E-Motor Bürstenlos oder mit...

Elektromotor, Steuerung, Getriebe, Reifen des Renault ZOE

Re: AW: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon Karlsson » Do 16. Mai 2013, 14:17

Ja, der zieht - und wie sieht es mit dem Wirkungsgrad aus?
Die Pedelecs mit Radnabenmotoren leiden da stark wenn die Geschwindigkeit am Berg zu stark.fällt und verheizen zunehmend mehr von der eh schon knappen Energie.
Ein Schaltgetriebe wäre hier prinzipiell im Vorteil.
Wenn man das nicht will, macht die variable Erregung um so mehr Sinn.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon bm3 » Do 16. Mai 2013, 15:04

Wie es da genau beim Tesla S beim Start an der Ampel mit dem Wirkungsgrad aussieht weis ich natürlich nicht. :D
Wenn der aber so unterirdisch wäre dann würde es die Insassen nicht mehr so in die Sitze drücken können weil an den Rädern nicht mehr viel ankäme und das macht er wohl unbeschreiblich stark, oder aber es müsste ein Großteil an zusätzlicher Leistung aus dem Akku und damit meine ich dann 100kW oder mehr in Wärme am Motor umgesetzt werden.
Die Diskussion dazu führt mangels verfügbarer Daten aber zunächst mal hier nicht weiter .
Unbestritten ist es aber immer von Vorteil wenn man einen Erregerstrom hat mit dem man auch das entsprechende Magnetfeld noch im positiven Sinne beeinflussen kann.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5749
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: AW: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon Karlsson » Do 16. Mai 2013, 17:06

Da braucht man nicht rätseln, die Physik ist bei allen dieselbe ;-)

Und bei Drehzahl Null ist der Wirkungsgrad per Definition null - also beim Anfahren 100kW rein in Wärme könnte schon sein.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon green_Phil » Fr 17. Mai 2013, 07:52

Karlsson hat geschrieben:
Und bei Drehzahl Null ist der Wirkungsgrad per Definition null - also beim Anfahren 100kW rein in Wärme könnte schon sein.

Na ganz so schlimm kann's nicht sein, sonst würde ich ja niemals losfahren ^^
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: AW: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon Karlsson » Fr 17. Mai 2013, 10:50

Du, für die Physik kann ich nichts.

Leistung ist Drehzahl mal Drehmoment. Ist das Drehzahl Null, ist die Leistung auch Null.

Es ist, wie es ist - mit 3 Gängen fährst Du effizienter als mit einem.

Die "Gänge" beim Conti Motor sind quasi die variable Erregung.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon BuzzingDanZei » Fr 17. Mai 2013, 10:55

Ich will nicht schalten! Und ich will auch nicht, dass das Auto schaltet. Dass es ohne geht, zeigen ja alle derzeitigen Modelle und das finde ich prima!
Benutzeravatar
BuzzingDanZei
 
Beiträge: 2596
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 16:21
Wohnort: Wuppertal

Re: AW: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon Karlsson » Fr 17. Mai 2013, 13:50

Ja, wenn Du dann halt nicht so weit kommen willst - kein Problem.

Der Conti Motor schaltet in dem Sinne aber auch, nur eben elektrisch.

Sorry nochmals, dass die Physik immer dieselbe bleibt.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon green_Phil » Fr 17. Mai 2013, 14:07

Ich mag Physik. Aber wenn das so ist, wie Du schreibst, wie startet dann der Motor ?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon PowerTower » Fr 17. Mai 2013, 14:22

Wenn du "Strom" gibst, dann hast du in den Wicklungen des Motors eine elektrische Leistung zur Verfügung. Damit baut sich das Magnetfeld auf und du hast ein mechanisches Drehmoment am Rotor verfügbar. Die mechanische Leistung in diesem Zeitpunkt noch 0, das spielt aber keine Rolle, weil das Drehmoment die Rotation verursacht.

Dank des Amperemeters kann ich die Leistungsaufnahme für die Erregerwicklung des Asynchronmotors gut nachvollziehen.

Schaltstufe N: kein Erregerfeld vorhanden
Schaltstufe D: Erregerfeld aufgebaut, Leistungsaufnahme 150 Watt (Leistung des Motors 27 kW)

Diese 150 Watt entfallen beim Synchronmotor mit Schleifringen. Muss man halt wissen, was einem lieber ist. Ein Motor mit einem besseren Wirkungsgrad und dafür Schleifringen, oder eben ein etwas schlechterer Wirkungsgrad und dafür völlig bürstenlos. Bei der ZOE hat sich Renault für den besseren Wirkungsgrad entschieden.

Der Wirkungsgrad eines Elektromotors beim beschleunigen oder bergauf fahren ist sehr bescheiden. Du trittst das Pedal voll durch, es liegt die volle elektrische Leistung an, aber die mechanische Leistung folgt verzögert. In dem Fall ist P_el >> P_mech und es dauert ein wenig, bis sich das angeglichen hat. Die Differenz wird in Magnetfelder und Wärme verpulvert.
Zuletzt geändert von PowerTower am Fr 17. Mai 2013, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: AW: E-Motor Bürstenlos oder mit...

Beitragvon Karlsson » Fr 17. Mai 2013, 14:29

Er bringt ein Moment auf und daraufhin setzt sich das Auto in Bewegung - wo ist Dein Problem?

Zum besseren Verständnis vielleicht - stell Dich mit dem E-Auto mal an einen Berg und jetzt gibtst Du so viel Strom, dass sich das Auto nicht bewegt. Also weder runter rollt, noch hoch fährt.
Du hast jetzt eine reine Heizung. Also die Wicklungen heizen sich auf.

Trotzdem übertragen die Räder keine Energie.

Oder fahre mal einen sehr langen steilen Berg mit 0,5km/h rauf und schau, wie sich die Reichweite so entwickelt.
Und dann das gleiche noch einmal mit 25 und 50.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Antrieb, Elektromotor

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste