ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon Herr Fröhlich » Mo 24. Aug 2015, 21:17

Leider zerfransen die Themen mit der Zeit immer erheblich, sodass ich jetzt noch mal versuche ein Fazit zu ziehen, damit ich unserem Hausmeister morgen schon mal ein paar Hinweise geben kann:

Ja, die 11kw können zu einer Überlastung führen ABER dann knallt die Sicherung direkt durch !
Eine Sicherung die "anschmort" - danke für den Humor :D - gibt es nicht !
Ist die ZOE an dem Tag nicht vor Ort muss es eine andere Ursache geben !

Wichtig ist das gesamte Haus mit entsprechend großem Belastungsschutz auszustatten. !!??
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 830
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Anzeige

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon Herr Fröhlich » Di 25. Aug 2015, 16:29

So, jetzt ist es auch geklärt! Eine kaputte Wasserpumpe war der Bösewicht.
Zur Sicherheit bekommt die 16A Dose nun eine 32A Sicherung und ich kann weiter tanken.
Danke für die Ungerstützung, der Hausmeister hat Augen gemacht UND es verstanden.
Guter Mann :)
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 830
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon eDEVIL » Di 25. Aug 2015, 16:30

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Zur Sicherheit bekommt die 16A Dose nun eine 32A Sicherung und ich kann weiter tanken.

Aha -was ist daran sicherer eine 16A Dose mit 32A abzusichern????
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11276
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon Jack76 » Di 25. Aug 2015, 16:45

eDEVIL hat geschrieben:
Herr Fröhlich hat geschrieben:
Zur Sicherheit bekommt die 16A Dose nun eine 32A Sicherung und ich kann weiter tanken.

Aha -was ist daran sicherer eine 16A Dose mit 32A abzusichern????


Na ist doch klar, die Sicherung brennt erst nach der Dose durch, oder der Hütte, je nachdem.... :twisted:
Jack76
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon Timelord » Di 25. Aug 2015, 18:30

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Zur Sicherheit bekommt die 16A Dose nun eine 32A Sicherung und ich kann weiter tanken.


Ähm....hallo? Wessen Idee war das denn?
Timelord
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 21. Apr 2015, 14:09

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon imievberlin » Di 25. Aug 2015, 18:50

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Zur Sicherheit bekommt die 16A Dose nun eine 32A Sicherung und ich kann weiter tanken.


Um Himmels Willen !!! Bloß nicht !
Ich hoffe die Idee kam von einem völlig unwissenden Hobbyglühbirnentauscher und nicht vom Hausmeister oder gar vom Elektriker !
Andersrum wäre es nicht so das Drama obwohl dann die Sicherung öfter fliegen könnte da man davon ausgeht das an einer CEE32 auch 32A möglich sind.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon ATLAN » Di 25. Aug 2015, 18:56

Ich denke es wird eine eigene Vorsicherung gemeint sein, vor dem 16A Automaten der CEE - wenn das ein Elektriker war, von dem diese Ankündigung stammt, alles andere wäre nämlich grober Unfug!

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2176
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon Zoelibat » Di 25. Aug 2015, 19:15

Herr Fröhlich hat geschrieben:
So, jetzt ist es auch geklärt! Eine kaputte Wasserpumpe war der Bösewicht.
Zur Sicherheit bekommt die 16A Dose nun eine 32A Sicherung und ich kann weiter tanken.
Danke für die Ungerstützung, der Hausmeister hat Augen gemacht UND es verstanden.
Guter Mann :)

Keine Korrektur: Du kannst weiter laden. :-)
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon Herr Fröhlich » Di 25. Aug 2015, 20:19

Ok?
Die Idee kommt wirklich vom Elektriker.
Also besser nein????
Oh man, ich habe so überhaupt keine Ahnung. Bisher hat es ja so wie es war geklappt.
Was ist an 32A Sicherung für 16A laden falsch?
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 830
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 20:07
Wohnort: Troisdorf

Re: ZOE ungerechtfertigt verdächtigt für Stromausfall

Beitragvon Berndte » Di 25. Aug 2015, 20:28

Da ist nichts falsch dran, vielleicht nur falsch ausgedrückt:
Wenn du an einer CEE32 Steckdose lädst und die Leitung auch dafür ausgelegt ist, dann ist das auch ok so.
Falls aber eine CEE16 und vielleicht sogar nur eine dünne Zuleitung (1,5mm²) verlegt ist, dann gehört dem Elektriker der Schein entzogen!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5459
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste