematik der zersetzung und des optimalbereichs von ca. 20% bis ca 80% wohl bekannt. nur ........ wenn man renault direkt anfragt (wie wir - bei, und nochmal kurz nach der auslieferung) bekommt man genau das gesagt (in unserem fall jedenfalls vor nem jahr etwa, neuer r90 mit leasingakku....)

lt. renault: "mach was du willst, wann du willst, egal wie leer oder wie voll und mit welcher leistung" .... das war die inhaltliche wiedergabe dessen was uns händler und kurz darauf nochmal per mail renault offiziell mitteilten ....

und ganz nebenbei .... auch bei 100% rekuperiert der bei uns sofort .... konnten jedenfalls noch nie was anderes feststellen

ich nahm also bislang schlichtweg an an, dass renault das systemimmanent gelöst haben dürfte - wie auch immer - sonst würde sie einem doch keinen solchen "freibrief" geben und der wagen würde nicht rekuperieren.
ich gehe daher davon aus, dass eine limitierung der ladung wie man es von anderen - z.b. tesla - kennt schlichtweg deswegen nicht vorhanden weil hier nicht vorgesehen bzw. erforderlich ist

nochmal ............... NEHME ICH deren aussage nach AN ................ :roll:
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

zoe ze40 seit 03/2017
smart 451 ed seit 07/2018
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 459
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 07:19
Wohnort: Göppingen

Anzeige

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon UliZE40 » Mo 12. Mär 2018, 08:27

Genau so ist es. Anschließen, wohlfühlen.
Den Rest übernimmt die Elektronik. Die SoC-Anzeige im Display hat mit dem echten Ladestand des Akkus jedenfalls nur gröbst näherungsweise etwas zu tun. Weder sind 100% „voll“ noch 0% wirklich „leer“. Bei anderen Fabrikaten wie z. B. Tesla mag das anders sein und da gibt es dann entsprechend andere Betriebsanweisungen.
Damit die Reku beim ZE40 wirklich auf 0 geht muss man sich schon anstrengen. In der Regel schafft man das nicht. So 6 kW sind selbst bei 100% Ladestand noch mindestens reinzudrücken.
UliZE40
 
Beiträge: 1159
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon Helfried » Mo 12. Mär 2018, 09:16

joschka hat geschrieben:
nochmal ............... NEHME ICH deren aussage nach AN ................ :roll:


Glaubst du denen auch nur ein Wort? Mir wäre das zu naiv.
Helfried
 
Beiträge: 8230
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon joschka » Mo 12. Mär 2018, 09:40

ich hoffte man kann erkennen dass ich so gar nicht naiv bin ... mir ist das an der stelle schlicht EGAL ... wenns funktioniert

und wenn sie mir unsinn erzählen sollten und der (geleaste) akkku fix kaputt bzw. in die knie geht würden sie sich ja selber bepinkeln.....
gruesse aus dem sueden 8-)
joschka

zoe ze40 seit 03/2017
smart 451 ed seit 07/2018
Benutzeravatar
joschka
 
Beiträge: 459
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 07:19
Wohnort: Göppingen

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon HeinHH » Mo 12. Mär 2018, 11:00

UliZE40 hat geschrieben:
Genau so ist es. Anschließen, wohlfühlen.

+1
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 546
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon Mike » Mo 12. Mär 2018, 12:17

Korrekt!
Wer eine ZOE mit Mietakku fährt, brauch sich darüber wirklich keine Gedanken machen!
Das Renault da mitdenkt, sieht man an der anderen Ladekurve/Ladeverhalten des neuen ZE40 Akkus. Ist auch in ihrem eigenen Interesse ... ;)

Womit wir zurück bei dem eigentlichen Thema wären. Hat wirklich niemand mehr ein Akkuupgrade eingebaut bekommen :?:
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2463
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon eDEVIL » Mo 12. Mär 2018, 12:25

Mike hat geschrieben:
Womit wir zurück bei dem eigentlichen Thema wären. Hat wirklich niemand mehr ein Akkuupgrade eingebaut bekommen :?:

Zu dem Schweinepreis? :roll: :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon Rudi L » Mo 12. Mär 2018, 12:27

Einer ist jetzt umgebaut und nun ein "richtiges" Auto, kein Notbehelf mehr.

Bei den anderen zweien warte ich noch.
Rudi L
 

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon Hausdorfer62 » Mo 12. Mär 2018, 19:52

Ich hätte vor 2 Wochen Termin gehabt. Leider hat es den Koll. mit Grippe dahingerafft und so muss ich jetzt noch auf eine Termin warten.
Ist aber nicht sooo schlimm , bin schon wieder bei 160 km Reichweite und konnte heute auch das erste Mal in 2018 mit 43
laden.
Zoe Intens, Black Pearl, Eon 11kW BasisBox

"gehst du mit der Herde, folgst du nur den Ärschen"
Benutzeravatar
Hausdorfer62
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 15:38
Wohnort: Glashütte OT Hausdorf

Re: ZOE Batterieupgrade startet in Deutschland

Beitragvon dibu » Mo 12. Mär 2018, 22:07

Mike hat geschrieben:
Hat wirklich niemand mehr ein Akkuupgrade eingebaut bekommen :?:

Doch, ich (siehe meinen Beitrag vor ein paar Tagen). Ich habe meine Zoé am Freitag (9.3.) bei Autohaus Schlesner in Nienburg abgeholt. Insgesamt sind dort meines Wissens ca. 5 Batterien umgebaut worden, weitere ca. 35 stehen noch auf der Warteliste.

Gestern bei frühlingshaften Temperaturen habe ich einen weiteren Ladeversuch am 43-kW-Lader (Crowdfunding) gemacht. Von 32 % auf 69 % in 30 Minuten. Das macht einen Schnitt von ca. 30 kW. Damit bin ich zufrieden. Anfangs lud der Akku mit 1 Prozentpunkt in 45 bis 48 Sekunden. Wenn ich mich nicht verrechne, sind das etwas mehr als 35 kW.
Zoé Zen weiß, seit Juli 2013. Akku-Upgrade auf 41 kWh im März 2018 bei km-Stand 99500.
Eon-Wallbox 22 kW. Kein Verbrenner im Haushalt
Benutzeravatar
dibu
 
Beiträge: 1015
Registriert: Do 1. Nov 2012, 20:52
Wohnort: Braunschweig, Deutschland

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast