Nachbearbeitung erwünscht ?

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon E_Lipper » Di 22. Dez 2015, 21:37

novalek hat geschrieben:
Mein Fazit: Jeder Neuwagenkäufer sollte mal ein Auge in den Motorraum werfen.


Auch ein Blick in den Kofferraum kann nicht schaden. Ich habe dort unter dem "Teppich" eine Ersatzantenne gefunden.
Oder muß ich die irgendwo anbringen, damit der Radioempfang besser wird ? :-?
ZOE R240: seit November 2015
E_Lipper
 
Beiträge: 9
Registriert: So 26. Jul 2015, 10:50

Anzeige

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon Jack76 » Di 22. Dez 2015, 22:44

novalek hat geschrieben:
....Na ja, sagen wir, ein schlamperter Ausreißer.


Nennen wir ihn einfach Jean-Claude... :D
Jack76
 
Beiträge: 2373
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 23:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon novalek » Do 26. Mai 2016, 10:21

Nach Feststellen weiterer per 2 Undrehungen angeschnäbelter Schrauben bzw. durch Rüttelbewegungen verlustiger Schrauben (insgesamt 5 Schrauben) an Schellen des Kühlsystems und nicht gesteckter Fixierschellen von Kabeln habe ich die Zentrale in D angeschrieben, wer denn nun da herumgebastelt hätte, mein Händler oder jemand am Herstellungsstandort.
Renault Deutschland schreibt per Textbaustein-Komposement:
1. Nur der ausliefernde Händler als Vertragspartner macht eine Endkontrolle, der hätte einzig die Kompetenz und Möglichkeit, sich mit der Renault-Technik zu besprechen (... und wenn der das nicht machte - husch husch, hat Motor und Sitze, weiter ... ??)
2. Ich möge doch mal meinen Händler sprechen (wenn jemand offensichtlich schludert, macht mir sowas eigentlich keinen Spaß !)
Wer nun denn Bockmist gemacht hat - bleibt hinter der Fichte !
novalek
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon Aby73 » Do 26. Mai 2016, 10:54

Meiner - R240 Intens - hatte auch eine Lackfehler an der Motorhaube (habe hier mal berichtet). Letzte Woche wurde eine neue Haube auf Garantie montiert. Diese hat leider wieder Lackfehler - jetzt aber vom Haus und Hof Lackierer. Mehrer schwarze kleine Punkte und einlackierte Fusseln. Am 6.6. wird nachgebessert.

Insgesamt finde ich die Verarbeitung bei Renault sau schlecht.

Gruß, Michael
Think different
Benutzeravatar
Aby73
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 11. Aug 2015, 15:17

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon TeeKay » Do 26. Mai 2016, 11:39

Es gibt zwei Philosophien:
1. Wir wollen Premium werden. Dafür muss man die Verarbeitungsqualität steigern, was die Kosten erhöht. Am Ende hat man Volkswagen zu Premiumpreisen.
2. Wir wollen günstig bleiben. Dafür muss man Abstriche bei der Verarbeitungsqualität machen, dafür bleiben die Fahrzeuge günstig. Die Zoe ist mit ihrem Elektro-Bonus natürlich mal wieder ne Ausnahme - aber ja trotzdem noch günstiger als Fahrzeuge vom Premium-Anbieter.

Ich kann auch nicht ins Steakhaus gehen, wo das zubereitete Steak pro Gramm weniger kostet als qualitativ hochwertiges Steak beim Spezialfleischer und mich dann beschweren, dass man bei der Fleischqualität Abstriche machte.

Wenn alle in die Premium-Nische wollen, gäbe es keine günstigen Autos mehr.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10647
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon novalek » Do 26. Mai 2016, 12:20

TeeKay hat geschrieben:
Verarbeitungsqualität steigern, was die Kosten erhöht

Nöö - in meinem Fall fand keine Endkontrolle beim Händler statt - die Schrauben sind 40mm lang und standen, leicht zu sehen, im Raum.
Hätte man schon bei Wischwasserauffüllen gesehen und wenn am Kühlwasserbehälter der Schlauch so rumhängt, sowieso.

