Batterie-Recycling-Garantie von Renault?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Batterie-Recycling-Garantie von Renault?

Beitragvon smigel1 » So 27. Sep 2015, 14:42

Hallo Leute,
Ich bilde mir ein, irgendwo etwas von einer Batterie-Recycling-Garantie gelesen zu haben - wo sich Renault verpflichtet die defekte Batterie zurückzunehmen und einem ordentliche Recycling-Prozess zuführt.
Hat das außer mir das noch jemand gesehen / gelesen und wo?
LG
Smi
Verbrennungsmotor ist sowas von Steinzeit!
smigel1
 
Beiträge: 180
Registriert: Di 10. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Weiz , Österreich

Anzeige

Re: Batterie-Recycling-Garantie von Renault?

Beitragvon TeeKay » So 27. Sep 2015, 14:53

Dazu muss sich Renault nicht verpflichten, zur Rücknahme und Recycling sind sie von Gesetz wegen verpflichtet.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Batterie-Recycling-Garantie von Renault?

Beitragvon novalek » So 27. Sep 2015, 16:53

TeeKay hat geschrieben:
Recycling sind sie von Gesetz wegen verpflichtet.
Keine Einbildung, das steht im 5-seitigen Mietvertrag.
Nur auf den Nebenkosten (Ausbau, Abtransport) bleibt man sitzen ?? Die Durchfühungsbestimmungen stehen nicht dort.
novalek
 

Re: Batterie-Recycling-Garantie von Renault?

Beitragvon TeeKay » So 27. Sep 2015, 20:43

Laut Batteriegesetz sind die Inverkehrbringer verpflichtet, die Batterien auch wieder zurückzunehmen und nach dem Stand der Technik stofflich zu verwerten oder, wenn das technisch nicht möglich oder wirtschaftlich nicht zumutbar ist, gemeinwohlverträglich zu beseitigen - sprich in Sondermülldeponien sicher einzulagern.

Das Recht, mit der Erfüllung gesetzlicher Pflichten in Form von Garantien oder Versprechen zu werben, soll erst mit dem Volkswagen-AG-Abwicklungsgesetz kommen. ;-)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Batterie-Recycling-Garantie von Renault?

Beitragvon PowerTower » So 27. Sep 2015, 22:08

Renault wird doch wohl hoffentlich so schlau sein und die ausgedienten Akkus nicht direkt wieder dem Rohstoffkreislauf zuführen. Weiß denn jemand, ob Renault in irgendwelche Projekte zur Speicherung erneuerbarer Energien eingebunden ist? Sollte ja evtl. eine gemeinsame Lösung mit Nissan als Kooperationspartner geben.

Ein paar alte Zellen vom Fluence sollten sie ja schon rumliegen haben. Das werden aber allenfalls wenige MWh sein, also höchstens zum experimentieren geeignet. ZOE Akkus und andere im Rentenalter (irgendwann ab 2020) könnten bei zunehmenden Zulassungszahlen recht schnell eine GWh Solarspeicher ergeben. Wer das Potential nicht nutzt ist selber Schuld. Gerade bei Mietakkus hat man die volle Kontrolle darüber.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5046
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Batterie-Recycling-Garantie von Renault?

Beitragvon mlie » So 27. Sep 2015, 23:25

novalek hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
Recycling sind sie von Gesetz wegen verpflichtet.
Keine Einbildung, das steht im 5-seitigen Mietvertrag.
Nur auf den Nebenkosten (Ausbau, Abtransport) bleibt man sitzen ?? Die Durchfühungsbestimmungen stehen nicht dort.


Im Zweifelsfalle stellt man dem Vermieter(=Renault) die Batterie zum Ausbau an der Renault-Werkstatt seiner Wahl - schlimmstenfalls bei der Werkstatt, bei der man das Auto einst kaufte - zum Ausbau zur Verfügung. Damit hat man seine Pflicht und Schuldigkeit getan, für alles weitere ist der Vermieter - auch kostenmässig - verantwortlich.
Wenn ich mir in Hamburg einen Rasenmäher oder auch einfach nur einen Mietwagen miete, muss ich den ja auch nicht urplötzlich in Holland abliefern. Und Leasingfahrzeuge werden ja auch in der Regel da wieder abgegeben, wo man den Vertrag unterschrieben hat. Nur ist der Akku eben nicht selbstfahrend, sondern bracuht fremde Hilfe.

Natürlich hat Renault das Recht, sich bis 2020 oder so eine möglichst kundenfeindliche Regelung auszudenken. Es ist ja eine Frage der Zeit, wann das Finanzamt Renault Liebhaberei unterstellt, mit Gewinnerzielungsabsicht im Unternehmen hat Renault bei dem Kundenservice und der Kundenorientierung jedenfalls nicht viel zu tun... :twisted:
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3343
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt


Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste