Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon midimal » Fr 6. Feb 2015, 22:28

McTristan hat geschrieben:
Korridor Bayern Sachsen Berlin Rostock und Hamburg fände ich auch toll ;-)


Das fehlt auf jeden Fall!
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5929
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon rolandk » Fr 6. Feb 2015, 22:43

mmmh, also mich überzeugt das im Moment noch nicht.
Wenn Holländer schreibt, das die 43kW nicht unbedingt sicher sind weiß ich z.B. gar nicht was ich von der Strecke über die A1 halten soll.
Denn die ist zumindest von Osnabrück bis Hamburg mit den RWE Säulen im Messemodus bedient. Wenn Chademo da mal funktionieren würde, fehlt nur noch CCS.
Also abwarten, was wirklich kommt.

Das Thema DC ist da weitaus wichtiger als AC43. Von daher finde ich die Themenüberschrift verfehlt, wenn es sich am Ende doch um Triplelader handelt.


Ansonsten sind wir gerade im Raum Bremen was 43kW betrifft sehr gut versorgt. Auch durch private Initiative.

Und das ist es eigentlich auch, was ich mir an anderer Stelle auch wünsche. Mehr private Initiative.... Für Stadtbewohner ist das eher schwierig, aber um die geht es auch nicht. Neben den Autobahnen oder z.B. an Alternativstrecken private Korridore schaffen wären für eine 50A/55A Alternative (das wären ja auch schon 38kW) im AC-Bereich eine einfach zu realisierende Sache.

Wie wäre es denn mit solchen Ladepunkten in Vechta/Cloppenburg (A1), Bremerhaven/Cuxhaven (A27), Hannover (A7/A2), Braunschweig (A2), Magdeburg (A2/A14)?

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon Cavaron » Sa 7. Feb 2015, 07:53

rolandk hat geschrieben:
Das Thema DC ist da weitaus wichtiger als AC43. Von daher finde ich die Themenüberschrift verfehlt, wenn es sich am Ende doch um Triplelader handelt.

Wie gesagt, ich habe mit Fastned telefoniert. Es sind die Dreifach-Ladesäulen von ABB. Wie auf Seite 1 auch schon gesagt wurde - der Bau dieser Korridore ist schon bekannt. Nur das eben auch eine AC43-Lademöglichkeit mit angeboten wird, war jetzt neu. Von daher würde ich nicht sagen Thema verfehlt, weil da noch zwei andere Stecker dran sind...
Gegen private AC43 Initiativen hätte ich auch nichts - im Gegenteil, ich bin ja auch schon beim Drehstromnetz. Aber es fehlt noch an günstiger Hardware und ähnlich guter Orga wie bei der DSK. Aber mal schauen was coolsusi da bastelt, soll ja eine 43kW Ladebox werden, wenn ich das richtig verstanden habe.
Cavaron
 
Beiträge: 1535
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon Berndte » Sa 7. Feb 2015, 08:20

Hallo,

rolandk hat geschrieben:
...Wenn Holländer schreibt, das die 43kW nicht unbedingt sicher sind ...

Ich denke er meint die Meldung, dass Renault auf 43kW Ladung verzichtet.
Schade, ich dachte eher, dass für die anderen Modelle (Kangoo) endlich damit los geht.
Renault ist halt nicht mehr schnellladefähig.... aber anderes Thema.

Cavaron hat geschrieben:
...Gegen private AC43 Initiativen hätte ich auch nichts - im Gegenteil, ich bin ja auch schon beim Drehstromnetz. Aber es fehlt noch an günstiger Hardware und ähnlich guter Orga wie bei der DSK. Aber mal schauen was coolsusi da bastelt, soll ja eine 43kW Ladebox werden, wenn ich das richtig verstanden habe.

Günstige Hardware gibt es ja (Open EVSE) .. siehe meinen Ladepunkt (Signatur).
Wenn jemand eine Möglichkeit hat und mindestens 50A in Cuxhaven, Hannover, Magdeburg oder Cottbus zu Verfügung stellt, da baue ich kostenfrei!!! eine Typ2 Lademöglichkeit hin! Sollte aber auch Autobahnnah sein und nicht mitten in der Pampa.

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon imievberlin » Sa 7. Feb 2015, 08:52

Berndte hat geschrieben:
Hallo,

rolandk hat geschrieben:
...Wenn Holländer schreibt, das die 43kW nicht unbedingt sicher sind ...

Ich denke er meint die Meldung, dass Renault auf 43kW Ladung verzichtet.
Schade, ich dachte eher, dass für die anderen Modelle (Kangoo) endlich damit los geht.
Renault ist halt nicht mehr schnellladefähig.... aber anderes Thema.

Gruß Bernd


Aber das der Kangoo 22kW Ladung bekommt wurde noch nicht widerlegt oder hab ich da auch etwas nicht mitbekommen ?
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon Der Holländer » Sa 7. Feb 2015, 09:32

Hallo Leute, einen Nachtrag angesichts 43 kW bei Fastned.
Fastned wird 43 kW anbieten wenn eine Nachfrage da ist. Die Nachfrage war da in die Niederlanden durch der Zoe.

Also wenn zum Beispiel Renault damit aufhört deren Autos damit aus zu rüsten, wird auch Fastned irgendwann damit aufhören es an zu bieten. Was sehr schade ist den ich möchte meine Zoe noch lange fahren und auch längere Strecken.

