Zoe trifft Ampera E

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon sensai » Mo 6. Feb 2017, 09:09

Mitte März bekomme ich einen E-Bolt für ein Wochenende.
Ist ein Benchmark Fahrzeug.

Bin schon sehr gespannt drauf ob er das Zeug für unseren neuen Familienwagen hat.
Niedrigstenergiehaus (17 kWh/m²) mit Wärmepumpe und Tiefenbohrung

Zoe Intens 12/2014 mit 17" TechRun und Folierung
IONIQ Premium schwarz: Bestellt November 2017 (#sangl 371) Liefertermin März 2018
Benutzeravatar
sensai
 
Beiträge: 524
Registriert: Do 23. Apr 2015, 13:26
Wohnort: Graz Süd

Anzeige

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon Mike » Mo 6. Feb 2017, 09:43

Weder bei dir zu Hause, noch in deiner Firma, wirst du den Bolt/Ampera e über Nacht/Tag voll bekommen. Wenn das keine Rolle spielt könnte er passen. ;)
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon Karlsson » Mo 6. Feb 2017, 20:28

Mike hat geschrieben:
Weder bei dir zu Hause, noch in deiner Firma, wirst du den Bolt/Ampera e über Nacht/Tag voll bekommen. Wenn das keine Rolle spielt könnte er passen. ;)

Der Bolt sollte auch eine CCS1 Buchse haben, für die man in Europa keine DC Säule finden wird.
Sprich der könnte hier nur mit Typ2-Typ1 Kabel geladen werden mit 6,6kW. Bzw legal zuhause 4,6kW.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12538
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon Jack76 » Mo 6. Feb 2017, 20:43

Karlsson hat geschrieben:
...Der Bolt sollte auch eine CCS1 Buchse haben, für die man in Europa keine DC Säule finden wird.
Sprich der könnte hier nur mit Typ2-Typ1 Kabel geladen werden mit 6,6kW. Bzw legal zuhause 4,6kW.


Jupp und deswegen tauscht Opel nicht nur den Kühlergrill-Einsatz und die Logos sondern auch den Ladeanschluss gegen ne Combo-2 Buchse... Darin waren sich die Amis und Deutschen bei der Standardisierung des "Combo-Anschluss-Ports" nämlich ziemlich einig, das auf jeden Fall der zugehörige Einsatz identische Außenmaße, zwecks einfacherer Adaption hat... ;-)
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon novalek » Mo 6. Feb 2017, 20:55

Ich stell mir immer vor, man kann auf Arbeit nicht laden. Kommt groggy nach Hause und soll dann noch an die öffentliche, zeitlimitierte DC Ladesäule. Das Spielchen mit dem Umparken und ggf. noch Fußweg macht man 4 Wochen und will einfach möglichst kurz in der heimischen Tiefgarage laden, damit man am Abend noch ins Theater oder zur KarnelvalsSitzung fahren kann.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1949
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon harlem24 » Mo 6. Feb 2017, 21:02

Wie häufig mußt Du bei 250-300km Reichweite vollladen?
Ich käme mit einer Ladung über eine Woche weit.
Bei einer Lademöglichkeit zuhause ist es eh egal, weil Du dann im Zweifle abends einfach ansteckst und morgens ist immer genug Ladung da.
Ansonsten 1/2h an die CCS Säule und gut ist, zumindest in 90% der Fälle.
Oder Du fährst zum Theater oder zur Karnevalssitzung und lädst dort...
Eigentlich kein großes Problem.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2845
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon Jogi » Mo 6. Feb 2017, 21:07

novalek hat geschrieben:
Karnelvalssitzung

Wusst' ich's doch:

"Elektrische Karren fahren nur die Narren" tätää, tätää, tätää...:twisted:
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3160
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon panoptikum » Do 9. Feb 2017, 14:52

Elektrofahrer hat geschrieben:
Ladebuchse vorne links geht mal garnicht. Hat der Ioniq die nicht auch links? Hmmm? Muss ja ein Grund haben.

In Japan ist Linksverkehr. Vielleicht deshalb?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon panoptikum » Do 9. Feb 2017, 14:56

Karlsson hat geschrieben:
Buchse vorne links ist für die heimische Garage sicher super. Für öffentlichen Parkraum große Sch***. Wenn man nicht verkehrt rum parken will, ragt der Stecker auf die Straße.

Also bei uns in Ö ist das links Zufahren auf Hauptstraßen und Straßen mit Schienenverkehr im Ortsgebiet verboten.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Re: Zoe trifft Ampera E

Beitragvon panoptikum » Do 9. Feb 2017, 14:59

Karlsson hat geschrieben:
macfan hat geschrieben:
Im Gegensatz zum Zoe wird er wohl einen größeren Kofferraum bieten (aus meiner Sicht für eine junge Familie aber trotzdem zu klein) und mehr Platz auf der Rückbank.

Also hinten fällt er schon sehr flach ab. Ob da noch Kopffreiheit auf der Rücksitzbank besteht?
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
panoptikum
 
Beiträge: 1279
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
Wohnort: Graz Ost

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste