Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon tango » Mo 16. Jan 2017, 15:33

Deinen Elektriker würde ich aber auch mal ans Kreuz schlagen! Warum baut der diesen riesigen uralt-Ferraris-Zähler da an? Es gibt so richtig schicke digitale 3-Phasen-Zähler, die auch eine MID-Eichung haben und zusätzlich noch über MODBUS ausgelesen werden können. Kostet 140 Euro und ist z.B. hier erhältlich:
SDM630
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 514
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Anzeige

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon HubertB » Mo 16. Jan 2017, 16:01

So einen alten Ferraris Zähler kriegst Du für ein paar Euro nachgeworfen.
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2110
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon Jogi » Mo 16. Jan 2017, 16:04

Wollte ich auch grade sagen...

Und für den Einsatzzweck würde ich bei dem sogar auf eine Eichung verzichten.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon bm3 » Mo 16. Jan 2017, 16:23

Die alten Zähler haben auch einen nicht zu übersehenden Standby-Verbrauch und der geht hier leider nicht auf die Rechnung des Netzbetreibers sondern auf seinen vorgelagerten Zähler. Da kommt auch dann ordentlich was allein für Standby zusammen übers Jahr. :)
Wenn das nun aber ein paar Jahre lang so geht, dann hätte sich eine neuer digitaler Zähler vielleicht doch schon allein dadurch bezahlt gemacht ?
Wie so oft, wahrscheinlich etwas zu kurz gedacht vom Hauselektriker, aber den muss ja auch der Verbrauch nicht weiter kümmern... :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5568
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon Jogi » Mo 16. Jan 2017, 16:37

LS-Automat vor dem Zähler, bei Nichtgebrauch ausschalten.
- dann kann auch der Juice Booster eingesteckt bleiben.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3162
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon Zoe717 » Di 17. Jan 2017, 08:09

Danke für Euere rege Beteiligung. Kann und will dazu jetzt aber keine Stellung nehmen, weil ich andere Sorgen habe.

Kennt Ihr den Thread "Problem mit Heizung"? Fangen wir hinten an: Ich warte jetzt auf den Abschleppdienst, weil man lt. Renault Assistance sonst keinen Anspruch auf Leihwagen hat, wenn man noch selbst in die Werkstatt fährt.

Jetzt versuche ich mal, chronologisch zu schildern, was so abging.

Samstag das Fahrzeug bei Autohaus Schlesner abgeholt. (Edit: Hier hatte ich aus Spaß die FB gedrückt; hatte da keine negativen Auswirkungen)
Heimgefahren, alles wunderbar geheizt. Mit Fernbedieung oder per App NICHT vorgeheizt - auch nicht nach den beiden Ladungen. Die Heizung ist gut, wenn sie denn geht!

Sonntag in der Garage vorkonditioniert. Fuhr dann warm und mit Heizung 10 km zum Cousin. 1 Stunde später mit FB Heizung eingeschaltet. Ab da kalte Luft! Bin 10 km weiter gefahren und wir froren! Kalter Luftzug! Gar keine Luft wäre besser gewesen. Nach 2 Stunden Besuch nach Hause gefahren. Per App eingeschaltet. Nur Gebläse - keine Wärmepumpe. Erwartete ich ja schon so - aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Es blieb alles kalt!

Zuhause den Fön-Trick angewandt. (Siehe renault-zoe-probleme/problem-mit-heizung-t8057-530.html )

Und siehe da - es ging! Als der Außenfühler sich wieder auf 10 Grad abkühlte, sprang die Wärmepumpe wieder an. Ab da wieder alles ok. Am Kabel in der Garage vorheizen und zur Arbeit gefahren. Mittagspause OHNE FB essen gefahren - alles top. Nachhause OHNE FB - alles top. (Hätte FB und App dabei eigentlich gerne genutzt; hatte nur Angst, kalt wieder nach Hause fahren zu müssen)

Nach erfolgreichem Fön-Trick Herrn Berg per Mail informiert. Er konnte das nicht nachvollziehen. Seine private und geschäftliche Zoe hätten diese Probleme nicht. Habe ihn darauf angesprochen, dass hier im Forum Schlesner-Kunden Probleme haben. Er antwortete, dass bei der Vielzahl von seinen Zoe-Verkäufen man natürlich auch in diesem Thread Kunden fände, die Probleme hätten. Ich lasse das mal so stehen.

Wir hatten noch weiter Kontakt und damit wir uns hier nicht falsch verstehen. Nicht Hr. Berg ist das Problem! Renault ist das Problem! Steht alles schon im Problem-Thread von anderen. Wozu also die Unfähigkeit Renaults jetzt nochmal im Detail erläutern.

Es ist ein Unding! Renault Deutschland muss endlich reagieren! Und Renault Deutschland wird auch noch eine Mail von mir bekommen.

Mir ist es aber wichtig, Euch zu informieren, dass auch der neue Zoe zickt!

Wenn mein Auto aus der Werkstatt kommt und die Heizung wieder läuft, werde ich nur noch zuhause am Kabel vorheizen. Keine FB und keine App mehr. (Zumindest, wenn es draußen unter 0 Grad hat). Renault verkauft uns das Ding mit Vorheizung und genau dann, wenn man die Heizung dringend vorheizen will, damit sie schon mal warme Luft bringt, wenn man losfahren will, schaltet sich die Heizung einfach komplett aus. NULL Verbrauch im Momentanverbrauch.

To be continued.

Nachtrag: Jetzt meinen Freunden und Kollegen hiervon erzählen zu müssen, ist nun wirklich nichts schönes. Es wirft ein schlechtes Licht auf E-Mobilität. Und genau das ist es, was mich am meisten ärgert. Der Zoe macht Spaß und ist ein schönes Auto! Aber das hier schadet - nicht zuletzt Renault.
Euere Französinnen in allen Ehren. Meine Historie: der Panda, der Mazda, der Audi & der Golf. Warum sollten Nichtverbrenner nicht auch männlich sein? Mein Mann & ich sind es ja auch. :mrgreen:
Zoe717
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:21

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon Mike » Di 17. Jan 2017, 09:47

Übel, das die neue ZOE ebenfalls mit der Heizung/Wärmepumpe Probleme machen kann ...

Zoe717 hat geschrieben:
Es wirft ein schlechtes Licht auf E-Mobilität. Und genau das ist es, was mich am meisten ärgert. Der Zoe macht Spaß und ist ein schönes Auto! Aber das hier schadet - nicht zuletzt Renault.

Das schadet nur Renault :!:

Bei anderen EVs ist die Heizung gar kein Thema!
Sie funktioniert einfach und die Wärmepumpen machen wesentlich weniger Radau als bei der ZOE. Weder beim Leaf noch beim Ioniq oder Soul hört man viel von der Wärmepumpe. Es geht anscheinend auch anders.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon Zoe717 » Di 17. Jan 2017, 11:48

Habe jetzt einen Leih-Zoe. Renault kann jetzt schon mal die Abschleppkosten zahlen. Selber fahren wäre schneller gewesen. Halber Arbeitstag futsch. Ich dachte, ich wäre kein Pionier mehr. :-)

Leih-Zoe 48 km Restreichweite. 40 km hab ich Hin- und zurück. Wenn ich meinen heute Abend nicht wieder bekomme, muss ich erstmal den hier nachladen. ^^

Werde an dem heute Abend mal die FB nutzen. ^^
Euere Französinnen in allen Ehren. Meine Historie: der Panda, der Mazda, der Audi & der Golf. Warum sollten Nichtverbrenner nicht auch männlich sein? Mein Mann & ich sind es ja auch. :mrgreen:
Zoe717
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:21

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon Zoe717 » Di 17. Jan 2017, 12:51

Herr Berg hat mir geschrieben und mich daran erinnert, dass wir nicht nur das von mir nacheditierte Vorheizen per FB durchführten, sondern bei der Einweisung auch einmal mit der App durchführten. Es kam dabei zu keinem "Software-Crash" - denn ich konnte ja wohlig warm nach Hause fahren.

Fakt ist, dass beim App-Versuch der Zoe noch im Vorführraum war. Dort hatte es 13 Grad, wie ich mich erinnere. Der FB-Versuch geschah wenige Minuten nach Verlassen der Halle. Vermutung (!) ist, dass der Außensensor noch über Gefrierpunkt lag. Es war generell nicht soo kalt. In Werten kann ich das aber nicht mehr ausdrücken.
Euere Französinnen in allen Ehren. Meine Historie: der Panda, der Mazda, der Audi & der Golf. Warum sollten Nichtverbrenner nicht auch männlich sein? Mein Mann & ich sind es ja auch. :mrgreen:
Zoe717
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:21

Re: Zoe R90 mit großem Akku ist da - Thread statt Blog

Beitragvon unityportal » Di 17. Jan 2017, 18:29

Schade das mit der Heizung. Was mich jedoch viel mehr interessiert, wie hoch ist die Reichweite im Ecomodus ohne Autobahn bei momentanen Temperaturen im Moment. Möchten uns gerne den neuen Akku holen und hätten bis dahin gerne ein paar Erfahrungswerte. Vielleicht gibt's auch ein Foto, würde gerne mal den Akkustand nach dem Aufladen ohne Showroomeffekt sehen.
Zoe Zen Fahrer - 100% elektrisiert
25kW PV-Anlage für reichlich Ökostrom - Heizen mit Infrarot (235m²) - Fahren mit Zoe - Kosten 0,-
Benutzeravatar
unityportal
 
Beiträge: 95
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 17:55
Wohnort: Dallein

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast