Batteriechipkarte fast leer?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon Bonita » Do 9. Jul 2015, 18:10

Hallo,
Meine Zoe zeogt an, dass die Batteriechipkarte fast leer ist. Ich habe sie erst importiert und noch keine Anleitungen. Weiß jemand, was das bedeutet? Macht mich gerade unruhig, bin unter Wegstrecke und noch weit von zu Hause weg :o

Danke schon mal,
Bonita
Bonita
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 11. Jun 2015, 16:34

Anzeige

Re: Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon EV_de » Do 9. Jul 2015, 18:45

Die Karte enthält einen "Notschlüssel" und zum Starten in den Schlitz stecken ....

Hatte ich auch mal , ging dann aber wieder von selbst wieder weg , als ich die Chipkarte mal in den Schlitz steckte....

Ansonsten Batterie wechseln ... guggst Du Jutube videos ....
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 619
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 15:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon Elektromote » Do 9. Jul 2015, 18:59

Kannst sie noch weiter nutzen. Hab die Batterie auch vor zwei Wochen getauscht. (CR2032)

Bzw: http://www.goingelectric.de/wiki/Renaul ... e_wechseln
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.
Benutzeravatar
Elektromote
 
Beiträge: 273
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 10:47

Re: Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon ElektroAutoPionier » Fr 10. Jul 2015, 07:56

Passiert mir jetzt in einem Jahr schon das zweite Mal! Einfach tauschen, Fach geht etwas schwer auf, und gut ist!
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1411
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon tyman » Fr 10. Jul 2015, 15:56

Bei mir zeigt der Herr Zoe diese Nachricht bereits seit Wochen. Bin gespannt was passiert, wenn die Batterie wirklich einmal leer ist...
Ich warte noch ab und tausche nicht. Batterie ist von Sep 2013...
Olaf
EMCO Novi Elektroroller - Speedy
Zoe Intens Black - Bagheera (12/2013-09/2017)
Hyundai Ioniq Aurora Silber - STORNIERT
B250E Electric Art - Migaloo (ab 09/2017)
29x 300wP = 8,7kWp mit LG Chem Resu 10 im Keller und 43kW Wallbox Wallb-e in der Garage
Benutzeravatar
tyman
 
Beiträge: 328
Registriert: Do 29. Aug 2013, 20:07
Wohnort: Pinneberg

Re: Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon Cavaron » Fr 10. Jul 2015, 18:46

Bonita hat geschrieben:
Hallo,
Meine Zoe zeogt an, dass die Batteriechipkarte fast leer ist. Ich habe sie erst importiert und noch keine Anleitungen. Weiß jemand, was das bedeutet? Macht mich gerade unruhig, bin unter Wegstrecke und noch weit von zu Hause weg :o

Danke schon mal,
Bonita

Keine zweite Karte bekommen?

@Alle: Lädt die kleine Batterie eigentlich nach, wenn sie in dem Schlitz im Auto steckt? Ist da ne Induktionsspule oder sowas? Ich lasse meine Karten nämlich während der Fahrt immer da drinnen (grabsche mir immer abwechselnd eine aus der Schlüssel-Schaale). Die wurden seit Fahrzeugkauf (03/13) nicht gewechselt.
Cavaron
 
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45

Re: Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon nodojo » Fr 10. Jul 2015, 21:10

Nee, das sind keine wiederaufladbaren Knopfzellen. Hatte vor ein paar Tagen das gleiche Problem. Bei beiden Karten. Hab bei einer die Knopfzelle getauscht und die Meldung kam nicht wieder.
ZOE Intens 06/2013
8,235 KwP PV Anlage mit 8 KW Sonnenbatteriespeicher und 22 KW Typ2 Ladebox.
Benutzeravatar
nodojo
 
Beiträge: 416
Registriert: Do 5. Mär 2015, 09:43
Wohnort: Wesermarsch

Re: Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon Jack76 » Sa 11. Jul 2015, 11:21

Ich schätze mal gerade bei der Keyless Variante wird sich die Batterie schneller entleeren, wenn man die Karte nicht zum fahren in den Schlitz steckt, da dann ja mehr Energie für die Funkerei zwischen karte und Auto benötigt wird. Steckt man die Karte in den Schlitz kann diese ja passiv bleiben. Ist zwar sicher nicht die Welt kann aber schon den Unterschied zwischen 1 und 2-3 Jahren Nutzungsdauer bedeuten.... ;-)
Jack76
 
Beiträge: 2425
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon Zlogan » So 3. Sep 2017, 12:20

Unsere zeigt das seit bereits 11 Monaten an. Und es funktioniert immer noch alles (also auch Keyless), trotz täglicher Benutzung.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 440
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Batteriechipkarte fast leer?

Beitragvon panoptikum » So 3. Sep 2017, 13:10

Wurde bei mir auch angezeigt. Allerdings wurde beim Verlassen nicht immer zugesperrt. Daher habe ich sie nach ein paar Wochen Anzeige getauscht.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste