Akkuzustand nach 36 Monaten

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon ammersee-wolf » Di 18. Okt 2016, 09:08

Helfried hat geschrieben:

Einen neuen Akku wirst du wohl nicht bekommen, sondern einen gebrauchten, der knapp die Garantie erfüllt.



Damit Röno dann 12 Monate später wieder den Akku wechseln darf?
Daran glaube ich nicht. Wäre auf Dauer teurer als einmal einen neuen einzubauen.

Halb OT:
Gibts jetzt schon offiziell die Flatrate für Akkuleasing?

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 817
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 18:29

Anzeige

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon Helfried » Di 18. Okt 2016, 09:21

ammersee-wolf hat geschrieben:
Wäre auf Dauer teurer als einmal einen neuen einzubauen.

Das glaube ich nicht. Einen neuen Akku müsste Renault teuer bezahlen, wohingegen die eigene Arbeitszeit für Renault nicht viel kostet.
Helfried
 
Beiträge: 7936
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon Zlogan » Di 18. Okt 2016, 09:50

Das mit der Arbeitszeit beim Tauschen mag stimmen. Aber was ist mit dem Austauschen einzelner defekter Zellen bzw. Blöcke? Ob Renault das selber macht? Könnte mir schon vorstellen, dass die das an LG, also den Hersteller, auslagern. Und das kostet dann natürlich extra. Plus die Frage wie toll der Kunde das mit dem alle 12 Monate auswechseln des Akkus findet und ob er dann, wenn weit mehr (konkurrenzfähige) Modelle auf dem Markt sind, auch bei Renault bleibt.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 426
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon AbRiNgOi » Di 18. Okt 2016, 09:58

Ich glaube das die Akkus ausgeschlachtet werden, da es wie bei einer Kette ist, die Kette ist nur so stark wie das schwächste Glied, gibt es im Akku bessere und schlechtere Zellen. Die kann man nun aussortieren und wieder einen "guten" Akku zusammenstellen. Gerüchte Weise hält dieser sogar länger, weil eine Zelle die die ersten Jahre und Zyklen gut überstanden hat, länger halten kann als eine neue. Und ein Akku aus solchen langlebigen Zellen vielleicht gar nicht so schlecht wie ihr Ruf.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3883
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon Robert » Di 18. Okt 2016, 10:02

Mir drängt sich auch folgende Frage auf:

Mein Akku wird in vermutlich 1 Jahr prozentmäßig schlapp machen. Ob man da eine Kompromisslösung mit Renault aushandeln kann wenn man diesen Moment nützt um auf den 400 km upzugraden ?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon Zlogan » Di 18. Okt 2016, 11:15

Robert hat geschrieben:
Mir drängt sich auch folgende Frage auf:

Mein Akku wird in vermutlich 1 Jahr prozentmäßig schlapp machen. Ob man da eine Kompromisslösung mit Renault aushandeln kann wenn man diesen Moment nützt um auf den 400 km upzugraden ?

Das wäre in der Tat sehr interessant zu erfahren. Ich hatte schon mal geschrieben, dass dann ja nur der Preis für das Akkuupgrade an sich (ohne Einbaukosten usw.) fällig werden dürfte, denn Renault hat ja für Transport, Ausbau und Einbau dieselben Kosten, egal welchen Akku sie einbauen.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 426
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon panoptikum » Di 18. Okt 2016, 12:23

Wer sagt denn, dass die Arbeitszeit beim <75%-Tausch nicht vom Kunden zu leisten ist?
Im KFZ-Bereich werden sehr viele Garantiegeschichten exklusive Arbeitszeit abgewickelt.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1317
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 13:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon Alex1 » Di 18. Okt 2016, 13:40

Also meine Kleine hat noch keine merkbaren Reichweitenverluste bei >50 Mm :D

Wenn ich die (primitiv-?) Methode Reset benutze, kamen vor Kurzem immer noch 129 km raus.

Anfangs hatte ich - mangels Angebot :cry: - gar keine Schnellladung, meist 22 kW. Jetzt kann ich mir immer öfter die 43er rauspicken :D , aber zu Hause lade ich nur noch mit 11 kW, obwohl 22 ginge. Außerdem schaue ich, dass ich nicht über 11 kW beim Beschleunigen komme, wenn niemand hinter mir ist, sonst 22 kW. Ok, im Bergland bissi mea... :lol:

Und mangels Netz in den "Ladewüsten" schleiche ich oft mit 70 über die Landstraßen bzw. mit 80, wenn keine Überholung möglich ist. BAB fast immer Lkw-Surfen, ansonsten Bus-Surfen :mrgreen: :D

Keine Ahnung, was davon ausschlaggebend ist/war, vielleicht hab ich auch ein "Freitagsauto" :?: :D :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10543
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon AbRiNgOi » Di 18. Okt 2016, 13:43

Bei mir war der Verfall nicht linear, also im Sommer sogar sehr konstant, keine Veränderung. Aber der Winterurlaub in den Kitzbühler Alpen mit Nächten im Freien unter -15Grad... das hat SOH Punkte gekostet, ohne Ende.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3883
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Akkuzustand nach 36 Monaten

Beitragvon Zlogan » Di 18. Okt 2016, 14:29

panoptikum hat geschrieben:
Wer sagt denn, dass die Arbeitszeit beim <75%-Tausch nicht vom Kunden zu leisten ist?
Im KFZ-Bereich werden sehr viele Garantiegeschichten exklusive Arbeitszeit abgewickelt.

In der Beschreibung steht, dass der Austausch kostenlos ist. Zum Austausch gehört aber nicht nur den Akku mir da hin zu stellen, sondern auch der Ausbau. Oder soll ich auch noch für die Verwertung Geld zahlen? Sonst müsste es heißen, dass ein "neuer" Akku kostenlos ist. Und nicht "der Austausch ist kostenlos".
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017
Benutzeravatar
Zlogan
 
Beiträge: 426
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
Wohnort: 53127 Bonn

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste