Angezeigter Durchschnittsverbrauch subjektiv zu hoch

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Angezeigter Durchschnittsverbrauch subjektiv zu hoch

Beitragvon Timelord » Fr 27. Nov 2015, 18:15

Hallo,

kann mir mal jemand folgendes Phänomen erklären:

Momentan hats bei uns -3 Grad und ja, die angezeigte Reichweite bricht ein. Da mein Auto in der Garage steht kann ich jedoch relativ schmerzfrei ohne Heizung fahren...also "AC off".

Vor ein paar Tagen habe ich den BC resettet und fahre wie gewöhnlich...versuche unter 15 KW Momentanleistung zu bleiben..fahre vorausschauend...man kennts ja.

Trotzdem zeigt mir der BC einen Durchschnittsverbrauch von 21 kWh/100km an. Wie kann das denn sein?
Timelord
 
Beiträge: 271
Registriert: Di 21. Apr 2015, 15:09

Anzeige

Re: Angezeigter Durchschnittsverbrauch subjektiv zu hoch

Beitragvon Jack76 » Fr 27. Nov 2015, 19:01

Kurzstrecke?
Jack76
 
Beiträge: 2426
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Angezeigter Durchschnittsverbrauch subjektiv zu hoch

Beitragvon Timelord » Fr 27. Nov 2015, 19:06

Ja.

Was genau spielt das aber für eine Rolle? Wenn ich 100 KM in Kurzstrecken fahre und darauf achte unter 15 KW zu bleiben...wieso sollte ich dann einen höheren Durchschnittsverbrauch haben als wenn ich 100 KM am Stück fahre und darauf achte unter 15 KW zu bleiben?

Also nicht falsch verstehen...könnte mir schon vorstellen dass er etwas höher ist. Wie kann er aber höher sein als der höchste angezeigte Momentanverbrauch??

Man benotet ja auch keine Mathearbeit und errechnet als Durchschnittsnote eine 8,3 :mrgreen:
Timelord
 
Beiträge: 271
Registriert: Di 21. Apr 2015, 15:09

Re: Angezeigter Durchschnittsverbrauch subjektiv zu hoch

Beitragvon Nasenmann » Fr 27. Nov 2015, 20:12

Das Gefühl habe ich bei meinem auch. Gibt es evtl irgendwelche Aggregate, die jedes mal aufheizen? Oder wird die 12V Batterie stärker nachgeladen als im Sommer?

Einen Punkt gibt es allerdings zu beachten: Die Momentananzeige ist die reale Anzeige, nicht je 100 km. Wenn dir also bei 50 km/h 15 kW angezeigt werden sind das 30 kW/h pro 100 km
Ioniq Style in weiß seit 31.03.2018
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 592
Registriert: Do 23. Mai 2013, 11:06

Re: Angezeigter Durchschnittsverbrauch subjektiv zu hoch

Beitragvon umberto » Fr 27. Nov 2015, 21:24

Die Heizung läuft am Anfang mit 3 kW mit und geht dann mit der Leistung runter...sagen wir 2 kW im Mittel.

Fährst Du 5 km mit 15 kWh/100 km und das dauert 10 min (Stadtverkehr), dann hast Du zusätzliche 0,33 kWh auf diese 5 km verbraucht. Hochgerechnet auf 100 km gibt das dann 6,6 kWh/100 km obendrauf.

15 +6,6 = 21,6. Voila.

Im Sommer fehlen die kWhs der Klimatisierung völlig, außerdem rekuperiert der Akku viel besser.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4023
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Angezeigter Durchschnittsverbrauch subjektiv zu hoch

Beitragvon Jack76 » Sa 28. Nov 2015, 02:23

Timelord hat geschrieben:
Ja.

Was genau spielt das aber für eine Rolle?


Kurzstrecke: Heizung(Winter) bzw. Klima(Sommer) brauchen allein die ersten 10-15 Minuten das doppelte bis dreifache an Energie um den Innenraum auf Temperatur zu bringen, diese dann zu halten kostet dagegen sehr wenig Energie. Dazu kommt, dass der Innenraum nunmal kein Wunderwerk der Wärmeisolation darstellt, also nach dem Abstellen auch sehr schnell wieder auskühlt und der Aufheiz-Spaß beginnt dann halt wieder von vorn. Zweiter wichtiger Punkt, der Akku. Ist der kalt steigt der Innenwiederstand der Zellen und bei Stromentnahme heizt Du damit halt den Akku langsam auf... Das kostet Dich Reichweite und Strom... Nen kalten Akku (aktuelle Temps, sagen wir mal von ca. 5^C über Nacht schön durchgekühlt) "warm zu fahren", heißt aber auch mal gut 40-60km am Stück zu fahren (bei normaler Landstrassenfahrweise). Geht auch schneller, dann muss man aber auch mehr Strom ziehen (schneller fahren), Eco Mode erweist einem in dem Falle übrigens einen Bärendienst, da dem Akku mit der Eco- Leistungsbegrenzung eher nach Gähnen zu Mute ist. Der Klotz macht dabei einen auf Joe Cool... ;-) Ist der Akku aber erst mal auf angenehmen Temps von 15-20^C, dann braucht er aber auch wieder ein paar Stunden um auszukühlen, ist ja auch ein 300Kilo Klotz...

Kannst ja mal den Test machen 20km fahren, Stunde Pause, 20km fahren, Stunde Pause etc. das ganze 5mal, sollten dann 100km sein. Nächsten Tag 100km am Stück. Ich wette der Durchschnittsverbrauch ist die ersten 30km genauso hoch wie am Vortag, dann geht er runter und nach den 100km hast Du nen schönen brauchbaren Durchschnittsverbrauch....

Grüße
Jack
Jack76
 
Beiträge: 2426
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Angezeigter Durchschnittsverbrauch subjektiv zu hoch

Beitragvon Michael_Ohl » Sa 28. Nov 2015, 09:13

Beim Kangoo kann man sehr schön beobachten, wie die Angezeigte Reichweite mit der Batterietemperatur steigt. Langstrecke mit sofortigem Laden bringt die angezeigte Reichweite nahe an die Sommerreichweite.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 1075
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Anzeige


Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cfleischmann, feph, Rindi, Zoe1114 und 4 Gäste