Batteriealterungsstatistik wie im Tesla Forum?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Batteriealterungsstatistik wie im Tesla Forum?

Beitragvon Jack76 » Fr 13. Feb 2015, 22:53

Hallo Twizyflu, die 99% wern schon passen. Der Twizy hat ja auch die LG Zellen und mein Twizy hat jetzt ca. 27tsd Km runter und die Kapazität liegt immer noch bei 6kWh also ca. 100% (per i907 ausgelesen und per Leerfahren und Verbrauch am Twizplay ablesen nachgeprüft). Und der Twizy ist bei mir jeden Tag bei Wind und Wetter im Einsatz unter erschwerten Bedingungen denn hier geht es erstmal 20Km fast nur "Bergauf" auf der gut befahrenen Landstraße (nicht sehr steil, aber stetig), also im Grunde 20Km am Stück fast nur PTTM auf Anschlag, da zieht's dann 20KW Peakleistung und im Mittel 18kWh/100km Durchschnittsverbrauch lt. Twizplay aus dem Akku. Das sind bei dem (brutto) 7,1 kWh Akku ja schon 2,5C Belastung über 20Km Strecke (ca. 15-20 Min. Dauer). Akku natürlich auch über Nacht entsprechend ausgekühlt, denn geladen wird direkt nach der Fahrt, wenn der Akku schön warm ist. Apropos warm, bei o.g. 20km Ritt, erwärmt sich der kleine Akku (ca. 100Kg Lebendgewicht) von 3° auf ca. 20°. Ich weiss, alles nicht schön und förderlich für den Akku, aber wie gesagt nach ca. 27tsd Km auf der Uhr ist der Akku trotz dieser Torturen quasi noch in nem Super-Zustand...
Um das gleiche beim Zoe zu machen, müsste man die Französin schon 20 Min mit 40KW Dauerleistung über die BAB bergauf treiben. Die gleiche Strecke des Twizy mit der Zoe gefahren genügt sich im Durchschnitt mit 22kWh/100km, dass sind noch unter 1C Belastung für den Akku...
Jack76
 
Beiträge: 2424
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

Re: Batteriealterungsstatistik wie im Tesla Forum?

Beitragvon Berndte » Fr 13. Feb 2015, 22:54

Hallo,

wenn ihr mich fragt ist die ganze Ausleserei für die Katze.
Wer sagt denn, dass der Wert nach einem "Update" noch original ist?
Ich erinnere an die Diskussionen gegenüber Renault beim nachlassenden Fluence-Akku!
Auch gibt's hier Auslesewerte über OBD mit 85% und den nächsten Tag wieder 99% beim gleichen Fahrzeug.
Die einzige brauchbare Methode ist, dass man einen Normtest macht.

Beispiel:
- 20°C Außentemperatur
- kein Wind
- Akku 100% geladen
- Heizung/Klima AUS
- Sommerreifen (Normreifen?)
- Fahrzeug unbeladen nur mit Fahrer
- 100kmh auf der leeren Autobahn (Nachts?) per GPS gemessen
- keine Steigungen oder Gefälle
- Akku leer fahren (oder bis x%)
- ...

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5982
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Batteriealterungsstatistik wie im Tesla Forum?

Beitragvon Alex1 » Mo 16. Feb 2015, 11:27

Ist ja - fast - egal, unter welchen Umständen Daten erhoben werden, solange man die Umstände benennt. Wenn Einer Spaß am Datenpfriemeln (nicht negativ gemeint!) hat, kann er dann ja die validen Daten von der Spreu trennen.

Mein letzter Datensatz dazu: Reset, geladen auf 99% SOC, ergab gegen 22:00 Uhr 135(!) km; nächster Morgen (vielleicht 5 Grad kühler) nur noch 127 km. Was nun?

Ich hab im März Service, da lass ich mal alles auslesen, was geht.

Die Idee, mit dem Diagnosegerät zu erwarteten Zoe-Zusammenrottungen zu gehen, finde ich Spitze. Geht ja auch sicher beim privaten Ladekaffee... :D

BTW "meine Theorie": Die find ich grad nicht... :oops:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe Q210+R90 92.000 km
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: www.atmosfair.de Goldstandard
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10343
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Batteriealterungsstatistik wie im Tesla Forum?

Beitragvon Berndte » Mo 16. Feb 2015, 22:21

Ich wiederhole mich ja nur ungern, aber alles was auf diese Anzeigen beruht ist sinnfrei.

Suche mal hier im Forum nach der Anzeige des SOH mit dem Auslesegerät.
Zeigt was um die 85% an ... einmal Vollstrom um den Block und Schnellladung... danach geht's dem Akku wieder 100% SOH gut? Kann ich dir gern vorführen. Oder selber probieren.

Genauso die Variante mit dem Reset nach Ladung. Gestern war ein "Ladekunde" an meinem Schnelllader.
Vorher Reichweite lt. Aussage immer um die 115km nach 100% Ladung. Dann haben wir den Strom ordentlich reingeprügelt.#
Nach dem automatischen Reset des BC zeigt der dann 145km an. Soviel hatte er noch nie.

Gedankenspiel: Dieser Beitrag in 5 Jahren... jede Menge Messwerte hier vertreten... jetzt lässt die Reichweite nach... Ren***t bekommt den Massenansturm aufgrund diese Beitrages hier mit. Klick klack... ein paar Bits und Bytes beim Update verschieben und schon passt die Reichweite zumindest lt. Anzeige wieder.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5982
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Batteriealterungsstatistik wie im Tesla Forum?

Beitragvon Twizyflu » Mo 16. Feb 2015, 22:30

Naja manipulieren kann man alles.
Ich will jetzt nix unterstellen aber sagten nicht viele: FLUENCE kaum Reichweite, Renault sagt 100% ?

Geh bitte, da würde ich sofort auf die Barrikaden steigen und sagen: Werksmeister steig ein, wir fahren jetzt mal den Akku komplett leer ;)

Ich bin eher dafür:

100% Laden bis Ende
Dann fahren egal wie ohne Heizung oder irgendwas (nur normale 12V Systeme an falls nötig weil das machts nicht fett) und dann fahren bis ca. Ende (letzten 2-3 % um den Block) und dann einfach auf die verbrauchten kWh schauen im Verbrauchsmonitor und die Reku in Abzug bringen. Schon hab ich ziemlich genau wieviel kWh verbraucht wurden.
Und dann kann ich ja ca. ausrechnen wieviel das Prozentual von den 22 kWh sein muss.

Wenn ich da nach echten 18 kWh liegen bleibe obwohl er 100% anzeigte (und deshalb diesen Test im SOMMER MACHEN!) dann ist was faul.
Wenn die WP / Kühlung anspringt weil es warm ist (Batterien) wird der Verbrauch mitgerechnet im Verbrauchsmonitor.
Denn ich hatte schon oft Klima komplett aus nichtmal Gebläse und dennoch waren da 0,1 oder 0,3 usw. kWh verzeichnet.
Ladeinfrastruktur & Ladekabel: https://www.nic-e.shop
NRGkick Sommeraktion auf alle Varianten! Spare mehr als 165 Euro!

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 21861
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast