4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Alles rund um die Batterie und Reichweite des Renault ZOE

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon joa » Mo 2. Mär 2015, 23:58

noco2, Du bist der Härteste, ey!

Den Mut habe ich auch nach fast einem Jahr E-Auto noch nicht aufgebracht, aber Deine Erfahrungen zählen natürlich für alle.

Danke für den Bericht.

Grüße, Joachim
Mitsubishi i-MiEV 04/2014 - 10/2014
Renault Zoe Intens Q210 seit 10/2014
Hyundai Ioniq Elektro Premium in phoenix-orange bestellt am 06.02.2017, Abholung am 03.11.2017
joa
 
Beiträge: 515
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 13:13
Wohnort: Kraichgau

Anzeige

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon Greenhorn » Di 3. Mär 2015, 00:09

Das ist doch eine Story
Schöne Geschichte, zum Glück gut ausgegangen.
Ich kann dir sagen was der Leistungsabfall kurz vor Ende war; dein Sohn hat den Elektronrnflußhebel zu spät auf Reserve gedreht ;-)
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon rolandk » Di 3. Mär 2015, 00:44

Boah, das ist schon 'ne Leistung.... bei den Temperaturen :applaus:

Tipp: für die Strecke zwischen Graz und Salzburg kann ich TRT Ringl in Trieben sehr empfehlen!

Allerdings: dafür benötigt man eine mobile Ladebox, weil's dort nur 32A-CEE gibt.

Dahin eine 43kW AC wäre schon echt toll ... Ob es sich lohnt zu sammeln?

Gruss
Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4321
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon brushless » Di 3. Mär 2015, 08:20

Gratulation zu Deiner Pionierfahrt. Tolle Erfahrung die uns allen sicher sehr nützlich ist.
Meines Wissens gibt es in Leoben beim Merkur-Markt auch eine Smatrics 22kW.
brushless
 
Beiträge: 433
Registriert: Mi 13. Feb 2013, 10:03

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon feuerwagen » Di 3. Mär 2015, 13:27

Klasse Thriller, da zieht es ja einem das Hemd hinten rein ;-)
Frage zum Lastersegeln Laster. Wie macht man das effektiv. Man kann ja wohl nicht im 5 m Abstand bei 80-90 Sachen hinter so einem Ding herfahren, Lebensgefahr. Obwohl da die Sogwirkung wohl am idealsten ist. Also min. wohl 50m Abstand, aber hilft das denn noch wirklich. Gibt es irgendwo eine Beschreibung wie die Sogwirkung hinter so einem Ding sich verteilt?
feuerwagen
 
Beiträge: 158
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 18:34

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon noco2 » Di 3. Mär 2015, 14:59

feuerwagen hat geschrieben:
Klasse Thriller, da zieht es ja einem das Hemd hinten rein ;-)
Frage zum Lastersegeln Laster. Wie macht man das effektiv. Man kann ja wohl nicht im 5 m Abstand bei 80-90 Sachen hinter so einem Ding herfahren, Lebensgefahr. Obwohl da die Sogwirkung wohl am idealsten ist. Also min. wohl 50m Abstand, aber hilft das denn noch wirklich. Gibt es irgendwo eine Beschreibung wie die Sogwirkung hinter so einem Ding sich verteilt?


Eine relevante Sogwirkung ist nicht nur in 5m, sondern sicher auch in ca. 15-20 m Entfernung noch vorhanden, was zB. weniger lebensgefährlich ist als ein dichtes 3-4m Auffahren/Drängeln Unbelehrbarer, mit 140-150 Sachen, auf der linken Autobahnspur, was man ja immer wieder beobachten und erfahren kann :evil: . Für ein effizientes "Lastersegeln" wird der behördlich vorgesehene Sicherheitsabstand sicherlich mehr als ausgereizt, wenngleich bei einem Sattelschlepper aufgrund der Physik/Masse natürlich ein plötzliches Abbremsen wesentlich sanfter verlaufen sollte als bei einem PKW mit zB 1600kg. :|

Für das "Lastersegeln" will ich hier aber keinesfalls eine Lanze brechen, wollte halt mal ausprobieren, was der Windschatten bringt, und benötigte es für meine Reichweite.

Ganz knapp hinter einem Laster würde man mit der ZOE auf ebener Strecke und bei dünner Luft wahrscheinlich auch 300 km Reichweite erreichen, aber das möchte ich nicht testen..

Lastersegeln ist sicherlich nicht die Zukunft der Elektromobilität!!!

wurde zB hier diskutiert:
renault-zoe-allgemeines/das-windschattenfahren-zoe-und-die-lkws-t3539.html
Renault ZOE 9/2014 - 6/2015, Tesla S 85D seit 7/2015, IONIQ Phoenix Orange bestellt 15.2.17 für meine Frau
noco2
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 22:50
Wohnort: Weinitzen bei Graz

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon Jack76 » Di 3. Mär 2015, 15:52

noco2 hat geschrieben:
... wenngleich bei einem Sattelschlepper aufgrund der Physik/Masse natürlich ein plötzliches Abbremsen wesentlich sanfter verlaufen sollte als bei einem PKW mit zB 1600kg. :|


täusch Dich bloß nicht: https://www.youtube.com/watch?v=UL7A6Fb8AGw
Jack76
 
Beiträge: 2426
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon bm3 » Di 3. Mär 2015, 16:16

Zum Thema Lastersegeln,

im Auto hat man zum Windschatten natürlich weniger Feedback als aufm Zweirad. Das Windschattenfahren gibts ja sogar bei den Fahrradfahrern, wird da gerne praktiziert und macht da auch schon sehr deutliche Effekte aus. Auf meinem 125er-Roller ist die Erfahrung, dass man einen spürbaren Effekt schon ab 50m wenn nicht ab 100m Abstand deutlich bemerkt. Da kann man dann schon Motorleistung zurücknehmen und spürt die Wirbelkräfte schon am Helm und am Körper. Mit dem Roller halte ich es dann so bei 20-40m Abstand wo ich das Gas ein ganzes Stück zurücknehmen kann .

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7681
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon Greenhorn » Di 3. Mär 2015, 16:29

Das wäre mir auf der BAB auf jeden Fall zu dicht. Ich hatte bei meinem ersten Versuch ca 50 m und das war okay.
Der Tacho zeigte 103 Km/h und die Leistungsanzeige war unter 15 kWh.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4294
Registriert: Do 20. Feb 2014, 20:03
Wohnort: Geesthacht

Re: 4 Grad, Fahrt in die Berge, Punktlandung nach 160 km

Beitragvon noco2 » Di 3. Mär 2015, 17:05

Jack76 hat geschrieben:


Danke für den Link mit dem lehrreichen Video..
bekräftigt mich im Plan, vom Laster Lastersegeln bald wieder abzulassen...
Renault ZOE 9/2014 - 6/2015, Tesla S 85D seit 7/2015, IONIQ Phoenix Orange bestellt 15.2.17 für meine Frau
noco2
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 17. Nov 2014, 22:50
Wohnort: Weinitzen bei Graz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste