Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon Berndte » Do 16. Jun 2016, 08:55

Ich Menno... nicht schon wieder dieser ätzende SOH!
Bitte im Forum dazu die ausführlichen Tests lesen.

Tipp: Kiste leer fahren und schauen, wieviel kWh du entnommen hast... bei mehr als 16,5kWh gibt es keinen neuen Akku!

Beim Kangoo ist das ein wenig anders. Angeblich hat der Akku ja auch 22kWh entnehmbare Kapazität.
Aber selbst bei einem werksneuen Kangoo bekommt man nicht viel mehr als 18kWh raus.
Ich habe jetzt 58.000km runter (BJ2012) und kann noch knapp 18kWh entnehmen.
Also hat Renault hiermit schon der "Alterung" vorgebeugt.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon Mike » Do 16. Jun 2016, 10:20

Stromer2 hat geschrieben:
Der Service von Renno ist derart grottenschlecht, dass ich erst mal vom Kauf absehe. Meine Anfrage an Renno wegen des Mietvertrages wurde nicht beantwortet, nur der Hinweis, dass man sich an irgendeine Renaultbank wenden solle.

@Stromer2
Kann ich so nicht bestätigen!
Fragen zum Batteriemietvertrag beantwortet die Renault-Bank sehr freundlich und geduldig. Wir haben einen gebrauchten gekauft, da gab es besonders viele Fragen und alle wurden sehr gut beantwortet. Drei mal habe ich angerufen und sie "gelöchert". Ruf unbedingt dort an um deine Fragen zu klären, die Händler haben nicht viel mit der Batteriemiete am Hut.

Auch wir wollten die 48 Std. Probefahrt in Anspruch nehmen. In der Renault-Zentrale angerufen, registriert und auf den Rückruf gewartet. Als der nach 4 Wochen immer noch nicht kam, bin ich direkt zum örtlichen Händler (Marburg) gefahren. Am übernächsten Wochenende konnten wir die ZOE Probefahren. Ist, wie so oft, alles stark vom jeweiligen Händler abhängig.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon Karlsson » Do 16. Jun 2016, 13:35

kai hat geschrieben:
Aktuell bekommt man als ZOE User sofort einen anderen "Refurbished" Akku mit annähernd 100% Kapazität eingebaut.
Der alte mit <75% geht zeitgleich nach Frankreich zur Überarbeitung.
Dies ist bei einigen Forenteilnehmern hier schon passiert und ich sehe das positiv.

Hast Du nen Link dazu?
Meiner ist von 03/13 und schlägt sich super. Ich bin da optimistisch, dass der 6,5 + x Jahre hält und der Akkukauf günstiger als die Miete wäre. Ich würde den alten Akku auch gern für 3000 kaufen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14516
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon Berndte » Do 16. Jun 2016, 16:02

Höh?

Mir ist nicht ein Austausch aufgrund nachlassender Kapazität bekannt.
Defekte ja, ein oder zwei hier im Forum, wo wohl eher vorsorglich der Akku getauscht wurde.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon TeeKay » Fr 17. Jun 2016, 10:45

kai hat geschrieben:
Berndte hat geschrieben:
Lies im Fluence Bereich!
Es wurden sogar Akkus eingebaut, die schlechter waren als der Alte... :roll:


Die Erfahrungen aus der Fluence Zeit scheinen nicht gültig für den ZOE zu sein.
Es wurden ja nicht die Mengen an Fluences gebaut wie ZOEs und ob es da genügend neue Akkus mit alter Technologie gibt ist zweifelhaft. Daher das Gehabe bei den Fluences.

Und genau so wird das Gehabe auch nach der Produktionseinstellung der Zoe werden. Oder wenn die ursprünglich genutzten Zellen nicht mehr hergestellt werden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12510
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon Berndte » Fr 17. Jun 2016, 14:18

Wer hat denn nun einen Akku auf Grund nachlassender Kapazität getauscht bekommen?
Austausch wegen Garantiedefekt ausgenommen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon kai » Fr 17. Jun 2016, 14:37

BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2396
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon Berndte » Fr 17. Jun 2016, 17:43

Aus dem Beitrag geht aber nicht hervor, dass ein Akku auf Grund mangelnder Kapazität getauscht wurde.
Mir ist kein Fall bekannt und ich lese hier sehr viel.
Aber ich kann auch nicht alles wissen ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon Hachtl » Fr 17. Jun 2016, 22:51

Ist da was in F bekannt? Da fahren ja die meisten rum ..
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Batteriemietvertrag neigt sich dem Ende

Beitragvon Franko30 » Sa 9. Jul 2016, 17:57

nodojo hat geschrieben:
Bei meiner 3 Jahre alten ZOE liegt der Akku lt. CANZE aktuell bei 84 %. Im März bei der letzten Inspektion noch bei 85%. Ich denke im nächsten Frühjahr muss wohl ein neuer Akku her. Es stellt sich noch die Frage wie genau der Akku SoH Wert aus CANZE ist und ob ggf. Renault noch andere Werte mit einbezieht bevor der Akku tatsächlich getauscht wird.

Was CanZE anzeigt ist genau das was nach dem Service beim Renault Händler als Batteriezustand erscheint. Die nennen es auch SOH, wobei natürlich unklar ist ob das das einzige Kriterium für Austausch oder nicht ist.

Cheers Frank
ZOE Intens schwarz seit 24.06.2013, Tesla Model S 85 Signature seit 20.09.2013
Franko30
 
Beiträge: 97
Registriert: Di 12. Mär 2013, 21:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste