Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon harlem24 » Mo 21. Dez 2015, 19:04

Naja, für die 6t€ kann ich das Auto aber auch 6 Jahre fahren und muss nicht erst noch die Kohle vorher abdrücken...
Von daher finde ich die Miete nicht so schlimm.
Ich zahle doch lieber jetzt 14t€ für das gebrauchte Fahrzeug und dann 1000€ im Jahr als direkt 20k, oder?
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4133
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Anzeige

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon 300bar » Mo 21. Dez 2015, 19:06

wp-qwertz hat geschrieben:
immer wieder denke ich: das mit der mite oder dem kauf kommt +/- bei 0 raus

Genau das gleiche denke ich auch.
Letztlich ist es ein Marketingmittel, damit das Fahrzeug günstig ausschaut. Zumindest für alle ohne Taschenrechner ;)
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Nissan Leaf 2. Zero Edtion seit Juni 2018
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 1175
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon horstman » Mo 21. Dez 2015, 19:09

kein Getriebe, also stufenlose Automatik
gutes Navi
Bordcomputer
Standheizung
sehr leise
ZOE R 240 Intens in Neptun-Grau seit 04.12.2015
horstman
 
Beiträge: 100
Registriert: So 20. Sep 2015, 16:56
Wohnort: 42799 Leichlingen

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon Lenzano » Mo 21. Dez 2015, 19:56

Wer das Thema in Zahlen betrachtet, kommt um eine Vollkostenbetrachtung nicht herum.
Vorteilhaft ist hier schon zu wissen was der vorher genutzte Verbrenner je Kilometer kostet.
Dann ist es wichtig sich seiner wirklich zu bewältigenden Strecken bewusst zu sein.
Für meinen Fall liegt die Zoe in diesem Vergleich klar vor meinem Clio 3RS.

Ebenso spielt aber auch Emotion eine große Rolle. Wem eine Zoe nicht gefällt oder diese mit ihren Fahreigenschaften nicht überzeugen kann, dem reicht der grüne Gedanke allein nicht aus, um sich gegenüber fallende Spritpreise, hohe Reichweite, gutes Tankstellennetz überzeugen zu lassen.

Am meisten ziehen Probefahrten, hier sind Interessierte meist so geflashed, dass die ersten Emotionen klar zu Gunsten des Antriebskonzepts ausfallen. Danach lohnen sich Gespräche über Ladeinfrastruktur, Kosten etc.

Zum Thema Kostenvergleich. Mein Clio und die Zoe kosteten in der Anschaffung fast das gleiche. Daher hier mal die Kosten je Kilometer ohne Anschaffung und Abschreibung:
Zoe
Screenshot_2015-12-21-19-38-22-586.jpeg


Clio
Screenshot_2015-12-21-19-40-09-130.jpeg
Zuletzt geändert von Lenzano am Mo 21. Dez 2015, 20:45, insgesamt 2-mal geändert.
7/14 Zoe Intens Q210 / EZ 05/13 83Tkm am 01.08.2018 SOH 94-97% / Bild
4/18 BMW i3 YelloStrom Edition 94Ah

22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

Model3 reserviert am 31.3.16 17:40 Uhr 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 537
Registriert: Do 19. Jun 2014, 09:02
Wohnort: Bayern

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon Berndte » Mo 21. Dez 2015, 20:21

Genau!

Erst Probefahrt... dann können wir immer noch reden ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6098
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon Aby73 » Mo 21. Dez 2015, 21:13

Ich finde alle Eure Beiträge hilfreich. Schon mal danke.
Das mit der Batteriemiete sehe ich jetzt auch so.
Für weitere Ideen schon mal vorab danke....
Think different
Benutzeravatar
Aby73
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 11. Aug 2015, 15:17

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon Frank » Mo 21. Dez 2015, 23:47

Sehr gute Beschleunigung in der Stadt.
Immer der "richtige Gang" drin, kein schalten wegen zu untertourigem oder zu hochtourigem Motor.
Sehr entspanntes dahingleiten möglich.
Kein abwürgen oder verschalten.
Geräuscharm und Vibrationsfrei.
Überdurchschnittlich gute Serienausstattung z.B.Zoe mit Tempomat, Navi, Freisprecheinrichtung, Klimaautomatik...
Macht Richtig Spass. :D
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 494
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 18:23
Wohnort: Kreuztal

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon flow2702 » Di 22. Dez 2015, 00:12

wp-qwertz hat geschrieben:
ein argument, das nur bedingt menschen bezgl. der miete überzeugen könnte (mich hat es): ohne zoe bin ich mit dem rad oder mit bus&bahn unterwegs gewesen. d. h. für mich ein monatsticket für z.zt. mind. 70€/ monat!
und schwupps, habe ich die miete drin. die 10€ mehr sind dann der aufpreis für den individuellen verkehr.


