ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Renault ZOE Themen, zu denen es kein eigenes Unterforum gibt

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon Berndte » Fr 30. Jun 2017, 11:43

Nasenmann hat geschrieben:
...Du vergisst die 10% schlechtere Effizienz des Motors im Fahrbetrieb und schon sind es 25% Unterschied, das ist je nach Fahrleistung und was man für den Strom bezahlt durchaus erheblich.


Hatten wir doch auch schon ausführlich diskutiert, oder etwa nicht?
Also wo sind deine Messwerte? Ach nein, du berufst dich ja auch wie bei den NEFZ Werten auf die Angaben von Renault.

Die Testfahrten hier aus dem Forum werden dann einfach ignoriert.
Der Renault Verkäufer hat damals den R240 wegen angebliche besserer Effizienz angepriesen... daraufhin wurde das Fahrzeug auch so gekauft und was nicht sein darf, darf nicht sein.
Jetzt kommen hier Leute aus dem Forum und machen Testfahrten und stellen fest, dass daran gar nichts ist?
Skandal! Aber die Kaufentscheidung muss jetzt wieder bei jeder Gelegenheit gerechtfertigt werden.
Fakten stören da nur.

Warum wohl liegen die Reichweitenrekorde ausschließlich und immer noch beim Q210? (41er Akkus mal ausgenommen)

Genau deshalb reagiere ich da mittlerweile bissig drauf.

HeinHH hat geschrieben:
... Und diese Aussage ist - insbesondere Angesichts Deiner Ausführungen - korrekt.

Sicher, in dieser genauen Beziehung korrekt, aber war es so gemeint?
Gerade weil auch immer wieder Effizenz mit Ladeverlusten gleich gesetzt wird.

Ich kann mich grob erinnern, dass ich früher viel detailierte und auch technisch tiefgreifendere Beiträge geschrieben habe.
Ja, sogar ellenlange Messstrecken gemacht habe... leider wird das immer mehr ignoriert... wobei wir wieder genau bei den ersten Worten in dieser Antwort ankommen.... :roll:
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5454
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon Nasenmann » Fr 30. Jun 2017, 12:25

Ich habe sowohl 210er als auch 240er an 2 aufeinanderfolgenden Tagen bei ähnlichem Wetter und mit den gleichen Reifen gefahren und der 210er lag ziemlich exakt um 10% über dem 240er beim Verbrauch.

Dass du keine Rekorde mit dem 240er findest liegt wohl eher daran, dass sich die wahren Cracks am anfang eine Zoe zugelegt haben und als der 240er aufkam, dann auch so langsam "normale" Leute zugeschlagen haben.

Und noch was zum Thema Ladezeit mit Ziegel. Also beim Test damals haben beide Wagen fast exakt die gleiche Leitung gezogen (ca. 1750 Watt), also wie kommst du dann bitte darauf, dass 3-5 Stunden mehr Ladezeit keinen Mehrverbrauch bedeuten? Abgesehen davon geht auch irgendwann mal die Sonne unter und die PV liefert nichts mehr, man muss also abstecken oder teuren Strom zukaufen.
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 494
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon Berndte » Fr 30. Jun 2017, 13:03

Nasenmann hat geschrieben:
... (ca. 1750 Watt), also wie kommst du dann bitte darauf, dass 3-5 Stunden mehr Ladezeit keinen Mehrverbrauch bedeuten? ....

Weil ich im Gegensatz zu dir den Unterschied zwischen Wirk- und Blindleistung kenne.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5454
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon Blue shadow » Fr 30. Jun 2017, 13:49

Gut ...aber die längere ladezeit ist kein indiz für effizients....standby verluste

Halten wir fest...die q's sind besser als sie renault uns weiss machen will
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2461
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon Tho » Fr 30. Jun 2017, 14:22

Wir haben Q210 und R90 und auf meinem Arbeitsweg ist der Verbrauch laut Anzeige +-0,5kWh/100km gleich.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5601
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon Nasenmann » Fr 30. Jun 2017, 14:33

Berndte hat geschrieben:
Nasenmann hat geschrieben:
... (ca. 1750 Watt), also wie kommst du dann bitte darauf, dass 3-5 Stunden mehr Ladezeit keinen Mehrverbrauch bedeuten? ....

Weil ich im Gegensatz zu dir den Unterschied zwischen Wirk- und Blindleistung kenne.


Schöne Wortklauberei. Nur dass deinen Stromzähler und deinen Stromanbieter im Privatbereich die Blindleistung nicht die Bohne interessieren. In nem Verbrennerforum würdest du wahrscheinlich mit dem Luftverbrauch argumentieren :-D

Gegen die untergehende Sonne müsstest du jetzt noch anbringen, dass sie ja gar nicht untergeht sonder einfach woanders scheint. :-P
Zoe Intens R240 Arktisweiß sonst nix

Kein Akkuupgrade bei Renault bis 07/17 und auch nichts in Sicht -> Ioniq Style in weiß bestellt
Benutzeravatar
Nasenmann
 
Beiträge: 494
Registriert: Do 23. Mai 2013, 10:06

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon Lewis » Fr 30. Jun 2017, 15:00

@berndte
Nasenmann hat keinen Q, daher kapiert er auch nicht was du ausdrücken willst.
2013er R210(MA 7)
2017er Q90(MA 17R)
Benutzeravatar
Lewis
 
Beiträge: 121
Registriert: Di 23. Mai 2017, 16:23
Wohnort: Osthessen

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon Berndte » Fr 30. Jun 2017, 15:03

Häh?
DU willst mir jetzt hier allen Ernstes was von Stromzähler und Elektrotechnik erzählen?
DU hast einfach noch nicht kapiert, warum die Q Modelle an einphasiger Ladung länger benötigen als die R.

Und nein, es hat überhaupt nichts damit zu tun wieviel ich im Endeffekt effektiv für eine Ladung zahlen muss.
Die "Standby"-Verluste (sofern man sie so bezeichnen mag, denn Standby ist es ja nicht, wenn der Wagen lädt) sind nicht wirklich ausschlaggebend... lass es 100W sein, mehr sicher nicht.
Wenn der Zoe aufgewacht ist, aber keine Heizung, Radio, Licht oder dergleichen an ist, ist so gut wie kein Strom aus Akku oder Netz messbar.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5454
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon Twizyflu » Fr 30. Jun 2017, 16:35

Nasenmann hat geschrieben:
Jack76 hat geschrieben:
Nasenmann hat geschrieben:
Und wie kriege ich diese Ladekrücke dann effizient an meiner PV-Anlage geladen? ;)


Mal Hand aufs Herz, aber meinst Du wirklich die 15% machen den Kohl wirklich fett?


Du vergisst die 10% schlechtere Effizienz des Motors im Fahrbetrieb und schon sind es 25% Unterschied, das ist je nach Fahrleistung und was man für den Strom bezahlt durchaus erheblich.


Jetzt mal im ernst... Ich habe meinen Q90 mit einem R240 verglichen. Gleiche Strecke, zeitgleich hintereinander, gleiche Geschwindigkeit.
Es sind 1,4 kWh auf die gesamte Strecke (160 km) um gewesen.

Wenn du auf dem Laden beharrst habe ich eine coole Info:
Mein IONIQ braucht 12,5 kWh / 100 km bei Tempomat 105 km/h wo die ZOE im Schnitt 15,x kWh braucht.
Das heißt du zahlst mal gepflegt 60c bis ca. 1 EUR mehr auf 100 km wie ich (Batteriemiete mal außer Acht gelassen).

Da können die paar Prozent beim Laden keine Rolle mehr für euch spielen... echt nicht.
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18543
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: ZOE Q90- jetzt offiziell in Deutschland!

Beitragvon roxxo_by » Fr 30. Jun 2017, 18:27

ich hab langsam auch den eindruck dass man sich irgendwann selbst verrückt macht. hab mich auch schon dabei erwischt und dreh gerade die 3 runde durchs forum um die perfekt ladevariante rauszufinden :)

ich freu mich auf jeden fall auf meinen q90 und 5% hin oder her, nicht so wichtig. manche sind schon gestorben an perfektionismus ;)
roxxo_by
 
Beiträge: 158
Registriert: Di 25. Apr 2017, 21:38

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste