Kaum Reku bei Höchstgeschwindigkeit

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Kaum Reku bei Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon ammersee-wolf » Mo 14. Sep 2015, 20:23

Heute gab ich mal auf der BAB Vollstrom um einen 500er Fiat abzuhängen.
Als ich nach gelungenem 140höchstgeschwindigkeitsüberholundeinschermanöver wieder vom Strompedal ging, gab es kaum Reku. Ich bin richtig erschrocken. Die Karre wurde kaum langsamer und rekuperierte nur mit max 7-8Kw. Ab 120 ging die Reku etwas nach oben. Aber alles kein Vergleich zur Rekuperation bei normalem Landstarßentempe (80).
Ich hab das Bremspedal nicht berührt!

Ist das bei euch genau so?

LG
Frank
07 15 ZOE Q210 Intens
+06 17 ZOE LIFE ZE 40
+09.15 Tesla MS 70D
+02.2016 Outlander PHEV TOP, Model 2015
+04 2016 Opel Ampera (gebr.)
Benutzeravatar
ammersee-wolf
 
Beiträge: 668
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 17:29

Anzeige

Re: Kaum Reku bei Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon barneby » Mo 14. Sep 2015, 21:29

ammersee-wolf hat geschrieben:
Heute gab ich mal auf der BAB Vollstrom um einen 500er Fiat abzuhängen.........

:lol: :mrgreen: :thumb: :ironie:
barneby
 

Re: Kaum Reku bei Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon mlie » Mo 14. Sep 2015, 22:06

War der Akku vielleicht einfach noch zu kalt? Ist ja nicht so, dass es heute morgen tropische Temperaturen waren...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3231
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Kaum Reku bei Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon Berndte » Mo 14. Sep 2015, 22:18

Komisch... ich bügel nicht selten mit Tempomat 140km/h für ca. 30km über die Bahn.
Hauptaufgabe ist es dann an der Ausfahrt so spät wie möglich reinzubremsen und hier mit maximaler Dauer sauber bei 43kW Reku zu bremsen. Das klappt dann ca. 10 Sekunden und dann bin ich runter auf 50km/h und in der Kurve.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5476
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Kaum Reku bei Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon TJ0705 » Di 15. Sep 2015, 12:16

Denke auch, der Akku war vielleicht noch zu kalt.
Ich versuche aber auch immer möglichst auszurollen und langsam zu rekuperieren, wenn ich damit niemanden behindere. Ziel: Möglichst lange Rekuperation. Sollte eigentlich Verluste minimieren.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Kaum Reku bei Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon Lenzano » Di 22. Sep 2015, 15:10

Ich hänge mich mal hier mit meinem Problem hinten an.

War letzte Woche 2 Tage weg und Zoe musste 3 Tage lang stehen.
Nachdem ich mal wieder fahren wollte funktionierte plötzlich die Rückfahrkamera nicht mehr :(.
Erst nach Werksreset vom R-Link ging diese wieder und zeigt ein Bild. Der Ladetimer funzt auch nicht mehr, obwohl online und im Rlink eingestellt.

Nun die ersten Kilometer gefahren und so ein Mist - funktioniert die verstärkte REKU über die Bremse nicht mehr.
Habe alles mögliche ausprobiert, voller Akku, leerer Akku, Akku warm gefahren, Auto mit Tür auf/zu 10 Minuten stehen lassen Trick ... nichts funktioniert keine Reku mit Bremse.
Nur die herkömmliche Rekuperation mit max. 19kW (erster blauer Balken im Ecometer) läuft, wenn man das Strompedal loslässt.
Habe nächsten Dienstag nen Termin beim Freundlichen...
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 68Tkm am 13.12.2017 SOH 89-97%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 516
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: Kaum Reku bei Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon Lenzano » Do 24. Sep 2015, 12:17

... ich habs nicht mehr ausgehalten.

12V Batterie ab 5 Min. gewartet und wieder dran.
Siehe da Rlink und Ladeplaner arbeiten wieder, selbst die Rekuperation über das Bremspedal ist wieder vollumfänglich da.
Auch die Daten in der App werden wieder zügig angezeigt.
Verstehe das einer wer will!
Braucht die Zoe also ab und an mal ein ALT+STRG+ENTF - bei mir nun das erste Mal nach 23.000km
Seit 3.7.14 eine Import-Zoe Intens Q210
EZ 05/13 68Tkm am 13.12.2017 SOH 89-97%
Verbrauch lt. BC: Bild
22kW Bettermann Box
Podcast: http://www.cleanelectric.de

8-) Model3 bestellt am 31.3.16 8-)
Benutzeravatar
Lenzano
 
Beiträge: 516
Registriert: Do 19. Jun 2014, 08:02
Wohnort: Bayern

Re: Kaum Reku bei Höchstgeschwindigkeit

Beitragvon Berni230 » Do 24. Sep 2015, 12:53

Hallo,

Lenzano hat geschrieben:
... ich habs nicht mehr ausgehalten.

12V Batterie ab 5 Min. gewartet und wieder dran.
Siehe da Rlink und Ladeplaner arbeiten wieder, selbst die Rekuperation über das Bremspedal ist wieder vollumfänglich da.
Auch die Daten in der App werden wieder zügig angezeigt.
Verstehe das einer wer will!
Braucht die Zoe also ab und an mal ein ALT+STRG+ENTF - bei mir nun das erste Mal nach 23.000km


wenn Windows auf der Kiste laufen würde, wäre das ja ganz normal. :D

Lass bei Deinem Freundlichen mal den Fehlerspeicher auslesen, und die Daten ggfs. mal von den Jungs in Frankreichen überprüfen (macht dein Freundlicher eh, wenn´s knifflig wird).

Gruß
Berni
Renault Fluence ZE + Toyota Auris II Hybrid

"Diese Kiste fährt elektrisch" - Doc Brown - Back to the Future
Berni230
 
Beiträge: 325
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 19:44
Wohnort: 63517 Rodenbach

Anzeige


Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste