Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon Partyratte » So 1. Dez 2013, 17:47

Hallo Leute!
ich möchte mir einen Renault Zoe kaufen und habe da mal ein paar Fragen!
1. Ich habe eine tägliche Fahrt zum Arbeitsplatz von 50KM hin und 50KM zurück. Schaft der ZOE das auch im Winter?

2. Mal angenommen die Batterieleistung lässt nach 2Jahren nach. Ab wie viel % der Batterieleistung kann ich von Renault eine neue Batterie verlangen? Ich muss schließlich meine 100KM am Tag schaffen.

3. Notladekabel kommt im Frühjahr 2014 ist das wirklich aktuell, so könnte ich auch den Zoe während der Arbeitszeit laden? http://zoepionierin.de/notladekabel-kom ... jahr-2014/

Danke für die Antworten
Partyratte
 
Beiträge: 55
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 18:03
Wohnort: Twistringen

Anzeige

Re: Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon Spüli » So 1. Dez 2013, 18:37

Moin!
Verfolge mal den Thread mit den Winterreichweiten. Ich denke das die Strecke aber nicht zu schaffen ist. Gerade die Rückfahrt mit kaltem Akku wird das Problem sein. Zumal der Akku erst bei 80% (???) getauscht wird. Wenn jatzt also bei neuen Autos die Reichweite bei ~100km liegt, gibt es erst bei ~80km Winterreichweite einen Ersatz.

Das Notladekabel ist bereits verfügbar. Wenn nicht bei Deinem Händler so dann über Volvo oder Siemens/Mennekes. Oder Du weichst gleich auf eine andere mobile Lösung aus (Bettermann, crohm,..).
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2496
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon dervorausschaut » So 1. Dez 2013, 18:53

akkugarantie lautet 75%.
ein notladekabel wäre wohl auf lange sicht sinnvoll.

die 100km hängen stark an fahrweise UND streckenprofil, also höhenunterschiede sowie stadtverkehr, überland, autobahn?

eine pauschalantwort wird / kann es da nicht geben.. :geek:
"Die Nutzung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu!"

CityEl von 2005-2008;

ZOE ist da!(seit 18.10.13 >30 Tsd. km abgasfrei) >Reichweiten'erfahrung' ca. 110-190km
Benutzeravatar
dervorausschaut
 
Beiträge: 170
Registriert: So 8. Jul 2012, 10:53
Wohnort: Erfurt

Re: Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon Oeyn@ktiv » So 1. Dez 2013, 19:10

Als Zoe-Fahrer habe ich bislang die 100 km-Reichweitenmarke noch nicht unterboten. Aktuell liege ich bei 0-5° im Bereich von 110 bis 120 km. Aber - es wird garantiert noch kälter und die Reichweite eingeschränkter. Insofern sehe ich dein Vorhaben eher skeptisch (bei all meiner Freude über Zoe). Wie sieht´s denn aus mit einer Anfrage beim Arbeitgeber, ob dort nicht die Installation einer entsprechenden Wallbox erfolgen könnte. Hätte ja auch möglicherweise einen öffentlichkeitswirksamen Werbeeffekt für deine Firma. Wenn nicht, wird´s für ne Zoe eng. Dann möglicherweise eine von der Firma genehmigte Nutzung einer handelsüblichen Schuko-Steckdose? Dann wäre wohl eher ein Nissan Leaf das richtige E-Auto für dich?

Viel Erfolg wünscht

Oeyn@ktiv
seit dem 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz und seit dem 05.04.2014: Zoe intens, azurblau / Wallbox: ABL SURSUM eMH2 22 KW / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 504
Registriert: So 23. Sep 2012, 14:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Re: Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon Robert » So 1. Dez 2013, 19:20

Ich habe die gleiche Entfernung wie du zu fahren (ca. 2/3 davon Autobahn).

Bis jetzt kann ich die Strecke im Sommer 3 Mal fahren bzw 2 Mal im Winter. Aber ich lade immer während der Arbeit auf. Sonst besteht schon Nervenkitzelgefahr. Und mit einem spontanen Abstecher in ein Einkaufscenter, Bekannte usw. wird es auch umentspannend.