Oder so: Einmal Batteriemiete (86 €) entspricht ca. ein Mal volltanken. Nur habe ich früher fast einmal pro Woche getankt, also ca. 4 bis 5 Mal im Monat. Ich muss also mit den niedrigeren Strompreisen 3 bis 4 mal Volltanken rausfahren - und schaffe das auch.
flow2702
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon Gsxrreiter » Di 22. Dez 2015, 03:00

Die Rechnungen werden immer kreativer. :lol:

@ wp-quertz
Neben den 10 gesparten Euro/Monat bist du rund aktuell 17-19t.Euro los, bis April 2015 waren es mindestens 22.000.
Mal schauen was sich Renault nach dem 5000 Rabatt ab dem 1.1.16 weiter einfallen lässt.

@flow2702

Für 86,- Euro Batteriemiete darfst du 15tkm im Jahr oder 1.250km im Monat fahren.
Um deine Rechnung aufrecht erhalten zu können hast du also 86,- (ca. 66l Benzin) pro Woche und 387,-(297l Benzin) im Monat für 1250km verbraucht?
Irgendwas passt da irgendwas nicht. ;)

Warum viele immer noch teueres Benzin freiwillig tanken, kann ich nicht nachvollziehen.
Es gibt alternativen zum teuren Benzin, z.B. LPG.
Zur Info, für 86,- kann der Wagen meiner Frau (Meriva A mit dem Zoe mehr oder weniger vergleichbar) rund 2200km im Monat fahren.

Klar hat das elektrische fahren seinen Reiz und es gibt durchaus Fälle wo E-Pkw Einsatz Sinn ergibt.
Es aber finanziell rechtfertigen zu wollen ist eher aussichtslos.
Die Kaufzurückhaltung bestätigt es, die sonstigen Nachteile der E-Mobilität besorgen hier auch den Rest.
Gsxrreiter
 
Beiträge: 110
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 00:15
Wohnort: Deutschland

Re: Pro und Kontras - ZOE , Kosten, Batteriemiete etc

Beitragvon Nordlicht » Di 22. Dez 2015, 05:41

Ich habe Anfang des Jahres vor der Anschaffung unserer kleinen Französin auch versucht eine Vollkostenrechnung aufzustellen.
Neben der glaube ich noch nicht erwähnten 10-jährigen Steuerbefreiung kam ich bei uns auf fast keinen Unterschied zwischen der ZOE und einem vergleichbaren Verbrenner.
Nun sieht die Rechnung allerdings etwas anders aus. Ausgegangen bin ich (wie sonst auch) von 15 Tkm im Jahr. Mittlerweile kann man absehen, dass es fast doppelt so viele werden. Die hierfür entstehenden Mehrkosten werden locker durch die Minderleistung des Diesels meiner Frau aufgefangen. Aus diesem Grund kann ich wirklich sagen, dass es bei uns zu einer Kostenreduzierung geführt hat...
Neben den sonst hier schon erwähnten Tatsachen fällt mir aber eines noch ein, welches für (die meisten) gewerbetreibenden (kleinere Unternehmen) sich noch "auszahlt" - das Image. Bekannte Kleinunternehmer haben mir berichtet, dass, wenn es passt und man es richtig bewirbt, ein positiveres Image entsteht und dadurch auch mehr Kundschaft angesprochen wird. Bis vor kurzem hatte unser Tischler eine Arpe, die als Augenfang diente, heute sind ein ZE Kangoo und ein Smart ED mit AHK seine Werbefahrzeuge (und jeden Tag im Einsatz...)...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 18.10.2018
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1511
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste