Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon Schneemann » So 2. Okt 2016, 12:58

Wir werden sehen, wie es kommt. Bislang ist noch zu viel Spekulation dabei.
Meine Erfahrungen mit der E-Mobilität auf Kennzeichen E

In the year 5555
Your arms hanging limp at your sides
Your legs got nothing to do
Some machine’s doing that for you
Benutzeravatar
Schneemann
 
Beiträge: 971
Registriert: Di 31. Mai 2016, 18:49
Wohnort: Quickborn-Heide

Anzeige

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon chreguh » So 2. Okt 2016, 12:59

Mich interessieren die Mietpreise in der Schweiz, da ich gerade einen neuen Vertrag vor mir habe. Hat jemand von euch die Preisliste Schweiz Stand 1. Oktober?

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
Zoe Q210 schwarz, BMS Update Frühling '17, 98% SOH, 40'000 km, Juice Booster 2, LED H7 Leuchten
chreguh
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 16:10

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon Hachtl » Fr 7. Okt 2016, 22:25

midget77 hat geschrieben:
18 Monate - ca-.30.000 km - lt. Renault 77% !!


WTF? Also ich würde mal sagen, da hast du einen defekten erwischt.

Ich bin bei 26Mm und 95% SoH
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1997
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon EV Fahrer » Mo 17. Okt 2016, 10:35

Ich will kein extra Thread wegen meiner Frage eröffnen. Hoffe sie passt hier sehr gut rein.

Habe gestern gelesen das man jetzt den Akku dazu kaufen kann 22 oder 40KWh

Meine Frage ist daher, wie ist die Garantie beim kauf der Akkus, habe nichts gefunden wie viel Jahre oder Kilometer Renault auf die 22KWh oder 40Kwh Akkus gibt.

Und hoffe das bei den 40KWh Akkus auch das 43KW Laden wieder eingeführt wird.
Hyundai IONIQ PHV Style / Hyundai-Autohaus Hensel Nr.01
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 263
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 19:26
Wohnort: Löbau

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon Zlogan » Mo 17. Okt 2016, 10:59

EV Fahrer hat geschrieben:
Meine Frage ist daher, wie ist die Garantie beim kauf der Akkus, habe nichts gefunden wie viel Jahre oder Kilometer Renault auf die 22KWh oder 40Kwh Akkus gibt.

Wenn ich mich korrekt erinnere: 100.000km oder 8 Jahre bei mindestens 66%. Im vergleich Mietakku: Keine Begrenzung (nur im Rahmen des Mietvertrages) und 75%.

EV Fahrer hat geschrieben:
Und hoffe das bei den 40KWh Akkus auch das 43KW Laden wieder eingeführt wird.

Wenn Du in Deutschland wohnst, dann wohl nicht, denn den Q90 wird es in Deutschland wohl nicht geben. Eine Alternative könnte sein eine alte ZOE gebraucht zu kaufen (Q210) und dann da den großen Akku rein. Soll wohl 3500€ kosten und ab Sommer/Herbst 2017 verfügbar sein. Ob man da dann allerdings von Miet- auf Kaufakku umsteigen kann, dazu habe ich noch nichts konkretes gelesen. Was nicht gehen wird: Den eingebauten Akku kaufen, wenn dieser vorher gemietet wurde. Aber was passiert, wenn Du den Mietvertrag auslaufen lässt, der Akku ausgebaut wird (da er der Renault Bank gehört) und Du dann den neuen Akku kaufst, keine Ahnung. Wird die Zeit wohl zeigen.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 426
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon EV Fahrer » Mo 17. Okt 2016, 11:51

Hmm das ist echt nicht gerade Qualtität da oder? 100.000 KM bei 66% da fahre ich so 70KM mit ein 22 KWh Akku nach 7 Jahren oder 90.000 noch. ist mir echt zu wenig. Hmm Mal schauen was Operl mit den AmperaE da bietet noch.
Hyundai IONIQ PHV Style / Hyundai-Autohaus Hensel Nr.01
Benutzeravatar
EV Fahrer
 
Beiträge: 263
Registriert: Fr 1. Mai 2015, 19:26
Wohnort: Löbau

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon Zlogan » Mo 17. Okt 2016, 12:57

Naja also 100km bei dem 22kWh-Akku bei 100%... Hmm. Also selbst bei Autobahnfahrt mit 110km/h fahre ich so 120 bis 130km weit (und mein Akku sagt 89% SOH). Aber wenn Du Langstrecke fährst, dann ist der größere Akku sowieso sinnvoller. Und wieviel der Ampera-E dann unter Alltagsbedingungen (insbesondere Autobahn) schafft, steht ja auch noch nicht fest. Ich habe mich jetzt mit dem noch nicht auseinander gesetzt, aber die Frage ist ja auch, welche Garantie Opel gibt. Plus die 100.000km muss man erstmal erreichen! Meine ZOE war gebraucht und ich war erstaunt als ich im Scheckheft gelesen habe, dass der Vorbesitzer im ersten Jahr fast 20.000km mit dem Auto gefahren ist! Und das ist ja nur die Garantie, wer sagt denn, dass der Akku bei 100.000km wirklich nur noch 66% hat? Von den Werten, die ich hier im Forum gelesen habe, sollte mein Akku nur noch bei so 80% liegen (und das bei 36.000km). Tut er aber nicht, sondern liegt drüber. ;)
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 426
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon TeeKay » Mo 17. Okt 2016, 15:10

EV Fahrer hat geschrieben:
Hmm das ist echt nicht gerade Qualtität da oder? 100.000 KM bei 66% da fahre ich so 70KM mit ein 22 KWh Akku nach 7 Jahren oder 90.000 noch. ist mir echt zu wenig. Hmm Mal schauen was Operl mit den AmperaE da bietet noch.

Dir ist aber schon klar, dass garantierte 66% nicht bedeuten, dass du garantiert maximal 66% Ursprungskapazität hast? Genauso gut kannst du 99% haben. Die Garantie besagt lediglich, dass Renault dir bei weniger als 66% innerhalb der Garantiezeit eine andere Batterie einbaut. Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass die Mehrheit der Fahrzeuge noch mehr als 66% haben wird.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon TeeKay » Di 14. Feb 2017, 18:32

Der ZE Unlimited Vertrag mit unbegrenzter Kilometerleistung ist übrigens nicht revidierbar. Bei allen anderen Verträgen kann man in eine andere Kilometerklasse wechseln. Bei Unlimited ist das ausgeschlossen. Einmal Flatrate, immer Flatrate und wer künftig weniger fährt, muss trotzdem weiter die 119 Euro zahlen. Irgendwo baut Renault halt immer einen Nachteil ein, damit das Produkt ja nicht zu attraktiv wird.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Batteriemiete, Preise steigen... (außer für Vielfahrer)

Beitragvon Zoelibat » Di 14. Feb 2017, 18:54

Ohhh, das wusste ich noch nicht. Da werd ich ja doch bei meinen 122 Euro für 25.000km bleiben.

Danke für die Info.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-160.html#p817052
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3691
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Vd.1993 und 3 Gäste