Ich habe immer ein Bettermann Schukoladekabel für den Fall der Fälle dabei.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4296
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon wasserkocher » Mo 2. Dez 2013, 00:03

Ohne Zwischenladung würde ich sagen, dass das nicht immer reicht. Im Winter wird es selbst im Neuzustand schwierig, selbst wenn du auf der Autobahn nur mit 100 fährst. Meiner unterschreitet die 100km Reichweite schon jetzt, trotz überwiegend Eco-Modus, Vorheizung, und mehr als 90% beim Eco-Blatt.
ZOE Q210 seit 28.05.2013. R240 seit 22.07.2016. Model 3 reserviert. EcoUp (CNG) seit 31.08.2017.
wasserkocher
 
Beiträge: 855
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 12:36
Wohnort: Oberfranken

Re: Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon CorpSpy » Mo 2. Dez 2013, 12:53

Es kommt auf die Strecke an. Ich fahre kürzere Strecken (was für die Reichweite im Winter schlechter ist da die Batterie nicht warm wird) und erreiche im Moment an die 130 km / Ladung. Die Temperatur ist zwischen -2 und -9 Grad, die Strecke hügelig, Bundesstraße, 80 Km/h, keine Autobahn. Eco Mode, 21 Grad Heizungseinstellung, keine Vorheizung (hartes Bergvolk).

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Salzburg

Re: Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon Turbothomas » Mo 2. Dez 2013, 16:29

Naja einfach habe ich so um die 40km. Im Sommer Restreichweitenanzeige bei Ankunft an der Arbeitsstelle von ca 127km.
Derzeit nach einfacher Fahrt zur Arbeit, momentan so um die 90km. Da fahre ich noch beruhigt nach Hause.
Bevor jemand owehoweh ruft. Im Winter habe ich die Heizung an, im Sommer fahre ich ohne Klima.
Außerdem funktioniert die Reku nur mit verminderter Leistung, so dass ein Teil der Energie nicht so zurückgewonnen werden kann wie im Sommer (darüber wurde hier ja schon berichtet). Hinderungsgrund dafür ist wohl die geringe Akkutemperatur. Ich fahre nächste Woche mal ohne Ecomodus ins Büro, da ich mir vorstellen kann, dass die Batterie über größere Leistungsentnahmen "warm"gefahren werden muß und das funktioniert ja - gewünschtermaßen - im ECO-Mudos nicht.
Ciao
Thomas
- Standard AC43kW-Normalladung für alle!
- Wer DC-Lader (CCS) kauft unterstützt die Abzocke zukünftiger E-Mobilisten (wie bei Benzin und Diesel)

SMART... = Spionage => zurück zu "Finger weg von meinen Daten!"
Turbothomas
 
Beiträge: 1519
Registriert: Di 18. Dez 2012, 12:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon LX84 » Do 6. Feb 2014, 22:57

Partyratte hat geschrieben:
2. Mal angenommen die Batterieleistung lässt nach 2Jahren nach. Ab wie viel % der Batterieleistung kann ich von Renault eine neue Batterie verlangen? Ich muss schließlich meine 100KM am Tag schaffen.

Genau diese Frage habe ich heute meinen :) beim Verkaufsgespräch gestellt. Seine Antwort:
Renault tauscht die Batterie erst aus, wenn die Kapazität der Batterie auf ca 40% reduziert ist :cry:
>>> Renault ZOE Intens - Black Pearl mit 17"+ Wallb-e ECO 11kW + BMW iCCB <<<
Bild
Renault bring-your-friends Codes ab 2015: w5a128778 w5a128780 w5a12880 w5a128802 w5a128815
Benutzeravatar
LX84
 
Beiträge: 822
Registriert: Do 5. Dez 2013, 21:16
Wohnort: Wels, OÖ

Re: Austausch der ZOE Batterie durch Renault!

Beitragvon CorpSpy » Do 6. Feb 2014, 23:07

Da hat dir dein Händler etwas Falsches erzählt. Die Batterie wird unter 75% getauscht.

Schöne Grüße,
Rainer
Zoe Kaiju
CorpSpy
 
Beiträge: 301
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 10:48
Wohnort: Salzburg

Anzeige

Nächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mimer, Tolotos und 3 Gäste