Lack und Spaltmaße sind mir eigentlich Wurst, da ohnehin vieles an der Karosse aus Dünnplaste besteht.
Zuletzt geändert von novalek am Do 26. Mai 2016, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
novalek
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon nodojo » Do 26. Mai 2016, 12:20

Sehe ich auch so. Jetzt, bei meiner ZOE BJ 2013 blättert das Blaue von der Rombe vorn und hinten ab. Is mir aber wurscht. Wirds halt silbern. Ärgern tue ich mich auch nicht mehr über die niemals funktionierenden ZE Dienste (Vorklimatisierung via App, Ladezustand anzeigen usw.) Wenns das Budget zulässt wird der nächste halt ein Tesla. Bis dahin fahr ich die ZOE auf.
ZOE Intens 06/2013 ...der Weg ist das Ziel. Und das heisst Hyundai Ioniq (Sorry Tesla) !!
PV Anlage mit Sonnenbatteriespeicher.
Benutzeravatar
nodojo
 
Beiträge: 385
Registriert: Do 5. Mär 2015, 09:43
Wohnort: Wesermarsch

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon novalek » Di 21. Jun 2016, 16:44

Mithin war mein ZOE seit Dezember 2015 in der Werkstatt
- wegen Heizung
- wegen vergeblicher Reifendrucksystem-Programmierung
- wegen u.a. vieler nicht montierter massiven Schlauchschellenschrauben, die lt. Renault-Zentrale in D bei der Übergabe hatten entdeckt werden müssen.
Genau erinnert, der E-Fachmann der Z.E.-Servicestelle hat hierzu auch den Haupt-Akkustecker gezogen (Klappe im Teppichboden des Beifahrers), zumal die Klappe nur einseitig eingeschnappt war
Nach kurz vor 9.000 km gibt's am Klappenspalt natürlich Dreck, die Teppichkappe hochgehoben (hat 3 Plastik-Stecknöpfe). Dreck weggesaugt und am Sauger hängt das schwarze Deckblech für den Akku-Stecker-Einheit.
Ach - lockeres Blechteil als Sicherungsmaßnahme, im Winter läuft das Schmelzwasse ggf. unter der Teppichklappe in den Akku ?
Nein, die Entwickler haben schon eine saubere Gummi-Manschette darunter vorgesehn und 5 mit Torx / Schraubendreher zu drehende rosa (Hoch-Volt) - Spannklemmen verbaut -> nur ZE-Meisterlein war wohl wieder der Meinung "Was der Kunde nicht sieht, interessiert niemanden".
Nun ist das schon die 3te Schluderei - zu allem Übel ist die nächste ZE-Werkstatt, die nicht zu diesem lausigen Autohaus-Multi gehört, weitere 30 km, also 80km weit weg ...
novalek
 
Beiträge: 1903
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 18:03

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon Blaubaer306 » Di 21. Jun 2016, 17:30

Da geht es Dir aber mit 80km zum nächsten Z.E.Fritzen noch gut!

Ich habe mit 150km fast das Doppelte! Und - nein - es sind nicht alle Renault-Autohäuser so. Und auch nicht alle Zoe's!
Du scheinst echt ein Montagsauto erwischt zu haben und es zudem beim "falschen" Händler gekauft zu haben.

Warum, wenn Du Dich über die Bude so ärgerst, gehst Du denn dort wieder hin? Ich fahre lieber etwas weiter und weiß, dass ich hinterher meine Ruhe habe. Ein zweite Chance ist ja okay aber eine Dritte gebe ich in diesen Zeiten sehr selten.
Zoe Intens, Q210, Perlmutt-Weiß
Benutzeravatar
Blaubaer306
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 08:43
Wohnort: Weener / Ems

Re: Nachbearbeitung erwünscht ?

Beitragvon Karlsson » Di 21. Jun 2016, 18:13

...es ist ein Renault.
Zoe Q210 seit 06/15, elektrischer Erstwagen mit Langstreckeneignung, großem Kofferraum und AHK für max 20k€ als 2-jähriger mit max 30tkm gesucht
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 11919
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste