Autobahnreichweite?

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Autobahnreichweite?

Beitragvon E-Speedy » So 19. Jan 2014, 20:55

Bei der heutigen Temperatur bei ca. 1 Grad nahm ich die Autobahnstrecke von 70 km mit meinem Zoe unter die Räder.
Ich wollte bewusst die Werte im Winter mit üblichen Geschwindigkeiten und Einstellungen testen. Der Zoe hat jungfräuliche 200km auf dem Buckel. Die Batterieleistung ist also 100%.
100% Ladung zeigen 126 Reichweite an, Innentemperatur bereits auf 21 Grad vorgeheizt und fixiert.
Wir sind zu Dritt im Zoe und hier die Werte:

Gefahrene Strecke: 70km
Temperatur: 0-1 Grad, bewölkt, kein Regen
Höhendifferenz: 100-200m
Verbrauchte KWh: 14.4
Durchschn. Verbrauch 20-22 kW/h
Geschwindigkeit auf Autobahn: 115 bis 120 km/h
Restreichweite nach Ankunft: 32 km oder 22% Ladeleistung

Ergo: auch auf der Autobahn legt der Zoe bei voller Batterie und winterlichen Temperaturen ordentliche 100 km Leistung.
E-Speedy
 
Beiträge: 42
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 13:01

Anzeige

Re: Autobahnreichweite?

Beitragvon energieingenieur » So 19. Jan 2014, 21:37

Also 100km Reichweite bei 1°C und 115-120km/h auf der Autobahn. Tolle Daten! Danke!

E-Speedy hat geschrieben:
Durchschn. Verbrauch 20-22 kW/h

Es tut mir als Ingenieur immer in der Seele weh, wenn ich die Einheit "kW/h" lese. Diese Einheit gibt es nicht. Leider verwenden das über 90% der Bevölkerung immer wieder. Damit alle anwesenden Elektroautofans in ihren Diskussionen mit Kritikern zumindest seitens der Physik auf sicheren Beinen stehen, versuche ich diesen weit verbreiteten Verständnisfehler zu korrigieren:

Leistung wird in kW (kiloWatt) gemessen.
Die Dauer, die diese Leistung anliegt wird als Zeit gemessen (z.B. in Stunden = h).
Die Arbeit bzw. verbrauchte Energiemenge ergibt sich aus der Multiplikation: Arbeit = Leistung * Zeit.
Die Einheit der Arbeit/Energiemenge ist in diesem Falle dann kWh (kiloWattStunden).

Der Durchschnittsverbrauch eines Fahrzeugs wird in Energiemenge pro Strecke (Liter pro 100km) angegeben. Das machen wir beim Elektrofahrzeug genauso: Also z.B. kWh/100km oder Wh/km o.ä. Randnotiz: In 1 Liter Diesel steckt etwa die Energie von 10kWh. Der ZOE-Akku kann mit seinen 22kWh Kapazität also genausoviel Energie speichern, wie 2,2 Liter Diesel.

Praxisbeispiel: Jemand fährt mit dem ZOE konstant eine Strecke. Das Borddisplay zeigt 10kW momentane Motorleistung an. Diese 10kW Leistung benötigt das Fahrzeug, um die Widerstände (Luft, Reifen, Reibung, etc.) zu überwinden und die Geschwindigkeit zu halten. Wenn der ZOE-Fahrer nun 30min lang mit 10kW Motorleistung fährt, dann hat er 10kW*0,5h=5kWh Energie verbraucht. Fährt er 2h mit 10kW Antriebsleistung, dann hat er 10kW*2h=20kWh Energie verbraucht.
Er könnte auch 1h lang mit 20kW Antriebsleistung (z.B. aufgrund höherer Geschwindigkeit) fahren, um die 20kWh zu verbrauchen.

Ich hoffe für den ein oder anderen ist der Begriff "kWh" jetzt evtl. etwas verständlicher geworden und es hat nicht zu "Oberlehrerhaft" geklungen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1638
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Autobahnreichweite?

Beitragvon Robert » So 19. Jan 2014, 22:18

Also 20 kwh nicht 20 kw/h ? Oder wie meinst du das genau ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4345
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Autobahnreichweite?

Beitragvon energieingenieur » So 19. Jan 2014, 22:21

Robert hat geschrieben:
Also 20 kwh nicht 20 kw/h ? Oder wie meinst du das genau ?

Ja.
Wenn der Gesamtverbrauch gemeint ist, muss es 20 kWh heißen
Wenn der Durchschnittsverbrauch gemeint ist, heißt es: 20 kWh/100km

Eure Strom- oder Erdgasabrechnung bezieht sich ja ebenso auf kWh (Energiemenge).
energieingenieur
 
Beiträge: 1638
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Vorherige

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste