Nachbearbeitung erwünscht ?

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon novalek » Di 21. Jun 2016, 18:30

Blaubaer306 hat geschrieben:
Ich fahre lieber etwas weiter und weiß, dass ich hinterher meine Ruhe habe. Ein zweite Chance ist ja okay aber eine Dritte gebe ich in diesen Zeiten sehr selten.

150 km zur nächsten guten Werkstatt - ist schon ne Nummer. (Natürlich gebe ich auch 2 Versuche - bei dieser Häufung der Vorkommnisse wird die Toleranz deutlich geringer - Unkenntnis und Schlampigkeit = ein glattes NeverGo).
Zunächst werde ich die Inspektion in einer anderen ZE-Servicestelle des gleichen Autohauses machen lassen, bevor ich nach NRW oder Hessen überwechsle.
Mit Renault hat's nur in so weit zu tun, als daß die Qualitätskontrolle der ZE-Service-Werkstätten nicht funktioniert.
z.T. machen die Betriebsleitungen der Autohäuser selbst Abfragen "wie zufrieden waren Sie, mit ...".
novalek
 
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Anzeige

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon TeeKay » So 26. Jun 2016, 09:06

Frag vorher, ob in der anderen Filiale nicht der selbe ZE Mechaniker arbeitet, der nur zwischen den Filialen pendelt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10765
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon novalek » So 26. Jun 2016, 10:50

TeeKay hat geschrieben:
Frag vorher
Gedanklich bin ich auf der gleichen Welle ... in der Urlaubszeit sicherlich. Strategisch riskant - geht der Einzige, steh's se auf'm Kabel.
novalek
 
Beiträge: 1926
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Vorherige

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast