ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 15. Feb 2016, 19:07

Die Klimaanlage die in handlicher Reisebusgröße bei uns vor der Tür steht, kämpft bei minus Graden immer schnell mir einer Vereisung der Wärmetauscher. Sobald der Taupunkt unterschritten wird gibt's halt viel Eis. Kann man schön in Krankenhäusern sehen wenn die Ihren flüssigen Stickstoff und Sauerstoff mit Außenanlagen auf Temperatur bringen da hängen dann einige hundert kG Eis dran.
Die E-Heizung von meinem Kangoo fängt bei 0Grad mit 5kW an und regelt dann auf 3kW runter richtig warm wird's dabei nicht. Die Dieselheizung schafft da deutlich bessere Raumtemperaturen in der Riesenkiste.

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 821
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Anzeige

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon Berndte » Mo 15. Feb 2016, 19:12

Sorry für Offtopic, aber bei unserem Kangoo Maxi 5 Sitzer heizt der "Wasserkocher" ordentlich.
Umluftbetrieb und wenn es warm werden soll Lüfter auf Stufe 3... dann später runter auf 2 oder 1.
Dabei wird es wirklich gemütlich und meine Frau ist eher ne Frostbeule.
Über Reichweite sprechen wir dann aber nicht mehr ;).
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5460
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon wp-qwertz » Mo 15. Feb 2016, 20:38

palim_palim hat geschrieben:
...Bei mir läuft die Heizung momentan super! Im Vergleich zu den anderen Fahrzeugen, die ich so vergleichen kann ( BMW 535i, Mazda CX5, SEAT Alhambra und so weiter ) hat der ZOE eindeutig die stärkste und schnellste Heizung.
2 Minuten nach Abfahrt kommt richtig heiße Luft aus den Düsen und nach 5 Minuten ist Wohlfühltemperatur im Innenraum.

... vlt. ist ja DEINE heizung kaputt :D denn das kenne ich von keinem zoe :D
freut mich zu lesen, dass du zufrieden bist. ich finde, dass die heizung bisher ein echter schwachpunkt beim zoe (der EV´s?) ist!
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4000
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon Berndte » Mo 15. Feb 2016, 20:40

Nö, mein Zoe heizt auch Spitze!
Ist wesentlich schneller warm als es im Omega war.
Nach 30 Sekunden kommt warme Luft aus den Düsen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5460
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon Jack76 » Mo 15. Feb 2016, 20:54

Kann mich nur anschliessen. Unsere Q210 heizt auch 1A seit dem Heizungsupdate Ende 2014, wird schön schnell warm so wie es sich gehört.
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon Turmel » Mo 15. Feb 2016, 20:56

@Solaris_75:

Unsere zwei Zoes (210er) hatten anfangs auch das Problem mit der zu geringen Heizkraft. Nach einem Heizungs-Update in der Werkstatt, ist jetzt bereits nach noch nicht Mal einer Minute schon schöne warme Luft zu spüren. Vor allem: Nach erreichen der eingestellten Temperatur wird jetzt nicht mehr kühle Luft in den Innenraum geblasen wie zuvor, sondern es wird weiter warme Luft erzeugt um die Temperatur zu halten.
Ich würde mal auf jeden Fall die Werkstatt aufsuchen und das Heizungs-Update checken bzw. einspielen lassen.
Ist wirklich Gold wert.....

Grüße
Turmel
Ich: Renault ZOE Intens, schwarz, meine Frau: Renault ZOE Intens Energy-blau
Wallbox crOhm EVSE1H32 sowie mobile EVSE1M40 mit Adaptern für unterwegs.
Benutzeravatar
Turmel
 
Beiträge: 134
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 16:52
Wohnort: Schwäbische Alb

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon Jack76 » Mo 15. Feb 2016, 21:01

Hi Turmel

Solaris hat nen R240, da ist das Heizungsupdate für unseren Q210 angeblich in der Werkstatt nicht verfügbar/benutzbar, stand mal in einem der ellenlangen Heizung-kaputt-freds...

Jack
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon energieingenieur » Mo 15. Feb 2016, 22:27

In Bezug auf Dämmung ist der ZOE (bzw. ein Fahrzeug im allgemeinen) nicht nur undicht wie ein Sieb, sondern durch das Einscheibenglas und die Metallhülle auch ein hervorragender Wärme-Ableiter. Zusätzlich wird während der Fahrt jedwede sich bildende Wärmeschicht an der Außenoberfläche sofort abgetragen. Ich habe zwar noch nie den U-Wert eines Autos bestimmt, aber die Leistung, die man pro Volumen bzw. pro Außenfläche braucht um es Aufzuheizen bzw. warm zu halten ist um mehrere Faktoren größer, als in einem Wohnhaus, sonst hätten wir keine Chance, von innen Eis und Schnee in so kurzer Zeit von der Scheibe zu bekommen. Weiterhin heizt eine Klimaanlage im Gebäude im Umluftbetrieb. D.h. sie erwärmt die immer wärmer werdende Luft stetig weiter. Beim Heizen eines Fahrzeugs nutze ich in der Regel Frischluft von außen, die immer von Außentemperatur auf Raumtemperatur erwärmt werden muss. Und... ein Haus steht in der Regel auch nich bei 50 oder gar 100km/h im Wind, was beim Fahrzeug auch zu einer extremen Auskühlung beiträgt.
Ich finde es also (unabhängig davon, ob die WP im ZOE nun richtig funktioniert oder nicht) in keinster Weise verwunderlich, dass eine Wärmepumpe im Haus völlig andere Ergebnisse erzielt, als eine Wärmepumpe im Fahrzeug. Leider fehlt mir heute Abend die Zeit, aber ich fände es sehr interessant, dass mal nachzurechnen.
energieingenieur
 
Beiträge: 1633
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon mlie » Mo 15. Feb 2016, 23:31

Was willst du nachrechnen? Den U-Wert vom Auto oder die Heizlast eines KFW-40 Hauses, wenn es mit 100km/h fährt? ;-)
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3219
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: ZOE Wärmepumpe - warum geht da nicht mehr

Beitragvon bm3 » Di 16. Feb 2016, 19:24

Ist bestimmt ein sauschlechter U-Wert !
Aber wieviel Quadratmeter Außenfläche hast du beim Auto und wieviel Kubikmeter Luft müssen erwärmt werden ? Das ist doch nichts.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5599
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste