Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon Nasenmann » Do 5. Jan 2017, 10:52

Twizyflu hat geschrieben:

Falls die die PTC Luft - Akkuheizung auch noch haben wollen oder machen wollen, ist es wohl nicht nur ein Batterietausch :D


Die Akkuheizung ist im Tauschakku verbaut, die elektrischen Anschlüsse hat jeder ZOE, da es den Akku mit PTC-Element schon immer in Skandinavien gab. Insofern hat man sicher auch bei einem Tausch die Heizung mit drin.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 494
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Anzeige

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon panoptikum » Do 5. Jan 2017, 15:38

Nasenmann hat geschrieben:
Die Akkuheizung ist im Tauschakku verbaut, die elektrischen Anschlüsse hat jeder ZOE, da es den Akku mit PTC-Element schon immer in Skandinavien gab. Insofern hat man sicher auch bei einem Tausch die Heizung mit drin.

Was ja auch den hohen Austauschbetrag rechtfertigen würde, da die Heizung ins Eigentum des Fahrzeugeigners übergehen kann und nicht mitvermietet wird.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon ev4all » Do 5. Jan 2017, 17:24

Meine frohe Hoffnung auf ein Batterieupgrade meiner Q210 hat gerade einen Dämpfer bekommen. Ich habe heute in einem großen Renault Z.E. Autohaus in Südniedersachsen den Betriebsleiter auf die Möglichkeit des Upgrades angesprochen, etwa so:

Ich: "Für die alten Zoes soll es ja demnächst das Batterieupgrade geben."
Er: "Nein! Wir haben ein Schreiben von Renault bekommen, dass es das nicht geben wird."
Ich: "Aber der E-Mobility-Chef Eric Feunteun hat das auf der Paris Motor Show gesagt. Ich habe selbst das Video gesehen."
Er: "Ich kann Ihnen nur sagen, wie es ist."

Falls das tatsächlich so von Renault Deutschland kommt, leisten die sich damit nach der Verweigerung der 43 kW Ladung den nächsten Klopfer. Zutrauen würde ich es denen. Ich gebe die Hoffnung aber trotzdem noch nicht auf, dass es doch möglich ist.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon biker4fun » Do 5. Jan 2017, 18:28

Wenn dem so ist, steht zu befürchten, dass auch das angebliche Rückkaufangebot seitens Renault für die alten Zoe wohl eine Luftnummer wird. Erwarten tue ich diesbezüglich ohnehin nichts. Wäre nur ein kleines Bausteinchen mehr, Renault den Rücken zu kehren... . Aber warten wir auch hier ab. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1200
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon Vanellus » Do 5. Jan 2017, 18:49

Nun mal nicht kopfscheu werden.
Ich gehe doch nicht zum Händler, lass ihn sagen: wir wissen von nichts und sage ihm dann: ich weiß es aber besser. Was soll er da sagen? Ich gehe ganz sicher von der upgrade-möglichkeit für Bestandskunden aus und warte aber, bis es die Händler auch wissen. Die können doch nicht den ganzen Tag im Internet nach den neusten Gerüchten stöbern. Aber dies ist kein Gerücht.
Dass Renault dies den Händlern noch nicht offziell mitgeteilt hat, liegt daran, dass noch nicht alle Einzelheiten klar sind. Da würde ich als Renault (komische Vorstellung) auch nichts mitteilen.

Novalek: das mit dem Rechnen müssen wir nochmal üben. 10.000 von 21.200 € sind etwas über 47% und nicht 40%. Ich finde aber keine Zoe, auch nicht mit Jahrgang 2015, für 10.000 € bei mobile.de. Ich halte das für Schwarzmalerei.
Man muss nicht alles glauben, was einem Händler erzählen und es dann noch kräftig nachschwärzen.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1335
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon ev4all » Do 5. Jan 2017, 19:12

@Vanellus: Du hast meinen Post nicht richtig gelesen. Er hat nicht gesagt "wir wissen von nichts", sondern er hat ein offizielles Schreiben von Renault bekommen, dass es kein Upgrade geben wird.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1281
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon palim_palim » Do 5. Jan 2017, 20:05

Vanellus hat geschrieben:
10.000 von 21.200 € sind etwas über 47% und nicht 40%. Ich finde aber keine Zoe, auch nicht mit Jahrgang 2015, für 10.000 € bei mobile.de. Ich halte das für Schwarzmalerei.
Man muss nicht alles glauben, was einem Händler erzählen und es dann noch kräftig nachschwärzen.


Eben.

Erstens hat wohl kaum einer vor einem Jahr 21.200 für eine ZOE bezahlt, da gabs die schon mit 5000 Euro Elektrobonus.
Zweitens liegt der Marktwert einer R240 als Jahreswagen deutlich über 10.000 Euro.

Konkret:

Ich habe vor einigen Wochen meine 1 Jahr alte R240 Zen mit Rückfahrkamera verkauft. Laufleistung 15.000km.

Ich habe im Sommer 2015 bezahlt: rund 18.000 Euro als Neufahrzeug
Ich habe inseriert für 15.000 Euro, und habe massenhaft Anrufe bekommen. Habe mich dann auf 14.000 runterhandeln lassen.

Also bei mir 4000 Euro Wertverlust im 1. Jahr was grade mal rund 22% entspricht.
So günstig bin ich noch nie weggekommen bei einem Neuwagen, was den Wertverlust angeht. 8-)

Edit: Fairerweise muss ich sagen, dass ich noch einen Satz Winterreifen und etwas Zubehör wie Mittelarmlehne und Fußmatten oben draufgepackt habe, das müsste man dann noch ausrechnen.
Zudem habe ich vor der offiziellen Ankündigung und dem Erscheinen der Preisliste des ZE40 verkauft, schätze dass ich jetzt nicht mehr ganz 14000 bekommen würde.
Nissan Leaf + Renault Twizy + 11,1kWp PV
palim_palim
 
Beiträge: 388
Registriert: Do 27. Aug 2015, 15:30
Wohnort: wild wild west

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon jo911 » Do 5. Jan 2017, 22:08

ev4all hat geschrieben:
@Vanellus: Du hast meinen Post nicht richtig gelesen. Er hat nicht gesagt "wir wissen von nichts", sondern er hat ein offizielles Schreiben von Renault bekommen, dass es kein Upgrade geben wird.
Ich hoffe nicht, daß das war wird. Dann noch keine Q90 in D und ich muß mich endgültig von Renault trennen. Eigentlich dachte ich, als Zweitwagen kann die Zoe bleiben. Ich hoffe, es gibt endlich bald mal eindeutige Aussagen dazu. :roll:
jo911
 
Beiträge: 799
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
Wohnort: München-Nord

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon harlem24 » Do 5. Jan 2017, 23:23

Hab jetzt mal Renault angetweetet, mal schaun, ob die sich mucken...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2851
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Zoe Upgrade- Rentabilitätsrechnung

Beitragvon Jack76 » Fr 6. Jan 2017, 07:22

Dieser Händler-Mist geht mir so langsam ziemlich auf die Eier, da babbelt doch jeder kleine Krauter sein eigenes kleines Wünsch-Dir-Was vor sich hin, die Kunden sind am Ende mehr verwirrt als vorher und im Zweifel fühlen sie sich dann direkt verarscht, wenn der Händler Blödsinn erzählt hat. Gepaart mit den Glanzleistungen mancher hier bereits ausführlich diskutierter Renault-Werkstätten... Grauenhaft!
Kein Wunder dass Tesla auf Direktvertrieb setzt und mal wieder alles richtig macht...
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste