Zoe: Rechtslenker aus England zu empfehlen?

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe: Rechtslenker aus England zu empfehlen?

Beitragvon xado1 » Do 13. Apr 2017, 19:48

jensebens hat geschrieben:
Also ich fahre seit 2 Jahren einen Rechtslenker Leaf. Wenn ich in der Stadt parke, steige ich auf dem Bürgersteig aus :lol:
Parkhaus: Na ja, zur Not steigt man halt aus... Aber das müssen Autofahrer der btritischen Streitkräfte (z.B. Paderborn) auch tun.
Ich würde jederzeit wieder einen Rechtslenker kaufen!
Grüße Jens

hab mir auch schon einige male überlegt,einen rechtslenker zu probieren.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4012
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Re: Zoe: Rechtslenker aus England zu empfehlen?

Beitragvon TobsCA! » Fr 14. Apr 2017, 20:00

Kenne auch einige die Japaner fahren.
Die haben alle so einen Müllgreifer im Fussraum liegen. Damit kann man sich gut die Parktickets schnappen.

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 67 000km, 12 000 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 347
Registriert: Do 25. Jun 2015, 19:22
Wohnort: Leonberg

Vorherige

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nopax und 5 Gäste