@Alex1
Bei 150 Praxis Kilometer pro Ladung dann kann auch Holland sehr gross sein wenn keine vernünftige Lader da sind.
Schuko ist dann keine Alternative. :lol:
Kannst wieder unterm Tisch wegkommen. :thumb:
Schreibfehler bitte verzeihen :oops:

84083 km geschafft seit Oktober 2013 mit unserem Q210. SOH 90% war noch immer ;)
Jetzt mit Q90 Life unterwegs und freuen uns über die neue Reichweite. :D
Benutzeravatar
Der Holländer
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 10:58
Wohnort: Assen, Niederlande

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon rolandk » Sa 7. Feb 2015, 09:37

Berndte hat geschrieben:
Wenn jemand eine Möglichkeit hat und mindestens 50A in Cuxhaven, Hannover, Magdeburg oder Cottbus zu Verfügung stellt, da baue ich kostenfrei!!! eine Typ2 Lademöglichkeit hin! Sollte aber auch Autobahnnah sein und nicht mitten in der Pampa.


Und eben ganz wichtig: öffentlich zugänglich 24/7 wie die DSK. Der Strom soll dabei nicht umsonst weg gegeben werden. Eben auf Freiwilligkeit.

Übrigens bin ich bei der Aktion auch dabei. Ich unterstütze das auch.

Und gerade die angeblich fehlende günstige Hardware die "Cavaron" beschreibt, kann ich auch nicht nachvollziehen.

50A sind für Nutzer eines 63A-Hausanschlusses kein Problem. Und die Steuerplatine kann Werte zwischen 6A und 80A auf 1A genau einstellen.

Gruß
Roland
Zuletzt geändert von rolandk am Sa 7. Feb 2015, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.
rolandk
 
Beiträge: 4097
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon Jack76 » Sa 7. Feb 2015, 10:15

midimal hat geschrieben:
Sorry, aber ich denke AUSSCHLIEßLICH an meine Brieftasche (da ich NIX geschenkt bekomme!)
Da bin ich Egoist!!! :ugeek:


Nun wer sparen will darf ja gerne die (hoffentlich dann auch funktionsfähige) Bürgermeistersäule in der Pampa ansteuern, da ist die Ladung dann preislich von umsonst über kostenlos bis hin zu EnBW-Tarifen verfügbar, Ladeweile bei der netten Dorfkneipe inclusive.... Von mir aus...

Wer Strecke auf der BAB machen will/muss braucht eine zuverlässige (Fastned hat 99,9x% Verfügbarkeit letztes Jahr), mehrfach vorhandene (wir werden auch mehr...), schnelle (also nicht der 20/22KW Quatsch an der A9) einfach zugängliche Lademöglichkeit mit problemloser Abrechnung. Das kostet halt nicht nur den Strom, sondern auch die Gerätschaften und den Betrieb und für diesen "Service" bin ich gerne bereit zu zahlen, denn ich kann mich auch darauf verlassen! Ganz ehrlich selbst 1EUR die kWh ist für mich absolut in Ordnung, denn ich gebe damit auch meinen Beitrag zum Ausbau dieser Infrastruktur und ja ich habe auch Fastned-Anteile gezeichnet. Und darum werde ich keine Möglichkeit jetzt und in Zukunft auslassen, dies zu unterstützen, ich gebe doch lieber Fastned nen Euro für Ihr Engagement als nem RWE oder anderem Dinosaurier 30ct fürs Nichtstun (im Bereich der Schnellader)....

Grüße

Jack
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon eDEVIL » Sa 7. Feb 2015, 10:38

Kommt halt drauf an, ob man mit 1 eur/kwh noch eine hohe Auslastung schaft.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11231
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Zwei AC43 Ladekorridore in Deutschland!

Beitragvon michaell » Sa 7. Feb 2015, 10:51

eDEVIL hat geschrieben:
Kommt halt drauf an, ob man mit 1 eur/kwh noch eine hohe Auslastung schaft.


Ist wie immer eine Frage der Nachfrage und des Angebotes
Momentan ist es halt so das es zu wenige E-Autos in freier Wildbahn anzutreffen sind.
Wenn es mal 100000 oder die geforderten 1 Million sind von der Mutti, dann wird
man Schlange an den Schnellladern stehen und dann wird der Ladepreis das regeln :)

Momentan haben wir einfach das Hühner Ei Syndrom.

Und mal ganz ehrlich wer ein E-Auto hat der wird das meistens sowieso zu Hause laden, Schnarchladung
über die Nacht, das reicht doch locker für 50 bis 70% der E-Auto Fahrer.

Thema Schnellader ist doch wie immer ein Reichweitenproblem für Vielfahrer, Urlaubsfahrt usw.
Für den/die Pendler ist das alles nicht ganz so wichtig.
Auto steht über Nacht in der Garage, dann pendeln zur Arbeit, Auto steht Firmenparkplatz,
dann nach Hause Garage, okay zwischen durch nochmal schnell Einkaufen usw.

Klar brauchen wir viele Lader, aber die meisten werden doch im Speckgürtel der Städte benötigt
für die Pendler müssen das alles keine Schnelllader sein ? Ich denke nein, wenn man an die Standzeiten
eines durchschnittlichen Auto´s denkt.

Für die weitreisenden dann Schnelladenetz an den Autobahnen, aber da spielen dann die Kosten
keine so große Rolle, beim Laden.

Und auch bei den Media Märkten ist die Geiz ist Geil Mentalität langsam vorbei,
aber der deutsche Michel ist es gewohnt, das er alles kostenlos bekommt 8-)
Ich nenne das dann immer Jammern auf hohen Nivea :)
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Insel für Schnarchladung
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1372
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste